Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Brabant Nacht 2017 – Van Gogh Zundert

By Posted on 9 2 m read

Zundert – Geburtsstadt von Vincent van Gogh

Eine lange Nacht in Zundert, der Geburtsstadt von Vincent van Gogh, auf den Spuren des großen Künstlers. Das wollten wir uns nicht entgehen lassen! Wir hatten schon Brabant Nacht 2016 sehr genossen. Damals wandelten wir in seiner Heimatstadt Herzogenbusch auf den Spuren von Hieronymus Bosch. Dieses Jahr sollte sich also in Zundert alles um Vincent van Gogh drehen. Hier in Zundert ist van Gogh aufgewachsen. Die Eindrücke eines nicht entbehrenden, aber doch vergleichsweise einfachen Lebens und der Ländlichkeit sollten ihn dauerhaft prägen. Sein gesamtes Werk zeugt von Van Goghs Liebe zur Natur.

Vincent van Goghs Geburtshaus

Der Abend beginnt in van Goghs Geburtshaus. Heute ist es mit einem modernen Anbau zu einem kleinen Van Gogh Zentrum ausgebaut worden (das Vincent van Gogh Huis). Hier wird in einer eindrucksvollen Ausstellung die Kindheit des jungen van Gogh vermittelt. Sogar der Garten wurde nach Notizen der Mutter möglichst originalgetreu gestaltet. In diesem Garten nehmen wir einen kleinen Cocktail und machen einen Rundgang durch das van Gogh Huis. Im Anschluss geht es hinüber zur Kirche, in der Vincents Vater als Pastor arbeitete.

Ein künstlerischer Landsitz – die Oude Buisse Heide

Im Anschluss lernen wir ein weiteres Highlight des kleinen Nordbrabant’schen Städtchens kennen. Van Gogh ist nämlich nicht der einzige Künstler mit Bezug zu Zundert: Gleich vor den Toren der Stadt liegt die Oude Buisse Heide. Dieses Landgut diente dem Künstler Richard Roland Holst und seiner Frau viele Jahre lang als sommerlicher Sitz. 1945 wurde das 200 Hektar große Gebiet gespendet und ist heute als Naturschutzgebiet erhalten und zugänglich. Hier ist das alte Herrenhaus erhalten und auch ein kleines Atelier, in dem wir die Nacht verbrachten.

Krönender Abschluss war ein Workshop, in dem wir unter fachhkundiger Anleitung an Staffeleien selbst versuchen durften, Vincent van Gogh nachzueifern. Das Ergebnis unserer Bemühungen zeige ich hier nicht. Es war, nun ja, sagen wir mal, wir möchten den armen Vincent hier nicht beschämen.

Share this article

9 Comments
  • Alex
    September 28, 2017

    Wow, dort muss ich auch mal hin! Er war zwar etwas durchgeknallt, aber hat unglaubliche Werke geschaffen. Der Workshop war bestimmt eine einmalige Erfahrung.

    • alexa
      September 28, 2017

      Hm, durchgeknallt würde ich jetzt gar nicht mal unbedingt sagen. Gequält und getrieben bestimmt. Faszinierend, wie in so einem unruhigen Geist solche Werke entstehen können 🙂 Und er hat sein ganzes (kurzes) Leben lang weiter gemacht, obwohl keiner an ihn glaubte.

  • Angela
    September 28, 2017

    Das war bestimmt ein schönes Erlebnis. Und die selbstgemalten Kunstwerke auf dem letzten Foto können sich doch auch sehen lassen!
    Liebe Grüße
    Angela

    • alexa
      September 28, 2017

      Oh ja, sehr schön! Unsere haben wir ja vorsichtshalber nicht fotografiert 😉

  • Guten Abend liebe Alexa,
    danke für deinen Kommentar bei mir. Ich liebe die Kunst und solche Kunstwerke. Ich finde die Kunstwerke auf dem letzten Bild echt gut. 🙂

    Liebste Grüße,
    Sandra.

  • Margit Lauter
    Oktober 4, 2017

    Das war bestimmt ein sehr schönes Erlebnis.

    Lg Margit

  • Filine
    Oktober 7, 2017

    Ein tolles Erlebnis und das nenne ich mal einen kreativen Workshop- da darf man sich doch sehr geehrt fühlen! Finde ich einfach nur genial und ich bin sicher- so schlecht ist dein Werk auch nicht. Es kommt immer auf die Betrachtungsweise an liebe Alex 😊

  • Lippenstift-und-Butterbrot
    Oktober 7, 2017

    Liebe Alex,

    ich glaube, was das künstlerische Talent anbelangt, schlage ich dich um WELTEN 🙁
    Auf einer Feier sollten wir ein kleines Herz auf einer Tafel verewigen. Eigentlich eine leichte Sache, doch sogar die habe ich verhauen.

    Dein Event war aber mit Sicherheit ein tolles Erlebnis, das sieht man ja wieder einmal an den wunderschönen Fotos.

    Liebe Grüße
    Sabine

    • alexa
      Oktober 8, 2017

      Oh ja, dass du mich um Welten schlägst, glaube ich SOFORT! Und ja, es war wirklich sehr schön!!

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.