Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Community

Unser abgefahrener Sommer – Urlaub im freien Fall

Ab nach vorne und ran an den Speck! Während die meisten von uns den Sommer gechillt in der Strandbar genossen haben (oder dieses Jahr vielleich mit Glühwein am Kamin), haben die beiden prominenten YouTuber Patrizia Palme (sie hat beeindruckende 166.000 Follower) und Denis „Der Hardi“ Hartwig (sogar enorme 384.000 Follower) ihre Zeit auf viel spannendere Art verbracht…

Ich hatte euch schon im Juli von ihrer Challenge erzählt, mit der Deutschen Bahn quer durch Deutschland zu reisen. Hier wollten sie 12 Städte besuchen und sich von 12 Herausforderern mit 12 Challenges an die Grenze treiben lassen. Die 12 Herausforderer arbeiten alle bei der Deutschen Bahn – und haben jeweils ein ganz besonderes Hobby. Die beiden Internet-Größen wurden auf den ganz unterschiedlichen Spezialgebieten herausgefordert und haben sich mit ihrem jeweiligen Gastgebern gemessen.

Es sind nur 4.000 Meter! … Im freien Fall! Würdet ihr euch das hier trauen?

Herausgekommen sind die verrücktesten Stationen: In Hannover ging es zum Wakeboarden, in München zum Longboarden. Ein Multicopter-Rennen stand auf dem Programm und im Elbsandsteingebirge ging es beim Sportklettern hoch hinaus. Wirklich vielseitige, sportliche Challenges also – für jeden Geschmack war etwas dabei. Mehr als nur reine Sportlichkeit war immer wieder auch eine gehörige Portion Mut und Selbstvertrauen gefragt. Und Patrizia und Dennis konnten zeigen, dass sie mehr können als nur Internet.

Fashiongirls im Fels: Das Elbsandsteingebirge aus der etwas anderen Perspektive

Also ich bin ja wirklich für viele witzige Aktionen immer gern zu haben – Sport und auch Technik sind mir keine böhmischen Dörfer. Aber gerade der Sprung wäre mir dann doch zu viel gewesen!

Na, seit ihr neugierig geworden? Wollt ihr die anderen Herausforderungen sehen oder Hintergründe erfahren? Alles Details zur Challenge findet ihr unter www.unserabgefahrenersommer.de

Was meint ihr? Welcher Herausforderer hatte die spannendste Challenge für unsere zwei YouTuber? Wer von ihnen hat am meisten Können und Chuzpe bewiesen? Und welches Mitglied der teilnehmenden Community hat sich am besten geschlagen?

No tags

Share this article

Unser abgefahrener Sommer

By Posted on 13 2 m read

Bei „Unser abgefahrener Sommer“ stellen sich zwei angesagte YouTuber 12 Tage lang 12 großen Herausforderungen.

Hitze, Schweiß und Qualen – unser abgefahrener Sommer

Sommer, Sonne, Sonnenschein – Urlaub im Süden und das süße Nichtstun genießen. So stellen sich die meisten wohl einen gelungenen Monat in der heißen Jahreszeit vor. Die beiden YouTuber Patrizia Palme und Denis „Der Hardi“ Hartwig verbringen diesen Sommer einmal ganz anders: Reisen werden sie zwar, Urlaub – nun ja… Von Nichtstun kann in ihrem Fall nämlich gar keine Rede sein. Denn die beiden reisen zur heißtesten Zeit des Jahres, vom Juli in den August mit der Deutschen Bahn kreuz und quer durch Deutschland. Dabei besuchen sie 12 Städte und werden dort von 12 Gastgebern mit 12 Challenges konfrontiert. Die 12 Gastgeber sind allesamt Mitarbeiter der Deutschen Bahn und zeigen ihre interessanten Hobbies. Wenn einer der Mitarbeiter beispielsweise begeisterter Sportkletterer ist, wird die Challenge sich aufs Klettern beziehen.

Genießt die Challenges in vollen Zügen

Die beiden werden von einem interessierten Follower begleitet (wenn ihr Lust habt – das Casting ist noch offen… Es gibt dort übrigens auch ein Jahr kostenloses Bahnfahren zu gewinnen.) und können hoffentlich auf seine Unterstützung zählen. Die werden sie auch brauchen! Denn mit Sicherheit werden die Jungs von der Bahn keinen Contest im Briefmarken sammeln ausrufen und auch kein Turnier in Hallenhalma. Was ein Bahn-Mitarbeiter wohl so in seiner Freizeit tut? Vermutlich nichts, was mit Zügen zu tun hat. Tja, ich weiß noch nicht, wer die Mitarbeiter sind, die sie casten und welche Challenges auf die mutigen YouTuber zukommen – aber ich bin mir sicher, sie werden sich warm anziehen müssen! Aber nur bildlich – denn sie werden gehörig ins Schwitzen kommen.

Topp oder Flop – was meint ihr?

Ich finde: Eine ganz schön coole Aktion! Ich werde im Sommer reinschauen und bin jetzt schon gespannt, in welchen Challenges die zwei am Ende wohl werden bestehen müssen. Mehr Infos bekommt ihr unter unserabgefahrenersommer.de. Was haltet ihr davon? Super Idee? Oder guckt ihr zu der Zeit lieber die Frauenfußball-WM? Ich finde, es passt beides!

No tags

Share this article

Wie oft sollte ich die Bettdecke wechseln?

By Posted on 2 3 m read

Wie pflege ich meine Bettdecke richtig?

Jeder kann selbst dafür sorgen, dass die Bettdecke lange Freude macht. Das gleiche gilt für die Matratze. Der durchschnittliche Erwachsene gibt nämlich pro Nach einen knappen Liter an Feuchtigkeit über die Haut ab. Diese Feuchtigkeit muss natürlich irgendwo hin. Zunächst nimmt die Bettwäsche einen guten Teil auf. Aber wenn die erst einmal feucht ist, geht ein guter Teil der Feuchtigkeit auch schnell an die Decke und die Matratze über. Hier hilft konsequentes morgendliches Lüften: Unbedingt die Bettdecke großzügig zurückschlagen, so dass Decke und Matratze durchlüften. Wer viel schwitzt, sollte die Bettdecke aufhängen; zumindest über zwei Stühle gelegt o.ä., nach Möglichkeit, zumindest im Sommer, am besten auf dem Balkon oder im Garten.

Wie oft sollte ich die Bettwäsche wechseln?

Auch regelmäßiges Wechseln der Bettwäsche hilft – je nach persönlichem Schwitzverhalten alle ein bis zwei Wochen. Denn die Bettwäsche nimmt als erstes Hautschuppen und Schweißbestandteile auf, bevor ein Teil der Feuchtigkeit an Bettdecke und Bettwäsche weitergegeben werden. Viele von uns warten wesentlich länger, bis sie ihre Bettwäsche wechseln – aber seien wir ehrlich: Frische Bettwäsche ist doch etwas Wunderbares. Dieses schöne Gefühl kann man sich schon mal jede Woche oder jede zweite gönnen!

Wie oft sollte ich meine Bettdecke wechseln?

Es hilft, wenn die Decke während ihrer Lebensdauer gut gepflegt wird. Denn wenn die Decke Tag für Tag durch starkes Schwitzen und ohne jegliches Lüften feucht gehalten wird, wird sie über kurz oder lang müffeln oder sich gar Schimmel bilden. Wer seine Decke einmal im Jahr in die Reinigung gibt, hat länger eine hygienisch saubere Decke. Wer in der heimischen Maschine wäscht, sollte die Daunendecke danach gemeinsam mit einem Tennisball im Trockner waschen. Hierdurch wird die Füllung der Decke aufgelockert, die Daunen kleben nicht zusammen. Eine professionelle Reinigung ist im Zweifelsfall die sicherere Alternative.

Unabhängig von der Pflege – über kurz oder lang sollte die Decke getauscht werden. Wie so oft, zahlt sich aber auch bei Bettdecken eine gewisse „Investition“ aus: Einfache, minderwertige Bettdecken und Kopfkissen sollten schon nach drei bis spätestens fünf Jahren gewechselt werden. Hochwertige Feder- und Daunendecken halten locker doppelt so lange.

Meine neuen Decken

So oft solltest du deine Bettdecke wechseln für einen gesunden Schlaf!

Ich habe jetzt ein neues Set Daunendecken und -kissen daheim: Zwei „Bärenweich“ Kopfkissen und Decken von Bruno. Mir war es wichtig, ein hochwertiges Füllmaterial zu haben – weiße Gänsefedern und -daunen sind super! 1. Qualitätsklasse freut mich umso mehr. Diese Federn sind nämlich besonders gut im Flüssigkeits-Abtransport. Außerdem finde ich diese Decken angenehm luftig, leicht, dabei aber schön warm.

Für die Berenweich-Decken im Speziellen spricht für mich noch, dass sie in Handarbeit in Deutschland produzieren und eine hohe Qualität haben. Außerdem habe ich 30 Tage Zeit, mich von der Decke zu überzeugen; so lange habe ich Rückgaberecht – die gesetzliche Gewährleistung gilt natürlich sowieso.

Das Nomite-Siegel garantiert, dass die Decken dank milbenfreier Hüllen für Hausstauballergiker geeignet sind. Das Oeko-Tex-Siegel garantiert Schadstofffreiheit, das Traumpass-Siegel steht für dokumentiert eingehaltenen Tierschutz bei der Herstellung der Daunen.

Unsere Gäste waren am vergangenen Wochenende begeistert. Egal ob 4 oder 40 Jahre alt – geschlafen haben alle super.

No tags

Share this article

Wohnen wo ich will – Urlaub im Ferienhaus + Gewinnspiel

By Posted on 37 3 m read

Anzeige

Wer entspannt, individuell und ruhig Urlaub machen möchte, greift am besten zum Ferienhaus.

Erschwinglicher Urlaub

Während des Studiums ist der Geldbeutel ja meist etwas knapper. Bei mir war das nicht anders. So waren auch die Urlaube etwas knapper – beziehungsweise gab es eigentlich gar keine. Für größere Fahrten oder gar Flüge war im monatlichen Budget von 600 – 800 € kein Platz. So ging es dann mal mit dem Zelt der Eltern auf einen Campingplatz in der Nähe oder mit dem Zug zu Besuch bei entfernter wohnenden Freunden. In der Gesamtschau war das alles aber kein Problem – Jugend, Sorglosigkeit und Freiheit machten das Leben auch so schön und entspannt genug, dass Urlaub eigentlich unnötig war.

Ferienhaus-Urlaub einmal im Jahr

Aber einmal im Jahr sollte es dann doch Luxus sein. Für mich waren das immer die jährlichen Fahrten nach Dänemark, am Ende der Vorsaison. Wir haben unsere klapprigen PKWs so voll gestopft wie möglich. Ein Bulli oder ein Anhänger kam auch immer mit, um den lukullischen Segen des heimischen Discounters an ferne Gestade zu tragen und nebenbei die Einkaufsrechnung niedrig zu halten. Die Fahrten waren immer schon ein Spaß für sich. Und so fuhren wir bis hinauf nach Hvide Sande oder einmal gar nach Fur im Limfjord. Viel weiter nördlich kann man ohne längere Fährfahrten in Westeuropa nicht kommen. Wir haben immer möglichst große Ferienhäuser gebucht – gar nicht so einfach, eine Unterkunft für 20 Personen zu finden! Aber gerade in der Gruppe oder besonders für Familien sind Ferienhäuser eine sehr erschwingliche Alternative.

Luxuriöser Urlaub im Ferienhaus

Diese Ferienhäuser bieten damals wie heute ein tolles Urlaubserlebnis. Wer unter sich sein mag und es nicht scheut oder es gar liebt, für sich selbst zu sorgen, für den sind sie eine tolle, freie Form des Urlaubs. Pool und Whirlpool waren für uns immer ein Muss. Eine Sauna gern gesehen. Schöne Gemeinschaftsbereiche, sowie eine Terasse mit Grillmöglichkeit bieten diese Häuser eigentlich sowieso immer. Und wer sich die Zeit nimmt, nach einem Haus zu schauen, dass ein wenig abseits liegt und schönes Flair hat, für den sind Naturerlebnis und beste Erholung garantiert. Wer kann, nimmt Fahrräder mit oder leiht sich welche vor Ort. Und auf geht’s, die Schönheit der Landschaft zu erkunden.

Anbieter von Ferienhäusern

Europas größter Anbieter von Ferienhäusern ist übrigens Novasol. Sie bieten 44.000 Unterkünfte an, verteilt über 29 Länder – von Island bis Zypern. Und ja, auch in Dänemark! Eine Qualitätskontrolle darf natürlich nicht fehlen – ob die wohl so abläuft wie in diesem Video?

Und ihr? Lust auf ein Gewinnspiel?

Wie macht ihr am liebsten Urlaub? Mögt ihr Ferienhäuser oder seid ihr eher der klassische Hotel-Typ? Schreibt mir gerne einen Kommentar mit dem Hashtag #MeinUrlaubsmoment

Gewinnt einen von zwei Gutscheinen  mit jeweils einem Wert von 25,00€ von Novasol und dazu zwei Strandhandtücher von dansommer.

Teilnahmebedinungen:
  • Ihr seid mindestens 18 Jahre alt oder habt das Einverständnis eurer Eltern
  • Ihr habt einen Wohnsitz in Deutschland
  • Teilnahme bis zum 20. Juni 2017

Der Gewinner wird in unter diesem Beitrag bekannt gegeben und hat dann eine Woche Zeit sich zu melden. Für das Teilen auf Facebook und Google + erhaltet ihr ein Extralos (Link einfügen). Ich freue mich auf eure Teilnahme!

M.D.

Update: Gewonnen haben Ania und Saskia! Bitte schreibt mir eine Nachricht in den kommenden sieben Tagen damit ich eure Adresse weiterleiten kann!

Share this article

Wohnungssuche – so findest du die passende Wohnung

By Posted on 12 2 m read

Werbung. Die Wohnungssuche ist nicht nur sehr wichtig, sondern zur Zeit auch gar nicht so leicht. Wohnraum wird immer knapper, die Mieten steigen und gute Angebote sind rar. Hier hilft die richtige Suchstrategie weiter.

Meine Erfahrungen auf der Wohnungssuche

Mein Mann und ich haben letztes Jahr nach einer schönen Wohnung gesucht; es sollte der erste Umzug nach der ersten gemeinsamen Wohnung werden. Damals waren wir zusammengezogen, als wir beide kurz vor oder kurz nach Ende unseres Studiums. Er wohnte damals in einer WG, ich noch bei meinen Eltern. Na, das konnte kein Dauerzustand sein – so lustig das WG-Leben auch ist und so gerne ich mich daheim umsorgen ließ, wollten wir natürlich gerne in unsere eigenen vier Wände ziehen, die dann allerdings doch arg winzig ausfiel. Nun sollte es also etwas großzügigeres sein.

Wie finde ich eine günstige Wohnung?

Da wir noch ganz am Anfang unseres Vermögensaufbaus stehen und Monat für Monat etwas von unserem Gehalt auf die Seite legen möchten, sollte die Wohnung aber nicht allzu teuer sein. Außerdem wollten wir gerne stadtnah wohnen – nicht unbedingt zentral, aber doch auch nicht im Nirgendwo, sodass sich zumindest die täglichen Einkäufe noch mit dem Rad erledige lassen und es auch eine ÖPNV-Anbindung in die Stadt gibt. Wir haben zur Wohnungssuche dann online bei immowelt.de geschaut.

Die richtigen Suchkriterien für die Wohnungssuche

Hier konnten wir die Angebote filtern nach der geforderten Kaltmiete, der Größe in Quadratmetern und der Anzahl an Zimmern. Hier kann man jeweils aus vorgegebenen Kategorien wählen oder auch eigene Kriterien formulieren, beispielsweise ein bestimmter preislicher Rahmen, sowie ein Postleitzahlen-Gebiet oder ein Ort vorgeben.

Eine schöne Wohnung im Grünen

Wir haben auf diese Weise eine nette kleine Wohnung am Bielefelder Stadtrand gefunden, mit einem riesigen Gemeinschaftsgarten, in dem wir gerne mit Freunden oder Nachbarn grillen, und lediglich vielleicht 200 Metern Entfernung zu einem wunderschönen See, an dem es sich schön spazieren lässt und von dem aus wir gut zu einem unserer Hobbies, dem Langstreckenlauf aufbrechen können.

Suche nach dem eigenen Haus

Jetzt fangen wir so langsam an, nach einem eigenen kleinen Häuschen zu schauen. Auch da hilft uns immowelt.de weiter; hier lässt sich nicht nur nach Mietwohnungen schauen, sondern auch nach Wohnungen oder Häusern zum Kauf oder auch nach Neubauprojekten. Wir sind schon gespannt, wie es für uns weiter geht!

No tags

Share this article

Der Kampf der Schuhe – Das Erste zeigt: „Die Dasslers“

By Posted on 8 2 m read

Die Gebrüder Dassler – Beginn der Legende

Anfang der 20er Jahre entsteht im kleinen Dorf Herzogenaurach in Franken Deutsche Modegeschichte: In der Waschküche ihrer Mutter tüfteln Rudolf und Adolf „Adi“ Dassler an den neuesten Sportschuhen. Wo ihr Vater noch Filzpantoffeln gefertigt hat, wollen die beiden ins große Geschäft mit den Sportschuhen einsteigen. Tüftler Adolf arbeitet an neuen Schuhen, Kaufmann Rudolf kümmert sich ums Geschäftliche. Der Erfolg gibt den Brüdern recht: Bei den Olympischen Spielen 1928 in Amsterdam werden ihre Schuhe genutzt, 1936 gewinnt der US-Amerikaner Jesse Owens 4 Goldmedaillen in den Schuhen der Brüder. Ein afroamerikanischer Leichtathlet mit in Deutschland gefertigten Schuhen- das erregt zur damaligen Zeit Aufsehen.

Harte Tüftelei mit modernsten Methoden

Wenn Franken zanken

Zunehmende Spannungen zwischen den Brüdern, Meinungsverschiedenheiten, Misstrauen und Spannungen rund um das Engagement der beiden im Unrechtsstaat der Nazis, sowie nicht zuletzt auch die Einmischung der Ehefrauen führen zu einem nicht länger überbrückbaren Graben, der die Brüder zuletzt über Jahrzehnte nicht mehr miteinander reden lässt. Die beiden Dassler-Brüder verfeinden sich und spalten ihr Werk auf. Es entstehen Adi Dasslers Adidads und Rudolf Dasslers Puma. Neun Jahrzehnte nach der Gründung der gemeinsamen Schuh-Unternehmung sitzen sich im immer noch beschaulichen Herzogenaurach zwei der größten Sportartikel-Konzerne der Welt gegenüber, Adidas firmiert im DAX der 30 größten börsennotierten Unternehmen Deutschlands.

Beschaulich: Das fränkische Städtchen Herzogenaurach heute

Puma Hauptsitz Herzogenaurach

Der Puma-Hauptsitz am Rande von Herzogenaurach

Zweiteiler im Ersten

Das Erste zeigt zu Ostern den Zweiteiler „Die Dasslers – Pioniere, Brüder und Rivalen“ und erzählt hierin anschaulich die Geschichte der beiden Brüder und die Geschichte ihres Werkes nach. Die beiden Teile laufen jeweils zur Primetime im Free TV und werden am Karfreitag (14. April) um 20:15, sowie am Karsamstag (15. April), ebenfalls um 20:15 ausgestrahlt. Christian Friedel und Hanno Koffler spielen die beiden Visionäre. Die beiden Regisseure Cyrill Boss und Philipp Stennert zeigen die Höhepunkte und tragischen Schläge in dieser besonderen Unternehmens- und Familiengeschichte.

Wer behält im Wettstreit die Nase vorn?



Share this article