Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Fitnessfood

Kichererbsen Eintopf Vegan und Glutenfrei + Gewinnspiel [Rezept]

Kichererbsen Eintopf vegan und glutenfrei: Ein leckeres Rezept für die kalte Jahreszeit.

Mit Suppen durch den Winter

vegan-und-glutenfrei-suppe-rezept-einfach-9

Ich esse gerne Suppen. Besonders im Winter ist eine Gemüsesuppe nicht nur schnell gemacht, sondern auch immer schön heiß, lecker und gesund. Meistens bereite ich keine klaren Suppen zu, sondern verwende pürierte Gemüse. Eine Ausnahme ist z.B. mein weihnachtlicher Barszcz. Heute sind wir bei kühlen herbstlichen Temperaturen laufen gewesen, aber durch Regen und Wind (wir leben ja in Ostwestfalen…) fühlten wir uns teilweise wie im Winter. Danach kam uns eine schöne, richtig heiße Suppe genau recht!

Kichererbsen Eintopf vegan und glutenfrei – Rezept

vegan-und-glutenfrei-suppe-rezept-einfach-4

Heute habe ich ein Rezept für einen Kichererbsen-Eintopf für euch. Es ist wunderbar einfach und braucht kaum Zubereitungszeit. Nur die Kichererbsen müsst ihr rechtzeitig in Wasser legen und über Nacht einweichen lassen, sonst wird das nichts. Aber da braucht ihr ja nicht neben zu stehen und den Erbsen beim weich werden zuschauen 🙂

Zutaten:

200g Kartoffeln
50g Kichererbsen, TW
250ml Gemüsebrühe
1 Zwiebel
1 EL Kokosöl
1 TL Currypulver
¼ TL Pfeffer
Salz

Zubereitung

  • Die Kichererbsen über Nacht in reichlich Wasser einweichen und am nächsten Tag etwa 1 Stunde in frischem Wasser gar kochen. Die Kartoffeln sowie die Zwiebeln schälen und würfeln.
  • Das Kokosöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin anbraten. Die Kartoffeln zu der Zwiebel geben, weitere 5 Minuten anbraten, mit der Gemüsebrühe ablöschen und die Kichererbsen hinzugeben.
  • Alles zusammen etwa 15 Minuten bei mittlerer Wärmezufuhr köcheln lassen und mit Currypulver, Pfeffer und Salz abschmecken

Ein Rezept aus Vegan und Glutenfrei 2

vegan-und-glutenfrei-suppe-rezept-einfach-8

Vegan und Glutenfrei 2: Einfach und lecker kochen, ohne Tier und Gluten* heißt das neue  Kochbuch von Beatrice Schmidt. Wie der Name schon sagt, gibt es hierin hauptsächlich Rezepte für das Grillen von Rindersteaks und das Backen von Weizenbrot. Nein, im Ernst es gibt Rezepte für die vegane Küche, säuberlich aufgeteilt nach Shakes & Drinks, Topf-, Pfannen- und Ofengerichten, Salaten, sowie Dressings, Soßen und Dips. Auch ein Kapitel über Brot und Gebäck findet sich, sowie nützliche Hinweise rund um die gesunde (glutenfreie) Ernährung im Anhang.

Gewinnspiel

Wer mag, kann das Buch auch gewinnen: Vegan und Glutenfrei 2: Einfach und lecker kochen, ohne Tier und Gluten*, erschienen als Book bei tredition, 2016.

a Rafflecopter giveaway

Teilnahmebedinungen:
  • Du bist mindestens 18 Jahre alt oder hast das Einverständnis deiner Eltern
  • Du hast deinen Wohnsitz in Deutschland

Der Gewinner wird in an kommenden Freitag hier im Blogpost bekannt gegeben und hat eine Woche Zeit sich zu melden. Ich freue mich auf deine Teilnahme!

*Dieser Beitrag enthält affiliate Links.

Share this article

Darum sind Nüsse so gesund: Wieviel Gramm Nüsse sind am Tag sinnvoll?

By Posted on 7 2 m read

Nüsse – wahre Wunder für die Gesundheit

Nüsse stecken rundum voll gesunder inhaltsstoffe. Einige Hand voll in der Woche senken bereits das Risiko für Schlaganfälle und Herzinfarkte. Außerdem fördern Nüsse die Konzentration. und beugen Darm- und Prostatakrebs vor. Gleichzeitig enthalten Nüsse zwar auch viele Kalorien, aber wer regelmäßig eine Hand voll Nüsse ist, wird hiervon kaum zunehmen – die gesunden Einflüsse überwiegen deutlich. Und gerade das Fett in der Nuss ist es, das dank seiner ungesättigten Fettsäuren Arteriosklerose vorbeugt und den Cholesterinspiegel senkt. Wie viele Nüsse am Tag sind sinnvoll? 40 Gramm sind hier genug. Und am besten immer die verschiedenen Nüsse mischen – jede Sorte hat ihre eigenen Vorteile.

So viel Gesundes steckt in der Nuss

Kapuzinerkresse Pesto Rezept vegan

 

  • Folsäure für die Konzentration
  • Antioxidantien für Verringerung des Krebsrisikos
  • Magnesium für die Muskeln
  • Vitamine (B1, B2, B3, B6 und E)
  • Wertvolle Eiweiße

Erdnüsse sind keine Nüsse

Hier ist der Name sehr irreführend. Denn Erdnüsse sind Hülsenfrüchte. Das macht sie zu nahen Verwandten der Erbsen oder Bohnen. Aber ganz sicher nicht zu Nüssen! Sie heißen schlichtweg nur so. Wie auch Erdbeeren Beeren heißen, obwohl sie botanisch nicht zu den Beeren gehören. Cashew, Macadamia, Mandel, Paranuss, Pistazie sind zwar auch keine echten Nüsse, bieten als Kerne der Steinfrüchte aber ebenfalls viele gesundheitliche Vorteile

Cashews – reich an Mineralien

klarstein-herakles-8g-smoothie-maker-test-erfahrung-standmixer (9)

Casehew sind besonders reich an Magnesium, das wiederum gerade für Sportler sehr wichtig ist. Und das ebenfalls reichlich in ihnen enthaltene Vitamin B fördert die Konzentration, ihre Phenolsäure verringt der Krebsrisiko. Wie wäre es mit einem selbst gemachten Cashew-Mus mit Rapsöl?  Oder vielleicht ein Walnuss-Pesto?

avocado-pesto-rezept-vegan-walnuesse-lecker-einfach (1)

So schmecken Nüsse am besten

Ich nehme meine Nussration gleich morgens zu mir: Morgens nehme ich immer gerne Nüsse in mein Müsli. Die schmecken gut und sind gesund. Ja, zeitweise bestand mein morgentliches Müsli geschätzt sogar zu 70% aus Nüssen, jeweils einer bunten Mischung, dazu Leinsamen, Kleie und Haferflocken. Wirklich lecker und super gesund!

Besser keine gerösteten Nüsse

Bei allen Vorteilen, die Nüsse bieten, rate ich von gerösteten Nüssen als Fernseh-Snack eher ab. Sie sind zwar besser als meinetwegen Kartoffelchips, aber unterm Strich doch hauptsächlich Kalorienbomben, versalzen und – da geröstet – voller schädlicher Transfettsäuren. Diese verursachen gerade das Gegenteil der gesunden Wirkung der Nüsse, erhöhen das Blutcholesterin, steigern das Risiko von Herzkrankheiten wie Herzinfarkt und sind nachgerade gesundheitsschädlich.

Wie lange halten Nüsse?

Nüsse halten ewig. Wer die Nuss unversehrt zuhause liegen hat, braucht sich nicht zu beeilen, sie zu verzehren: Trocken, luftig und kühl gelagert, z.B. offen im Kellerregal oder in einem Weidenkorb, hält sie locker ein Jahr. Offene und gehackte Nüsse gehören in den Kühlschrank, sollten aber nicht länger als einen Monat auf ihren Verzehr warten.

Share this article

Fit auf Reisen oder Frühstück gegen den Speck

By Posted on 10 2 m read

Healthy Lifestyle, fit auf Reisen: Ein Gesunder Lebensstil ist mir wichtig! So mache ich seit Jahren viel Sport und besonders das Laufen macht mir viel Spaß. Einige Jahre lang habe ich sogar richtig ambitioniert trainiert, beinahe täglich, und mit viel Spaß an vielen kleinen lokalen Wettkämpfen teilgenommen.

Fit auf Reisen durch Sport

Nun, zur Zeit ist das alles nicht mehr so leicht. Beruflich bin ich mittlerweile sehr viel auf Reisen. Und auf Achse mit einer langen Fahrt in den Knochen und nach einem langen Arbeitstag ist Abends oft einfach die Luft raus und ich habe einfach keine Lust mehr, noch Sport zu machen. Und außerdem in einer fremden Stadt abends im Winter im Dunkeln noch Laufen zu gehen – das ist doch keine gute Vorstellung!

Frühsport hält fit

fit-auf-reisen-business-haelthy-lifestyle-4

Ich denke, jeder muss so seinen eigenen Weg finden, damit umzugehen. So habe ich Kollegen, die abends gerne im Hotel ins Fitnessstudio gehen. Mein Mann hat sich bei einem längeren Projekt einmal vor Ort einer Laufgruppe angeschlossen. Ich versuche zur Zeit, es morgens zum Frühsport zu schaffen. Das klappt ganz ehrlich nicht jeden Tag. Aber vielleicht zwei mal unter der Woche – und das ist doch schon mal eine ganz ordentliche Quote, oder?

Frühstück gegen den Speck

fit-auf-reisen-business-haelthy-lifestyle-2

Und auch ordentliche Ernährung ist wichtig, um einigermaßen fit auf Reisen zu bleiben und den Körper in Form zu halten. So greife ich morgens einfach nicht zu Süßigkeiten, Sirup und Zucker, sondern stattdessen zu einem schönen Vollkornmüsli mit vielen Nüssen und etwas Obst. Das ist lecker und reicht mir im Zweifelsfall durch den ganzen Tag. An über der Hälfte der Tage reicht die Zeit leider nicht so recht, um mittags noch etwas zu essen, obwohl ich mir nach Möglichkeit zumindest einen Salat hole. Da hilft es mir enorm, wenn mich ein kräftiges Frühstück durch den Tag rettet.

Ein schönes Mittagessen geht immer

fit-auf-reisen-business-haelthy-lifestyle-1

Wenn dann mal Zeit für ein schönes Mittagessen ist, haben wir manchmal unter Kollegen sogar richtig Zeit, ordentlich zu genießen. Dann geht es um die Ecke ins Restaurant und dann greife ich auch gerne zu. Zwar nicht zu Bomben, aber eine kleine Auswahl an schönen fleischlosen Gerichten findet sich ja mittlerweile fast überall im Stadtzentrum und mit etwas Glück sogar vegan. Und nach kurzer Zeit hat man ja heraus, was es um das Büro herum so gibt. Sonst tut’s zur Not halt auch der große Salat mit leckeren Nüssen – mjam! Dann gibt es noch einen schönen Kaffee und frisch gestärkt ans nachmittägliche und abendliche Werk.

Share this article

Super saftiges Weihnachtsbrot mit Kürbis und Nüssen (Kürbisbrot) [Rezept]

By Posted on 15 2 m read

Lust auf saftiges Weihnachtsbrot mit Kürbis? Ich stelle ein einfaches Rezept mit nur wenigen Minuten Vorbereitungszeit vor.

Saftiges Kürbisbrot – genau richtig in der Vorweihnachtszeit

gesundes-weihnachtsbrot-mit-kuerbis-und-nuessen-3

Die Tage werden immer kürzer und wir verbringen die langen dunklen Nachmittage liebend gern mit Freunden bei Kaffee und Tee und essen dazu leckeres Gebäck. Heute stelle ich euch ein saftiges Kürbisbrot vor. Es hat eine angenehme Note von Kürbis. Und es liegt von Geschmack und Konsistenz vielleicht eher an Kuchen als an Brot, bleibt dabei aber angenehm wenig süß. Das Brot pass auch gut in die Vorweihnachtszeit, wenn einmal statt Stollen ein leckeres Kürbisbrot auf die Kaffeetafel kommt. Dazu lecker weihnachtlichen Tee (wie wäre es mit Tee mit Vanille- oder Zimt-Aroma?) und etwas Saft.

Die besondere Saftigkeit des Teigs kommt zum einen durch den Kürbis, zum anderen durch die verwendete Kokosmilch, die auch noch einmal den besonderen geschmacklichen Kick gibt.

Saftiges Weihnachtsbrot mit Kürbis – das Rezept

gesundes-weihnachtsbrot-mit-kuerbis-und-nuessen-5

Die Zutaten für das leckere Kürbisbrot:

3 1/2 Tassen Mehl
2 Tassen braunen Zucker
2/3 Tasse Xylit
2 Tassen Kürbispüree
1 Tasse Olivenöl
1 Tasse Kokosmilch
1 Tasse gehackte Haselnüsse
2/3 Tasse Kokosnusssflocken

2 TL Orangenschale (ja, die Schalen eignen sich nicht nur zu Mikamuki)
1 TL Natron
1 TL Salz
1 1/2 TL Zimt
1 TL Muskat

Statt Xylit kann auch handelsüblicher raffinierter Zucker verwendet werden. Aber Xylit schmeckt genau so gut und hat außerdem Karies hemmende Wirkung. Ich mag den Süßstoff. Aber gebt ihn bitte niemals eurem Hund – der verträgt ihn nämlich nicht.

Und so gelingt das saftige Weihnachtsbrot mit Kürbis

gesundes-weihnachtsbrot-mit-kuerbis-und-nuessen-1

Wie stelle ich Kürbispüree her? Nun, den Kürbis einfach für 20 Minuten bei 100 Grad Umluft in den Ofen, herausnehmen und aufschneiden. Die Kerne herauslöffeln und den Kürbis schälen. Das Fleisch in kleine Stücke schneiden und im Mixer zu Püree verarbeiten.

Welcher Kürbis eignet sich zum Brotbacken? Welcher ist die Beste? Ich habe einen grünen Muskatkürbis auf dem Wochenmarkt gekauft.

Die Zutaten mit Knethaken in einer Rührschüssel vermengen. Eine Brotform gut einfetten und den Teig hineinfüllen. Im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad Heisluft eine Stunde lang backen. Die richtige Konsistenz prüft ihr mit dem Zahnstocher-Test: Mit einem Zahnstocher in das Brot stechen. Wenn beim Herausziehen noch Teig am Stocher kleben bleibt, ist das Brot noch nicht fertig. Wenn er sauber wieder herauskommt: Guten Appetit!

Heraus kommt ein angenehm leicht süßes, kürbis-fruchtiges Brot, das jetzt schon Lust auf Weihnachten macht.

Share this article

Knuspriger veganer Kürbisstrudel mit Herbstäpfeln – herzhaft und schnell gemacht [Rezept]

By Posted on 7 2 m read

Wie wäre es mit knusprigem Kürbisstrudel als Mittagessen zu Halloween? Oder auch als leckeres Halloween-Abendessen: leicht gemacht, schön knusprig und super lecker! Ihr wisst ja, dass ich ein absoluter Kürbis-Fan bin. Zum Ausklang unseres schönen Wochenendes in Braunschweig überlegte ich, was ich uns da-HAUM für ein schönes Abendessen zaubern könnte. Mit Kürbis muss es noch sein, das war klar – viel zu schnell geht die Zeit der leckeren Früchte schließlich vorbei und solange es geht, möchte ich weiter Kürbis schlemmen.

Kürbisstrudel – vegan und schnell gemacht dank fertigem Teig

koestlicher-veganer-kuerbis-strudel-mit-aepfeln-schnell-und-einfach-4

Vegane Rezeptsammlung: Schneller herzhafter Kürbisstudel

koestlicher-veganer-kuerbis-strudel-mit-aepfeln-schnell-und-einfach-3

Warum nicht mal ein Kürbisstrudel? Strudel esse ich ganz gerne, Kürbis sowieso und mein Mann hatte mir von einem Kürbisstrudel erzählt, denn es kürzlich in der Kantine gab. Ok, los geht’s – was würde also in so einen Strudel passen? Lust auf große Küchenschlacht hatte ich nach langer Autofahrt und noch viel längerem Umherschlendern in der Löwenstadt nicht mehr und so sollte es schnell gehen. Somit war schon einmal klar, dass der Teig diesmal nicht selbst gemacht wird, sondern wir fertigen ausprobieren. Jaaaa, ich weiß! Nächster mal mach ich ihn selber, aber für heute muss er einmal fertig auf den Tisch. Das Zeug heißt Filo-Teig und gibt’s, man glaube es oder nicht, in jedem ordentlichen Supermarkt. Sogar im tiefsten Oswestfalen, das ja nicht gerade eine Hochburg lukullischer Genüsse ist… Ansonsten KISS (keep it short and simple) – so wenig Zutaten wie möglich! Meine Wahl fiel also auf:

250 g Kürbisfleisch

1/2 Stange Porree

1 Apfel

Strudelteig

Petersilie

Pfeffer

Kürbisstrudel – die fruchtige Güte kommt in den Ofen

Den Kürbis habe ich mit dem klein geschnittenen Porree und dem ebenso klein geschnittenen Apfel und der Petersilie vermengt. Filo-Blätter auslegen, jede Schicht dünn mit Olivenöl bestreichen, nächste Schicht darüber… Ich habe es einmal mit drei, einmal mit vier Schichten probiert – beides ging sehr gut. Dann das fruchtige Gemenge hinein, zusammenrollen, die Enden einschlagen wie beim normalen Apfelstrudel – und ab dafür in den Ofen.

Kürbisstrudel – schnell gemacht und wirklich lecker

koestlicher-veganer-kuerbis-strudel-mit-aepfeln-schnell-und-einfach-5

Veganer Kürbisstrudel mit Herbstäpfeln: Köstlich und lecker

 

 

Das Resultat seht ihr auf den Bildern selber. Es gab zwei Exemplare, für meinen nicht-veganen Gatten habe ich nämlich noch etwas Frischkäse untergerührt. Wir waren beide sehr zufrieden. Die Backzeit von gut einer halben Stunde bei 180 Grad Ober- und Unterhitze war noch das Längste, im Übrigen ging alles sehr flott – darauf kam es mir ja an. Was haltet ihr von der Kreation?

Share this article

Gruseliges Finger-Food: Köstliche Hefe-Knochen zu Halloween [Rezept]

By Posted on 15 3 m read

Heute gibt es gruseliges Finger-Food: Zu Halloween backe ich leckere Hefe-Knochen.

Ich liebe Halloween – und das nicht nur, weil es der Höhepunkt der Kürbiszeit ist, die ich so sehr liebe (auf dem Blog findet ihr viele Rezepte – wie wäre es z.B. mit Kürbis-Pfannkuchen, Kürbis-Medaillons oder meinem köstlichen Kürbis-Dessert?). Nein, vor allem liebe ich Halloween wegen der gruselig-schaurig-schönen Halloween-Deko!

halloween-knochen-hefeteig-fingerfood-vegan-rezept-supderfooodsunday-6

Halloween: Zeit der gruseligen Deko

Letztes Jahr waren auf einer Halloween-Party im Wald, bei der alle Gäste schaurig kostümiert kamen und ein ganzes Deelenhaus gruselig-schön dekoriert war – inklusive einem Raum als Grusel-Labyrinth direkt am Eingang und einem ganzen kleinen Friedhof neben dem Haus. Ein solcher Friedhof in klein ist auch schon bei unseren Nachbarn vom Horrorhaus entstanden. Während der kommenden zwei Wochen wird hier wieder groß geschmückt und ich bin schon ganz gespannt, wie das Gesamtkunstwerk dieses Jahr aussehen wird!

Buffetidee zu Halloween: Vegane Halloween Hefe-Knochen

halloween-knochen-hefeteig-fingerfood-vegan-rezept-supderfooodsunday-3

halloween-knochen-hefeteig-fingerfood-vegan-rezept-supderfooodsunday-5

Halloween Deko-Idee und Halloween-Leckerei: vegane Hefe-Knochen

Bei mir zuhause bricht Halloween nicht ganz so massiv in die ganze Wohnung ein. Aber ein bisschen stimmige Deko kommt doch wieder. Dieses mal z.B. ein lebensgroßer Totenkopf. Ist er nicht schaurig? Und er leuchtet sogar von innen! Und natürlich kommt zu Halloween gruseliges Finger-Food auf den Tisch. Wie wäre es z.B. mit köstlichen Hefe-Knochen? Sie sind einfach gemacht, passen wie jedes selbstgemachte Brot (kennt ihr eigentlich schon mein würziges Pesto-Schneckenbrot?) super zu allem möglichen (hmm, Kürbis-Suppe!) und sind einfach lecker!

Das braucht ihr für ein knappes Dutzend Hefe-Knochen:

21g frische Hefe (halber Würfel)
400g Mehl
250ml lauwarmes Wasser
1 EL Olivenöl
Salz (eine kleine Prise)

1 EL Maqui-Pulver

Und so gehen die Hefe-Knochen:

Einen Hefeteig macht ihr daraus dann so: Das Mehl als Berg in eine große Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde buddeln und die Hälfte des Wassers hineingeben. Die Hefe bröselt ihr in den kleinen See hinein und löst sie dort durch leichtes Rühren vorsichtig auf. Dann gebt ihr die übrigen Zutaten (ohne das Maqui-Pulver) dazu und knetet das ganze ordentlich durch. Wenn es gar zu klebrig ist, gebt etwas Öl hinzu!

Den Teig als Klumpen in der Schüssel lassen, die Schüssel mit einem Tuch abdecken und an einen warmen Platz stellen (ich nehme dafür einfach den Ofen auf der niedrigst möglichen Stufe von angeblich 50 Grad, de facto eher weniger, manche nehmen die Heizung). Nach einer Dreiviertelstunde ist der Klos doppelt so groß. Daraus formt ihr Knochen (Daumenstarke Teigstücke zu dünnen Würsten ausrollen und dann die Enden dicker drücken). Achtet darauf, dass die Knochen geradezu übertrieben lang und dünn mit dicken Enden sind. Wenn ihr nämlich die Form knetet, die ihr euch für das Endprodukt vorstellt, dann macht euch die Hefe einen Strich durch die Rechnung: Der Knochen geht auf und wird zu einem formlosen Brötchen. Also – hier ausnahmsweise ruhig etwas übertreiben!

halloween-knochen-hefeteig-fingerfood-vegan-rezept-supderfooodsunday-7

Veganes Gruselbuffet: Halloween Hefe-Knochen

halloween-knochen-hefeteig-fingerfood-vegan-rezept-supderfooodsunday-2

Für eine schöne Färbung habe ich jetzt noch 3 EL vom Superfood Maqui-Pulver in etwas Wasser aufgelöst und untergeknetet.

Das Ganze wird dann im vorgeheizten Ofen fertiggebacken (160 Grad). Nach etwa 20 Minuten ist das gruselige Finger-Food fertig. Am besten macht ihr Gelegentlich den Zahnstocher-Test: Zahnstocher in einen Knochen pieksen – wenn kein Teig mehr hängen bleibt, sind die Knochen fertig.

Share this article