Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Super saftiges Weihnachtsbrot mit Kürbis und Nüssen (Kürbisbrot) [Rezept]

By Posted on 15 2 m read

Lust auf saftiges Weihnachtsbrot mit Kürbis? Ich stelle ein einfaches Rezept mit nur wenigen Minuten Vorbereitungszeit vor.

Saftiges Kürbisbrot – genau richtig in der Vorweihnachtszeit

gesundes-weihnachtsbrot-mit-kuerbis-und-nuessen-3

Die Tage werden immer kürzer und wir verbringen die langen dunklen Nachmittage liebend gern mit Freunden bei Kaffee und Tee und essen dazu leckeres Gebäck. Heute stelle ich euch ein saftiges Kürbisbrot vor. Es hat eine angenehme Note von Kürbis. Und es liegt von Geschmack und Konsistenz vielleicht eher an Kuchen als an Brot, bleibt dabei aber angenehm wenig süß. Das Brot pass auch gut in die Vorweihnachtszeit, wenn einmal statt Stollen ein leckeres Kürbisbrot auf die Kaffeetafel kommt. Dazu lecker weihnachtlichen Tee (wie wäre es mit Tee mit Vanille- oder Zimt-Aroma?) und etwas Saft.

Die besondere Saftigkeit des Teigs kommt zum einen durch den Kürbis, zum anderen durch die verwendete Kokosmilch, die auch noch einmal den besonderen geschmacklichen Kick gibt.

Saftiges Weihnachtsbrot mit Kürbis – das Rezept

gesundes-weihnachtsbrot-mit-kuerbis-und-nuessen-5

Die Zutaten für das leckere Kürbisbrot:

3 1/2 Tassen Mehl
2 Tassen braunen Zucker
2/3 Tasse Xylit
2 Tassen Kürbispüree
1 Tasse Olivenöl
1 Tasse Kokosmilch
1 Tasse gehackte Haselnüsse
2/3 Tasse Kokosnusssflocken

2 TL Orangenschale (ja, die Schalen eignen sich nicht nur zu Mikamuki)
1 TL Natron
1 TL Salz
1 1/2 TL Zimt
1 TL Muskat

Statt Xylit kann auch handelsüblicher raffinierter Zucker verwendet werden. Aber Xylit schmeckt genau so gut und hat außerdem Karies hemmende Wirkung. Ich mag den Süßstoff. Aber gebt ihn bitte niemals eurem Hund – der verträgt ihn nämlich nicht.

Und so gelingt das saftige Weihnachtsbrot mit Kürbis

gesundes-weihnachtsbrot-mit-kuerbis-und-nuessen-1

Wie stelle ich Kürbispüree her? Nun, den Kürbis einfach für 20 Minuten bei 100 Grad Umluft in den Ofen, herausnehmen und aufschneiden. Die Kerne herauslöffeln und den Kürbis schälen. Das Fleisch in kleine Stücke schneiden und im Mixer zu Püree verarbeiten.

Welcher Kürbis eignet sich zum Brotbacken? Welcher ist die Beste? Ich habe einen grünen Muskatkürbis auf dem Wochenmarkt gekauft.

Die Zutaten mit Knethaken in einer Rührschüssel vermengen. Eine Brotform gut einfetten und den Teig hineinfüllen. Im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad Heisluft eine Stunde lang backen. Die richtige Konsistenz prüft ihr mit dem Zahnstocher-Test: Mit einem Zahnstocher in das Brot stechen. Wenn beim Herausziehen noch Teig am Stocher kleben bleibt, ist das Brot noch nicht fertig. Wenn er sauber wieder herauskommt: Guten Appetit!

Heraus kommt ein angenehm leicht süßes, kürbis-fruchtiges Brot, das jetzt schon Lust auf Weihnachten macht.

Share this article

15 Comments
  • Tanjas Bunte Welt
    November 5, 2016

    Sieht super köstlich aus
    Liebe Grüße

    • alexa
      November 6, 2016

      Danke liebe Tanja!
      Es schmeckt auch sehr….

      Liebe Grüße,
      Alex.

  • Katrin
    November 6, 2016

    Oh Alex, das ist ja eine tolle Idee.
    Und sieht auch noch soooo lecker aus. Ich hoffe, dass ich die Muße finde, das mal zu probieren.
    Nächtes Wochenende könnte das glatt was werden.
    Dankeschön für die schöne Anregung.

    • alexa
      November 6, 2016

      Liebe Katrin,
      ich finde das Mischen und in die Form geben ist ziemlich einfach! Zu großen Experimenten in meiner Küche
      habe ich nicht immer Zeit. Das Rezept gelingt!
      Wir schlemmen heute nach der Lauferei die Reste ohne Reue!

      Liebe Grüße,
      Alexx.

  • shadownlight
    November 6, 2016

    Alex, du bist ja ein wahrer Koch-Bäcker, find ich klasse!
    Liebe Grüße!

    • alexa
      November 6, 2016

      Hallo Jenny,
      ihr müsst bei uns zum Essen vorbei kommen!
      Liebe Grüße,
      Alex.

  • Lippenstift-und-Butterbrot
    November 6, 2016

    Hallo Alex,

    ein tolles Rezept. Ich liebe Zimt im Gegensatz zu meinem Mann. Aber ich könnte das Weihnachtsbrot ja als Hälfte mit und Hälfte ohne Zimt backen. Auf jeden Fall probiere ich es aus. Gespeichert ist schon alles.

    Herzliche Grüße
    Sabine

  • testandtry
    November 6, 2016

    Das sieht wirklich sehr lecker aus! Aus Kürbissen habe ich bislang nur Suppe zubereitet. LG

    • alexa
      November 6, 2016

      Hallo Mia,
      Suppe haben wir diese Jahr auch gehabt. Doch ein wenig Abwechslung im Kürbis-Wahn muss auch sein. Obwohl
      ich mir vorstellen könnte jeden Tag Kürbissuppe mit leckerem Gemüse zu essen!
      Danke und viele Grüße,
      Alex.

  • Romy Matthias
    November 10, 2016

    Sieht wahnsinnig lecker aus, hab das Rezept notiert 🙂 LG Romy

  • Claudia
    November 13, 2016

    Wow das klingt lecker. Das mache ich mal nach.

  • Femi
    November 14, 2016

    Liebe Alex, es hört sich wirklich lecker an und sieht auch saftig und köstlich aus 🙂 Liebe Grüße, Femi

  • Vika
    November 16, 2016

    Liebe Alex,

    allein schon die Bilder machen mir Lust aufs probieren, und wenn ich dazu die Zutaten anschaue – muss ich das Brot einfach nachbacken.
    Besonders weil heute habe ich mit meinem Mann diskutiert, welches Brot oder Baguette wir zu Weihnachten essen möchten. Ein super Tipp! Danke

    Liebe Grüße

    Vika

  • Marnie
    November 17, 2016

    Sieht sehr lecker aus. Word definitiv nachgebacken.
    Liebe grüße Marnie

  • FaBa - Familie aus Bamberg
    November 23, 2016

    Das Brot sieht klasse aus.
    Wir lieben ungewöhnliche Rezepte.
    Grüße Marie

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.