Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Tag Archives Essen

Gemeinsam im Grünen – Gemeinschaftsgärten in Essen

By Posted on 37 2 m read

Die Gemeinschaftsgärten in Essen bieten Naturfreude für Jedermann.

Urban Gardening – denn Garten tut gut

Gesund durch Gartenarbeit in den Gemeinschaftsgärten in Essen

Gartenarbeit macht Spaß und hält gesund – sei es daheim oder in den Gemeinschaftsgärten in Essen

Frische Luft, Sonne und vor allem Bewegung an frischer Luft. Gartenarbeit ist für viele eine sehr schöne und gesunde Freizeitbeschäftigung. Wenn es nur nicht so einsam wäre! In Essen können Interessierte jetzt gemeinschaftlich an einem Garten arbeiten. So kann jeder seinen Beitrag leisten. Für Gesellschaft ist immer gesorgt. Und wer unter der Woche lange arbeitet oder mal auf Reisen ist, braucht keine Sorge zu haben, dass ihm gleich die Blumen verdorren. Der Trend des urban gardening ist international sehr stark und kommt nun auch nach Deutschland.

Willkommen in den Gemeinschaftsgärten in Essen

Willkommen in den Gemeinschaftsgärten in Essen

Herzlich Willkommen! Die Gartengemeinschaft des Gemeinschaftsgartens Siepental freut sich immer über neue Helfer!

Die Gemeinschaftsgärten liegen auf öffentlichem Grund, genehmigt und wohlwollend begleitet durch die Stadt Essen. Das erste Projekt dieser Art ist die Gartengemeinschaft Siepental. Hier wurde richtig Pionierarbeit geleistet, Ansprechpartner wurden gesucht und überhaupt die rechtlichen Rahmenbedingungen erstmalig abgesteckt. Die hier gewonnenen Erfahrungen sind anderen Gruppen in Essen zugute gekommen und so sind neun weitere Gemeinschaftsgärten in Essen entstanden. Dem ursprünglichen Projekt geht es weiter hervorragend und eine große Gruppe regelmäßiger Helfer hat sich gefunden – im Kern vielleicht ein knappes Dutzend – und der Siepengarten gedeiht prächtig.

Mitarbeit in den Gemeinschaftsgärten

Gemeinschaftsgärten in Essen - Insektenhotel im Siepengarten

Im Siepengarten dürfen sich nicht nur die Menschen wohlfühlen

Ist in den Gemeinschaftsgärten in Essen wohl noch Platz? „Soetwas wie zuviele Mitstreiter kennen wir nicht!“ heißt es auf Nachfrage. Jede zusätzliche Hand ist gerne gesehen. Schließlich gibt es immer etwas zu tun. Und Vorkenntnisse sind auch nicht nötig. Zum Rasenmähen und Gießen reicht es bei jedem – und alles andere lernt man schon vor Ort. Wer etwas nicht weiß, fragt einfach nach. Und wer nichts zu tun weiß, kann mit Sicherheit immer jemandem helfen. Diejenigen unter uns mit eigenem Garten kennen das: Die Arbeit geht nie aus.

Unkraut ist die Opposition der Natur

Es gibt immer was zu tun – pflügen, sähen, Unkraut jäten

10 Gemeinschaftsgärten in Essen

Es  gibt übrigens mittlerweile zehn Gemeinschaftsgärten in Essen: In Frohnhausen, Altenessen, Holsterhausen, Bergerhausen (der beschriebene Siepengarten), Nordviertel (hier gibt es sogar zwei Gärten), Altendorf, Katernberg, Rüttenscheid und Stoppenberg. So ist für jeden ein Garten in der Nähe.

Die Gemeinschaftsgärten in Essen - Poesie-Baum Siepengarten

Im Siepengarten wird nicht nur gegärtnert. Der Poesie-Baum wünscht Essen alles Gute zur Grünen Hauptstadt 2017

Vielen Dank an „Grüne Hauptstadt Essen“ für Einladung und Führung zum Kennenlernen.

Share this article

Baden in der Ruhr: Endlich wieder schwimmen im Baldeneysee

By Posted on 27 2 m read

Baden und schwimmen im Baldeneysee ist nach langer Zeit endlich wieder im Seaside Beach Baldeney möglich.

 

 

Die Ruhr früher – Abwasserkanal der Schwerindustrie

Die Ruhr im Sommer 1911:
„eine braunschwarze Brühe, die stark nach Blausäure riecht, keine Spur Sauerstoff enthält und absolut tot ist“ (August Thienemann, 1912)
Und so oder ähnlich ist bei vielen noch bis heute das Image der Ruhr. Vielleicht trägt auch dazu bei, dass sie Namensgeberin des Ruhrgebiets ist, das ja selber auch bis heute vor allem mit Schwerindustrie in Verbindung gebracht wird. Doch im letzten noch aktive Steinkohle-Bergwerk, in der Zeche Prosper Haniel, ist 2018 Schicht. Dann findet im Ruhrgebiet keine Steinkohle-Förderung mehr statt. Das gesamte Gebiet hat eine völlige Umwälzung weg von der Schwerindustrie hinter sich.

Wechselnde Wasserqualität der Ruhr

Und so geht es auch der Ruhr: Noch in den 50er Jahren hatte der Fluss eine grausige Gewässerqualität. Und noch bis 2016 durfte hier nicht gebadet werden. Auch heute ist längst nicht alles in Butter. Seit 2017 ist das Baden zwar wieder möglich. Aber nicht etwa die ganze Saison hindurch. Ein Frühwarnsystem sorgt dafür, dass die Wasserqualität der Ruhr laufend überwacht wird und wann immer die Grenzwerte überschritten werden, wird das Baden wieder untersagt. Aber nichtsdestoweniger: Baden ist wieder möglich. De facto haben sich zwar viele Anwohner nie oder zumindest schon lange nicht mehr an die Verbote gehalten. Aber nun können sie das mit einem besseren Gewissen.

Schwimmen im Baldeneysee – Seaside Beach Club Baldeney

Seaside Beach Club Baldeney

Am Baldeneysee, dem großen Ruhr-Stausee bei Essen, hat jetzt eine groß angelegte Badestelle eröffnet: Der Seaside Beach Baldeney lädt zum Chillen, zu Sport und Spiel, zum Biertrinken am Ufer – und natürlich auch zum schwimmen im Baldeneysee ein. Die Badestelle wurde mit Mitteln von „Grüne Hauptstadt Essen“ erbaut. Strand, Cocktailbars und viel Platz zum Sonnen und für Ballspiele laden zum Verweilen ein.
Die Eintrittspreise im Seaside Beach Baldeney betragen regulär 3,50€, ermäßigt 3,-€, für Kinder 2,-€ (bis 5 Jahre kostenlos). Ab 19 Uhr kostet der Eintritt 3,-€ und enthält bereits einen Softdrink nach Wahl. Und wie sind die Öffnungszeiten im Seaside Beach Baldeney? Die Badestelle hat täglich ab 10 Uhr geöffnet. Bei schlechtem Wetter bleibt sie geschlossen. Dies wird dann auf der Homepage (www.seaside-beach.de) bekannt gegeben.
Vielen Dank an „Grüne Hauptstadt Essen“ für Einladung und Führung zum Kennenlernen.

Share this article