Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Ostwestfalen

5 verrückte Sehenswürdigkeiten in Bielefeld

By Posted on 8 3 m read

Verrückte Sehenswürdigkeiten in Bielefeld: Ich habe fünf besonders charmante Skurrilitäten aus Puddingtown zusammengetragen. Habt ihr noch schräge Lieblings-Spots? Ich freue mich auf Tipps von euch, was ihr noch für abgefahrene Orte in der Stadt am Teuto kennt!

5-verrueckte-sehenswuerdigkeiten-bielefeld-4

Zum Fürchten: Das Horrorhaus

gruselhaus-bielefeld-halloween-schildesche_10

Alle Jahre wieder kriegen die Autofahrer an Bielefelds Talbrückenstraße am Obersee einen gehörigen Schreck: Ein ganz normales Wohnhaus wird von seinen Besitzern alljährlich in ein Horrorhaus verwandelt. Ein Hobby, das Jahr für Jahr extremere Formen annimmt: Der Vorgarten wird zum Friedhof, es hängen Macheten, abgehackte Hände und natürlich bergeweise Spinnweben am Haus. Am besten zu sehen kurz vor Halloween und in den Tagen danach. Traut ihr euch in der Dämmerung dort hin? Übrigens: auch 2016 gibt es hier wieder neue Gruseligkeiten zu bestaunen und etwa eine Woche vor Halloween soll es wieder in voller Pracht zu sehen sein.

Unterirdisch: Bielefelds vergrabenes Kamel

5-verrueckte-sehenswuerdigkeiten-bielefeld-3

Begrabenes junges Kamel an der Bielefelder Kunsthalle

Sicherlich eine der verrücktesten Sehenswürdigkeiten in Bielefeld: Eine unglaublich skurrile Kunstinstallation findet sich im Garten der Bielefelder Kunsthalle: Der Schweizer Künstler Not Vital hat hier unter dem Titel “Junges Kamel, der Erde übergeben” ein drei Monate altes, von Touareg geschlachtetes, ausgestopftes Kamel eingegraben. Hiervon ist jetzt allerdings nichts mehr zu sehen – nur eine Plakette auf dem Rasen kündet vom Schicksal des versunkenen Wüstenschiffes. Wir mussten selber eine Weile suchen, bis wir diese Skurrilität fanden. Für das Kamel und ihre Hilfe bei seinen Projekten bekamen die Touareg von Vital eine Tonne Spaghetti. Der Mann scheint nicht gut auf Kamele zu sprechen zu sein: Gegen eine Mauer in der Kunsthalle warf er 300 Gips-Abgüsse eines Kamelkopfes…

 5-verrueckte-sehenswuerdigkeiten-bielefeld-1

Verrückte Sehenswürdigkeit: Der Stein der Steuerzahler

5-verrueckte-sehenswuerdigkeiten-bielefeld-6

Stein der Steuerzahler in Bielefeld

117 Tonnen schwer und 4,20 Meter hoch. So schwer und groß ist der Stein, den die Steuerzahler in Bielefeld zu tragen haben. Vor 200.000 Jahren wurde der Findling in der Eiszeit durch Gletscher hierhergeschoben. Nun stellt er als “Stein der Steuerzahler” ein Monument gegen öffentliche Geldverschwendung dar. Warum, lest ihr vor Ort (Straße Am Wellbach) an der Plakette des Steines. Aber bitte den Stein nicht heimlich einstecken!

Gibt’s doch nicht: Strandbar in Bielefeld

5-verrueckte-sehenswuerdigkeiten-bielefeld-5

Wie wäre es mit Cocktails und Chillen im Liegestuhl auf Sand – und das mitten in Bielefeld? Gibt’s nicht? Doch, das gibt es: Im Santa Maria, einer Strandbar auf dem Parkhaus neben der “Orangenkiste”, mitten in Bielefelds Innenstadt und ganz in der Nähe des Ostwestfalendamms. Bei dem Mangel an Seen oder Flüssen in Bielefeld und Umgebung ein super Ort, um Sommerabende zu genießen! Steigt Puddingtown aufs Dach!

Fesselnd: Eingesperrt im Hotel

verrueckte-sehenswuerdigkeiten-in-pudding-town

Ihr seit eingesperrt in einem kleinen Raum und habt genau eine Stunde um herauszufinden, was mit euch passiert ist und wie ihr wieder entkommen könnt. Klingt gruselig? Ist es auch – und zugleich ein lustiges Spiel. Bei der Escape Hunt Experience an der Eckendorfer Straße 4 könnt ihr das in kleinen Gruppen einmal ausprobieren! Fröhliches Fliehen!

5-verrueckte-sehenswuerdigkeiten-bielefeld-2

Also – kennt ihr noch Kuriositäten in Teuto-Town, die ich vergessen habe? Oder schöne Punkte in der Umgebung? Ich freue mich über Kommentare!

Carnival der Kulturen 2016 in Bielefeld

By Posted on 12 2 m read

Carnival der Kulturen: Ein buntes Fest der Lebensfreude

Dieses Wochenende zog sich eine lange Schlange über 1.000 kostümierter, tanzender, singender und musizierender Menschen in über 50 Gruppen durch Bielefeld. Es waren viele Nationalitäten vertreten, der überwiegende Teil der Teilnehmer hatte internationalen Hintergrund. Die Kleider reichten von äußerst schlicht zu aufreizend, exotisch oder auch höchst phantasievoll. So gab es Schwäne, Riesen und Fabelwesen. Es wurde Samba getanzt, viele traditionelle Kunst dargeboten, oder einfach Musik aufgelegt und gefeiert.

carnival-der-kulturen-bielefeld (1)

carnival-der-kulturen-bielefeld (2)

carnival-der-kulturen-bielefeld (3)

carnival-der-kulturen-bielefeld (4)

Nationale Gruppen kamen z.B. aus Bolivien, Mexiko, dem Senegal oder den Philippinen. Viele Schulen waren vertreten, Tanzvereine und Interessengruppen wie Freunde der Flüchtlinge. Den Abschluss bildete ein DJ-Wagen, dem spontan viele Bielefelder Bürger folgten, die sich der längsten Party der Stadt mit sichtbarer Freude anschlossen.

In Bielefeld war nämlich Carnival der Kulturen. Schon im 20. Jahr wirbt er für Toleranz und feiert den Menschen in all seinen Facetten, allen Farben, Religionen, sexuellen Orientierungen und Nationalitäten. Ein tolles Fest, das sich kilometer- und stundenlang durch die gesamte Innenstadt zog und sich später bis in den späten Abend im sommerlichen Ravensberger Park fortsetzte.

Las Cometas Felices: Carnival der Kulturen Bielefeld 2016

las-sometas-felices-de-bielefeld-carneal-der-kulturen-bielefeld-2016 (3)

las-sometas-felices-de-bielefeld-carneal-der-kulturen-bielefeld-2016 (2)

las-sometas-felices-de-bielefeld-carneal-der-kulturen-bielefeld-2016 (1)

las-sometas-felices-de-bielefeld-carneal-der-kulturen-bielefeld-2016 (4)

Für die einzelnen Zuschauer an der Strecke des Umzuges dauerte das Spektakel keineswegs so lange: Innerhalb nur etwa einer Stunde war der anderthalb Kilometer lange Zug vorbeigezogen. Und so war der Carnival der Kulturen bei wunderbarem Sommerwetter und mit ausgelassener Fröhlichkeit auch ein tolles Fest für die Kleinen.

Deutsch-Philippinische Gesellschaft Bielefeld e.V.

carnival-der-kulturen-bielefeld-2016-bilder (9)

carnival-der-kulturen-bielefeld-2016-bilder (2)

Musik und Kunstschule Stadt Bielefeld – Phantasievolle Fabelwesen 

carnival-der-kulturen-bielefeld-2016-bilder (3)

carnival-der-kulturen-bielefeld-2016-bilder (4)

carnival-der-kulturen-bielefeld-2016-bilder (1)

So reiht sich die Veranstaltung in eine ganze Reihe von ausgelassenen Festen während des Bielefelder Sommers ein. Welche Veranstaltungen gibt es im Bielefelder Sommer? Den Beginn macht die Open-Air Kulturveranstaltung Bielefelder Nachtansichten (wie begeistert wir davon zuletzt wieder waren lest ihr hier)Ende April. Weiter geht es im Mai mit dem Open-Air Oldtimerfest „La Strada“ und dem Leinewebermarkt.

karneval-der-kulturen-bielefeld-2016 (1)

karneval-der-kulturen-bielefeld-2016 (2)

karneval-der-kulturen-bielefeld-2016 (3)

karneval-der-kulturen-bielefeld-2016 (4)

karneval-der-kulturen-bielefeld-2016 (5)

Im Juli findet das lange Tanzfestival statt und Ende Juli das große Sparrenburgfest am Wahrzeichen Bielefelds hoch über der Stadt. Der ausklingende Sommer lässt sich ruhig und angenehm auf dem Weinmarkt im September feiern, oder auf Wunsch auch sportlich beim Run&Roll Day im selben Monat.

Hinzu kommen viele Stadteil- und Hoffeste und die üblichen Feiertage wie der Tanz in den Mai. So ist den ganzen Sommer über für Groß und Klein viel los in small Puddingtown am Teutoburger Wald.

Für alle Blogleser und Freunde von Samba und Rhythmus habe ich folgenden Veranstaltungs-Tipp: Cultura de Brasil: Samba-Karneval im Park, Rietberg:

cultura-de-brasil-samba-im-park-rietberg-datum (3)

cultura-de-brasil-samba-im-park-rietberg-datum (2)

cultura-de-brasil-samba-im-park-rietberg-datum (1)

Mein Highlight war der Auftritt der Gruppe: Las Cometas Felices de Bielefeld


Wir freuen uns schon auf den Karneval der Kulturen 2017 in Bielefeld!

Impressionen der Nachtansichten in Bielefeld 2016

By Posted on 6 3 m read

Bielefeld, das gibt es ja gar nicht. Wer kennt diese Legende nicht?! Oft gehört, aber immer noch lustig. Aber die Stadt, die dahinter steckt, das grüne Oberzentrum Ostwestfalens, kennen die wenigsten. Am schönsten finde ich den Namen small Puddingtown. Wer nämlich abends den Höhenzug des Teutoburger Waldes quert, der sich mitsamt dem Hermannsweg mitten durch die Stadt zieht, und am Bielefelder Wahrzeichen, der Sparrenburg vorbeifährt dem könnte schöner Pudding-Geruch in die Nase steigen. Die Rede ist von Dr Oetker und wer noch nie in der Oetker-Welt die Pudding-Produktion live miterlebt hat, sollte es unbedingt nachholen!

dr-oetker-welt-bielefeld-nachtansichten-2016 (1)

Gelegenheit dazu gibt es unter anderem und in großem Umfang bei den Bielefeld Nachtansichten. Die Nachtansichten gibt es seit 2002 und sie sind mittlerweile mit ihren zu einer der beliebtesten Veranstaltungen in der Region geworden, zu der freie Eintritte und ungewöhnliche Ausstellungen und Aktionen in Museen, Kirchen, Galerien locken. Die Nachtansichten erstrecken sich über 56 Kulturstätten, auch auf das Arminia-Stadion und die Oetker-Welt.

dr-oetker-welt-bielefeld-nachtansichten-2016 (6)

Unser Abend auf den Nachtansichten begann bei Oetker. Nach sehr langem Anstehen, zum Glück bei gutem Wetter, wurden wir mit einer interessanten Ausstellung über Geschichte und Produktwelt des Unternehmens belohnt, sowie mit beliebigen Mengen an Pizza, Desserts und Getränken. Zu einer gewissen Bekanntheit hat es der große Automat in Gestalt eines Puddings gebracht, aus dem man sich frisch gerührten und warmen – na, was wohl? – klar: Pudding zapfen kann.

Die berühmteste Pudding-Maschine der Welt

dr-oetker-welt-bielefeld-nachtansichten-2016 (7)

dr-oetker-welt-bielefeld-nachtansichten-2016 (37)

Rundgang im Oetker-Museum: Original Dr Oetker Backpulver aus dem Jahr 1891

dr-oetker-welt-bielefeld-nachtansichten-2016 (8)

Messeschieber zum Messen der Rohstoffe – Dr. Oetker Rohwarenlieferung dr-oetker-welt-bielefeld-nachtansichten-2016 (11)

Grenzmusterfotos Dr. Oetkerdr-oetker-welt-bielefeld-nachtansichten-2016 (12)

Sackausklopfmaschine – Reinigung der Rohstoffsäcke zwecks Mehrfachbenuztungdr-oetker-welt-bielefeld-nachtansichten-2016 (16)

Produktionslinie nach der Qualitätsprüfungdr-oetker-welt-bielefeld-nachtansichten-2016 (18) dr-oetker-welt-bielefeld-nachtansichten-2016 (19)

Abfüllmaschine aus dem Jahr 1960dr-oetker-welt-bielefeld-nachtansichten-2016 (22)

Nachbau der Dr. Oetker Apotheke

dr-oetker-welt-bielefeld-nachtansichten-2016 (41)_lzn

dr-oetker-welt-bielefeld-nachtansichten-2016 (33)

dr-oetker-welt-bielefeld-nachtansichten-2016 (29)

dr-oetker-welt-bielefeld-nachtansichten-2016 (4)

Weiter ging es im Alten Rathaus mit Peter Wehowsky: Die Sparrenburg – Neue Grüße aus Bielefeld
Hier kann man durch die Linse des Fotodesigners neue Perspektiven auf das Wahrzeichen der Stadt, die Sparrenburg gewinnen: Aus den unterschiedlichsten Perspektiven zeigen seine Bilder zwischen Alltäglichkeit und Besonderem. Hierzu wird eine Textreihe des Bielefelder Schriftstellers Stefan T. Gruner gezeigt, der sich literarisch der Burg nähert.

Peter-Wehowsky Die Sparrenburg

Auch auf dem Weg von einer Ausstellung zur nächsten Attraktion gibt es immer wieder einiges zu entdecken, da sich bei den Nachtansichten die komplette Bielefelder Innenstadt verwandelt. So gab es dieses Jahr am Alten Markt jede halbe Stunde eine äußerst aufwendige 3D-Projektion auf der Fassade des Theaters.

Bielefelder Nachtansichten 2016

nachtansichten-bielefeld-3d-projektion-alter-marikt-rathaus (2)

nachtansichten-bielefeld-3d-projektion-alter-marikt-rathaus (3) nachtansichten-bielefeld-3d-projektion-alter-marikt-rathaus (4)

Wir haben den Abend auch zu einem Besuch in Bielefelds Historischem Museum genutzt. Nicht so verstaubt wie viele seiner Pendants in anderen städten, bietet dieses Museum eine sehr aufwändige und vor allem lebendige Ausstellung der Entwicklung der Stadt und vor allem der Bielefelder Industrie. In Gestalt eines großen, ergehbaren Luftbildes wird hier das Bielefeld der Gegenwart zum Ausgangspunkt für eine Zeitreise von der frühen vorstädtischen Siedlung bis in die jüngere Vergangenheit.

historisches-museum-bielefeld-nachtansichten (2)

historisches-museum-bielefeld-nachtansichten (3)

historisches-museum-bielefeld-nachtansichten (4)

historisches-museum-bielefeld-nachtansichten (5)

historisches-museum-bielefeld-nachtansichten (7)

historisches-museum-bielefeld-nachtansichten (9)

historisches-museum-bielefeld-nachtansichten (10)

historisches-museum-bielefeld-nachtansichten (12)

historisches-museum-bielefeld-nachtansichten (13)

historisches-museum-bielefeld-nachtansichten (14)

historisches-museum-bielefeld-nachtansichten (16)Ein wirklich lohender Abend – und doch haben wir nur einen Bruchteil der Attraktrionen erkundet. So ist es Jahr für Jahr bei den Bielefelder Nachtansichten: Wir genießen es, stressfrei nur drei/vier Attraktionen zu besuchen und uns zwischendrin einfach durch die Stadt treiben zu lassen und die angenehme Füllung in der Nacht und verteilte Musik und Feier zu genießen.

Alltagsmenschen zu Gast in Wiedenbrück

By Posted on 8 1 m read

Da haben wir nicht schlecht gestaunt: Beim Bummel durch Wiedenbrück begegneten uns an jeder Ecke, auf vielen öffentlichen Plätzen, ja selbst in einem Café lebensgroße Figuren ganz alltäglicher Menschen – aus Beton. Diese Figuren sind nicht überdurchschnittlich schön oder gut gekleidet, sie haben keine besonders tolle Figur und auch ihre ehrlichen Runzeln im Gesicht. Es sind eben völlig alltägliche Menschen, etwas außer der aktuellen Mode gekleidet und in vielen alltäglichen aber auch humorvollen Positionen verharrt.

So begegnen sie uns beim Plausch, essen etwas im Café oder posieren für ein Erinnerungsfoto.

Christel Lechners Alltagsmenschen begrüßen nun schon im elften Jahr zu Dutzenden interessierte Besucher in Wiedenbrücks ohnehin wunderschöner Altstadt.

Alltagsmenschen: Impressionen in Bildern

Christel-Lechners-figuren-menschen-wiedenbrück-fressenDas grosse Fressen

bidler-wiedenbrück-menschen-fuguren-ausstellung  figuren-wiedenbrück-menschen-bilder-innenstadt-ausstellung

alltagsmenschen-wiedenbrück-ausstellung-1-innenstadt

Hamburger Paar

hamburger-paar-figuren-christel-lechners

Tanz in den Morgen

ausstellung-wiedenbrück-bilder-figuren-innenstadt

Der Lesende mit Erika

alltagsmenschen-wiedenbrück-ausstellung-3

alltagsmenschen-wiedenbrück-ausstellung-2

Wiedenbrücker Original

wiedenbrücker-original-ausstellung-alltagsmenschen

Schützengruppe 2009 “Horrido”

horrido-schützentruppe-christel-lechners-wiedenbrückPeter mit Heidi und Klara

alltagsmenschen-wiedenbrück-ausstellung-4

Fotogruppe

alltagsmenschen-wiedenbrück-ausstellung-fotogruppe-Bilder

alltagsmenschen-wiedenbrück-ausstellung-foto

Silvester auf der Sparrenburg und Neujahrsessen auf ukrainisch

By Posted on 11 1 m read

Endlich ist das neue Jahr da – willkommen in 2016! Hineingerutscht sind angesichts der immer noch vergleichsweise hohen Temperaturen wohl die wenigsten. Wir haben den Start ins neue Jahr mit bester Übersicht von weit oben erlebt: Von der Sparrenburg aus.

Silvesterfeuerwerk auf der Sparrenburg

bielefeld-sparrenburg-silvester

Die Sparrenburg dominiert den Pass durch den Teutoburger Wald, an dem die Leineweberstadt Bielefeld sich befindet. Von hier oben hat man eine schöne Aussicht auf das Feuerwerk: Der Himmel über der Stadt scheint aus dieser Perspektive beinahe zu brodeln, permanent zucken die Blitze der Raketen durch die Nacht. Zugleich wird auf dem Burggelände selber gar nicht geböllert und geschossen, dem Sicherheitsdienst der am Eingang kontrolliert sei Dank. So konnten wir in aller Ruhe anstoßen, hatten wunderbares Feuerwerk, auch von der nahegelegenen Hochpromenade aus, mussten aber nicht ständig befürchten, selber von Raketen abgeschossen zu werden.

Ukrainischer Borschtsch [Borsch] und Buchweizengrütze

borsch-ukrainisch-rezept-kidney-bohnen

buchweizengruetze-pilze-ukrainisch-vegan-rezept

Am 1. Januar dann gab es leckeren ukrainischen Borschtsch: In der Basis-Rote-Beete-Suppe finden sich hier Kidneybohnen, Kartoffeln, Fleisch, Schmand und frischen Kräutern serviert. Wir waren zu Gast bei einer netten Kollegin, die uns ihren traditionellen Eintopf kredenzte. Dazu gab es mit Knoblauch bestrichenes Brot und im Anschluss Gemüse-Buchweizen und eine leckere Torte als Nachtisch. So ließ es sich schön lecker ins Neue Jahr starten und der Alkohol der Silvesterfeierlichkeit abbauen.

Was habt ihr am Neujahrstage gemacht? Habt ihr eure Vorsätze eingehalten?

Eure Alex.

Gibt’s ja gar nicht: Das Horrorhaus in Bielefeld

By Posted on 1 m read

Wer dieser Tage die Schildescher Peripheriestraße, die Talbrückenstraße nimmt, wird am Ortseingang nicht schlecht staunen: Wo eben noch der Blick über das schöne Panorama des Obersees glitt und kurz auf einer Herde der hier angesiedelten Heckrinder ruhte, kommt plötzlich Skurilles in den Blick.

Inspiriert von der Serie “The Walking Dead”

Inspiriert von "The Walking Dead": Das Horrorhaus in Bielefeld

Inspiriert von “The Walking Dead”: Das Horrorhaus in Bielefeld

Das Gruselhaus zu Halloween: Eingang zum Friedhof

Das Gruselhaus zu Halloween: Eingang zum Friedhof

Direkt hinter dem Ortschild muss der Durchreisende sich plötzlich vor riesigen Spinnen fürchten, die zu seiner Rechten an monströsen Spinnweben an einem Haus emporklettern. Wer seinem Impuls widersteht, sich durch beherzten Tritt aufs Gaspedal in Sicherheit zu bringen, und kurz aussteigt, um sich das kuriose Spektakel einmal näher anzusehen, wird Spannendes entdecken:

gruselhaus-bielefeld-halloween-schildesche_3

gruselhaus-bielefeld-halloween-schildesche_10

gruselhaus-bielefeld-halloween-schildesche_13

Künstliche Körperteile, Skelette und Riesenspinnen

gruselhaus-bielefeld-halloween-schildesche_9

gruselhaus-bielefeld-halloween-schildesche_5

gruselhaus-bielefeld-halloween-schildesche_4

gruselhaus-bielefeld-halloween-schildesche_1

Dies ist das Haus der größten Halloween-Freunde Bielefelds. Seit nunmehr sieben Jahren putzen sie jedes Jahr ihre Wohnstatt zu einem Zentrum des Grusels heraus. Weihnachts-Beleuchtungs-Orgien und -Wettrüsten kennt man schon, das kann ja jeder. Und der mittlerweile auch bei uns schon obligatorische Kürbis vor der Haustüre ist doch ziemlich armselig und auch schon aaaaalt. Aber sein Haus mit Gräbern, The-Walking-Dead-Warnschildern und künstlichen Körperteilen auch außen extrem herauszuputzen, ist neu. Und gelungen: Wem die Riesenspinnen und -netze noch keine Arachnophobie in die Glieder jagen, den wird spätestens beim Anblick von Kunstblut und Knochen der Grusel packen.

gruselhaus-bielefeld-halloween-schildesche_11

gruselhaus-bielefeld-halloween-schildesche_6

Also, liebe Leute, guckt Euch das Spektakel an. Ortseingang, gleich hinter dem Blitzer auf der rechten Seite.