Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Produkttest

HELLO Sweet Popcorn & Coffee Blast von Lindt

By Posted on 4 2 m read

Wir haben schon vor ein paar Tagen darüber berichtet, dass Lindt ihr Schokoladensortiment aus ihrer Produktlinie “HELLO” um weitere neue Sorten erweitert hat.

Mit “HELLO” hat die Traditionsmarke Lindt die englische globale Sprache aufgegriffen. Ein modernes Design auf der Verpackung verführt ein junges Publikum und die Schokoladenliebhaber werden mit “Hello, my name ist” direkt angesprochen. Auf spielerische Art werden Geschmacksnuancen vorgestellt und ein trendig-flotter Schriftzug lädt ein sich in die “HELLO”-Welt zu verlieben.

Die Schokoladenkreationen dieses Spätsommers “Sweet Popcorn” und “Coffee Blast” haben wir zum Testen erhalten und konnten es kaum abwarten uns davon überzeugen zu lassen, ob die innovative Rezeptur uns nicht nur mit dem Slogan “Nice To Sweet You”, sondern auch geschmacklich überzeugt.

HELLO Sweet Popcorn

IMG_20140907_192516

Unsere erste Begegnung verführte uns mit dem witzigen Spruch “Pop Up. Grab Me. Love Me. ”Sweet Popcorn kombiniert mit Vollmilchschokolade – kann diese Kombination zu einem Geschmackserlebnis werden? Popcorn, das wissen wir, ist für einen gelungenen Kinoabend fast unverzichtbar. Nachdem wir das erste Stückchen probiert haben sind wir von der Harmonie überzeugt. Die knusprigen Popcorn-Stückchen umhüllt von einer himmlischen Schokoladenfüllung hauen uns geschmacklich um.

IMG_20140829_124826617
IMG_20140907_191703

HELLO Coffee Blast

IMG_20140907_192433

Die zweite Begegnung beginnt mit dem Dialog “Feeling Hot? Have A Shot”. Die HELLO “Coffee Blast”-Edition, die es bereits limitiert im Sommer zu kaufen gab, hat es in das Jahressortiment von Lindt geschafft. Für Kaffeeliebhaber wie uns verführt eine aromatisierte Kaffeecreme mit Milchschokoladde die Sinne. Eine leicht herbe Note zerschmelzt im Mund und wird mit der Creme süß abgerundet. Die Kaffeebohnen-Splitter verleihen zusätzlich das gewisse Etwas.

IMG_20140829_124438932

IMG_20140829_124554737

Die “HELLO”-Produktlinie umfasst neben den klassischen Schokoladentafeln (100g für 2,20€), Sticks in kleinerer Größe (39g für 0,99€) sowie trendige “HELLO” Emotions in kleinen Pralinenboxen (45g für 2,79€).

IMG_20140907_192611

Die “HELLO” Emotions sind neu im “HELLO”-Sortiment und sollten uns mal die Worte fehlen, sind die kleinen Pralinchen-Packungen ideal als kleines Mitbringsel. Für verschiedene Anlässe sagen Texte “Thank You”, “Hugs & Kisse” und “Good Luck” mehr als Worte.

IMG_20140822_143709525

IMG_20140907_192654

IMG_20140907_192334

Unser Fazit:
Die lifestyle-orientierte Premiumschokolade ist ihren Preis wert und ein Geheim-Tipp für jeden Schokoladenliebhaber, der Lust hat neue Geschmackskombination zu erleben! Ihr werdet die neuen Sorten lieben!

Unsere beiden Mittester der Hello Sweet Popcorn Schokolade, die wir zu einer Mittester-Aktion eingeladen haben, sind auch begeistert:

Karins Testbericht & Susannes Bericht.

Teestunde mit Bahlsen Cookies

By Posted on 4 2 m read

Heute seid ihr eingeladen mit mir eine Teestunde mit den Cookies von Bahlsen zu genießen. Ein wenig schlechtes Wetter im Sommer, doch längere Spaziergänge sind für uns auch bei Regenschauer schön, denn es ist dafür nie zu kalt. Und Bewegung macht Freude und ist gesund. Vor allem, wenn man den ganzen Tag im Büro sitzt. Ich freue mich immer auf einen schönen warmen Tee, wenn ich nach Hause komme und dazu gehört auch etwas zum Naschen. Obwohl ich leidenschaftlich und viel backe, haben wir nicht immer Kuchen zu Hause. Sehr zu unserer Freude erreichte uns eine süße Überraschung von Bahlsen:

 

Cookies in der Geschmacksrichtung Triple Chocolate!

 
IMG_20140819_120943197

IMG_20140819_115931583

Die Kekse musste ich vor meinem Mann verstecken. Er nascht unheimlich gerne und ich wette, er wäre schneller als die Camera gewesen 😉 Trotz der Vorliebe für Kekse, sieht man ihm und mir nichts an. Wir testen ohne Reue, aber bewegen uns in unserer Freizeit sehr viel!

IMG_20140819_130041

IMG_20140819_13225480

Nun zu den Cookies.

Die Kekse sind mit Stückchen aus edelherber Schokolade (22 %), Vollmilchschokolade (12 %) und weißer Schokolade (8 %)

Zutaten:

Zucker, Weizenmehl, Palmöl, Kakaomasse, Kakaobutter, Milchpulver, Milchzucker, Aromen, Emulgator: Lecithine (Soja); Molkenerzeugnis, Backtriebmittel: Natriumcarbonate, Diphosphate; Magermilchpulver, mageres Kakaopulver, Meersalz, Hühnervollei.

Die Cookies gibt es noch in zwei weiteren Varianten:

– Dark & White Chocolate

– Chocolate-Caramel & Sea-Salt.

Je Packung befinden sich 8 einzeln verpackte Cookies.

* Mit 100% UTZ-zertifiziertem Kakao fördert Bahlsen nachhaltigen Kakaoanbau.

 

Fazit:

Die Cookies sind unheimlich lecker und durch die Kombination der edelherben Schokolade nicht zu süß. Die Schokoladen-Stückchen sind schön groß und die Größe ist gut, um mehr vom Keks zu haben. Die Kekse sind in lichtschutzgeschützter Alufolie einzeln verpackt und lassen sich auch sehr gut als Snack mitnehmen. Leider entsteht viel Müll, wenn man sie alle auspackt und zu Hause genießt. Aber das ist bei vielen anderen Produkten genauso. Außerdem ist es für die Keksliebhaber toll, wenn die Kekse bei kleineren Genießermengen dadurch frisch und knackig bleiben. Für den Preis von 2,49€ bekommt man sehr gute Qualität, wie man es von Bahlsen gewohnt ist! Wenn ich Kuchen kaufe, dann ist es oft ein Kuchen von Bahlsen, weil er uns schmeckt- Schade, dass wir nur eine Packung bekommen haben. Die anderen Sorten würden wir auch gerne testen!

 

Vielleicht habt ihr die neuen Keksvariationen von Bahlsen, die es seit Mai im Supermarkt zu kaufen gibt schon probiert?

Wie schmecken sie euch?

Fruchtige Köstlichkeit – die Konfitüren von Maintal

By Posted on 0 2 m read

Auch auf den kärgsten Frühstückstisch gehören mindestens drei Dinge: Kaffee, Brötchen und – na klar – Konfitüren! Wir starten liebend gerne so süß in den Tag, am liebsten natürlich bei Sonne auf dem Balkon. Wir haben drei Sorten Maintal-Konfitüre getestet: Mirabelle, Waldfrucht und Hagebutte. Alle drei kommen als Gelee daher: Sie haben keinerlei festen Fruchtbestandteil, es gibt keine Stücke, keine Kerne, nichts das den Fruchtgeschmack stört.

 IMG_20140811_070805

Zunächst einmal waren wir neugierig auf die Hagebutten-Konfitüre. Das ist doch definitiv mal eine Abwechslung unter den üblichen Konfitüren! Sie hat eine weiche Konsistenz und schmeckt köstlich. Hergestellt wird sie aus wild-wachsenden Hagebutten, die im Herbst geerntet und anschließend eingefroren werden. Danach werden sie weiter verarbeitet. Der Gütesiegel “jährlich prämiert Gold” wurde 2014 wiederholt für die Hagebutten-Konfitüre vergeben.

 IMG_20140811_070617

IMG_20140808_005908

 

Mirabelle wird häufig als Gelbe Zwetschge bezeichnet – wir kennen dieses Wort hauptsächlich aus Urlauben in Bayern und Österreich und so weckt die Sorte gleich Erinnerungen an Wanderungen in den Bayrischen Bergen und auch ans Skilaufen – Semmeln mit Mirabellenmarmelade und Mirabellen-Obstler inklusive. Mit einem Fruchtgehalt von 55 % ist die Marmelade sehr cremig und schmeckt ungemein fruchtig – meine Lieblingssorte!

IMG_20140811_072112
IMG_20140811_072014

IMG_20140811_071214

 

Mein Mann war begeistert vom Bio Waldbeer Fruchtaufstrich: Hier kommt der typische Geschmack von Heidelbeeren, Brombeeren und Himbeeren gut durch und verleiht der Konfitüre eine wildere, weniger süße Note. Dies ist auch die Sorte mit dem höchsten Fruchtanteil von 70 % und somit auch mit dem geringsten Zuckeranteil.

 

IMG_20140811_072430

IMG_20140811_072245

Tradition und Innovation:

Die Geschichte von Maintal Konfitüren beginnt im Jahre 1886. Josef Müller jun. gründete im unterfränkischen Haßfurt einen Großhandel für Vegetablien und Landesprodukte. Doch zunächst widmete er sich dem Verkauf von Tee, Kräutern, Dörrobst und Hiffenkernen. Schon drei Jahre später begann er Marmeladen und Gelees zu köcheln. Bayerns ältestes Konfitürenunternehmen feierte im Jahr 2011 seinen 125. Geburtstag. Mit Anne Feuler und Klaus Hammelbacher ist seit dem Jahr 1999 die vierte Generstion am Ruder und Maintal Konfitüren ist somit weiterhin zu 100 Prozent in Familienbesitz. Heute ist die Auswahl an Konfitüren, Gelees, Fruchtaufstrichen uund Marmeladen riesig. Der Erfolg spiegelt sich in Zahlen wieder und jährlich verlassen mehr als 10.000.000 Gläser den Standort Haßfurt in mehr als 20 Länder. Seit über 10 Jahren gibt es auch BIO-Fruchtaufstriche im Programm. Die Früchte werden streng nach der EG-Öko-Verordnung angebaut und kontrolliert. Marmelade wird sehr häufig zum Backen verwendet. Für alle Backfreunde hat das Unternehmen die neueste Kreation auf dem Markt: Fruchtige Tortenfüllungen.

 

IMG_20140811_070922

Die süßen Produkte von Maintal gibt es nicht nur im Supermarkt, sondern auch im Online-Shop. Bereits ab einem Bestellwert von 20€ wird innerhalb Deutschlands konstenlos versendet.

 

Vielen Dank an Maintal Konfitüren für den Test – wir empfehlen euch weiter!

Unboxing: Archos 50B Oxygen

By Posted on 13 3 m read

Vor einer Woche habe ich das neue Archos  50B Oxygen Smartphone von QVC zum Testen erhalten und habe mich dazu entschieden zwei Testberichte zu schreiben. Der erste Bericht “Unboxing” ist als kleiner Einstieg in die technischen Eigenschaften sowie zur Vorstellung des Handys gedacht und im zweiten Bericht werde ich euch meinen persönlichen Eindruck mit abschließendem Fazit vermitteln.

Das Gerät ist quasi genauso groß wie die Verpackung an sich. Mit einer Schutzfolie ist das Display geschützt und das  5-Zoll-Display kommt mir riesig vor! Die Schutzfolie habe ich natürlich sofort abgenommen und habe das Gerät das erste Mal in der Hand: Die Optik und Qualität des Gehäuses gefällt mir auf Anhieb sehr. Das Archos ist sehr dünn und sieht sehr elegant aus! Es ist sehr schmal und wiegt mit seinen 160g nicht viel. Wenn ich es mit meinem Smartphone vergleiche, so ist es deutlich größer, doch das kann für uns Frauen mit längeren Fingernägeln doch nur zum Vorteil sein.

Was gehört denn alles zum Lieferumpfang? Neben dem Archos 50B Oxygen gibt es ein USB Kabel, Netzteil, Akku, Sim Karten Adapter, Quick Start Guide & Garantieheft.

Das Gehäuse lässt sich sehr leicht öffnen (Fingernägelfreundlich) und nach dem Einsetzen der SIM-Karte und des Akkus kann das Laden beginnen. (Bitte die Erstaufladung vollständig abwarten!) Der Anschluss für das Ladekabel ist oben am Handy.  Wer eine weitere SIM-Karte hat, kann sie auch nutzen, weil das Archos ein Dual-SIM Handy is. Zum Start drückt man rechts am Knöpfchen und das Gerät startet. Neben dem Einschaltknopf ist ein weiterer Doppel-Wipp-Knopf, mit dem man die Lautstärke regulieren kann. Wie von vielen Handys gewohnt, muss der Einschaltknopf mindestens 2 Sekunden zur Aktivierung gedrückt werden , was ich sehr gut finde. Beispielsweise kann man besser kontrollieren, ob das Gerät wirklich aus ist, ohne, dass man es versehentlich wieder einschaltet.

Bildquelle: Archos.com
Nun kann es also losgehen!

Zuerst erfolgt ein Update von Android, was nur wenige Sekunden dauert. Der Installationsassistent leitet sofort alle notwendigen Schritte (Einstellung von Sprache, W-Lan, Zeit & Datum) ein. Nach dem Einrichten des Google-Kontos (ich habe zufällig einen Account) ist das Archos betriebsbereit. Das Einrichten des Kontos oder mancher anderen Sachen kann aber auch gerne übersprungen werden.  Ich habe meine Standortbestimmung übersprungen, denn das finde ich unwichtig. Sofort sieht man drei weitere Touch-Knöpfe, wie für Android  typisch, die im Glas integriert sind.

Zufällig habe ich gerade eine Email erhalten und klicke drauf. Eine Antwort will ich sofort über mein neues Archos Handy schreiben. Ein schön großes Ziffern- und wahlweise auch Buchstabenblatt erscheint. Die Berührung der Felder wird mit kleinen Vibrationen eingeleitet, sodass man sich sicher sein kann eine Taste gedrückt zu haben.

Ja, das große Display hat seine Vorteile. Sehr schön ist auch das Bild mit seiner Auflösung  von 1280 x 720 Pixel. Wer noch nie ein Android Handy besessen hat, dem empfehle ich die Anleitung zu lesen, doch eigentlich braucht man sie nicht. Ich finde es aber trotzdem schön, dass eine Kurzanleitung dabei ist.

Links am Handy gibt es kein Knöpfchen. Genauso wie oben oder unten.  Der Anschluß für die Kopfhörer befindet sich oben.

Technische Details:
Das Archos 50B Oxygen hat ein 12,7 cm (5 Zoll) kapazitives Multitouch Display mit IPS (1280 x 720) pixel (HD) . Der Prozessor ist ein MT 6582 Quad-Core @ 1.3 GHz Cortex A7
Das vorinstalliere Betriebssystem ist Android 4.2.2 Jelly Bean. Es hat eine Back-Cam 8 MP mit LED-Blitz, Autofokus, BSI-Sensor  und eine Front-Cam 2 MP. Weiter erhält es alle gängigen Technologien wie WiFi mit DNLA und UPnP + WiFi Hotspot sowie WiFi Direct . Außerdem noch Bluetooth + EDR + A2DP + HFP.

So, ich hoffe, der erste Teil hat euch gefallen! Das Unboxing hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich hoffe, ich schaffe es euch ein gutes Fazit zu schreiben. Eure Alex.

Byodo Feinkost Saucen

By Posted on 3 2 m read

Passend zur Fußball-WM in Brasilien haben wir von Byodo ein Produktpaket mit Grillsoßen bekommen. Eigentlich haben wir selten Grillsoßen zu Hause, weil wir beide Senf lieben und ich viele Saucen selbst zubereite. Es darf für mich nicht zu salzig sein und außerdem bin ich ein Fan der veganen Küche. Umso mehr freute ich mich, dass wir vegane Grillsoßen testen dürfen.

Mein Mann wurde von mir überrascht – er isst nicht vegan – als ich ihm sagte, dass ich für ihn ein Schnitzel vorbereitet hätte. Sehr begeistert war er nicht, weil er abends sehr gerne seine Käsebrote mag, wenn ich es zeitlich nicht schaffe ein veganes Gericht zu kochen. Ein Burger wartete auf ihn und ich bat ihn, um seine Meinung zum Geschmack der ersten Sauce:

Byodo Barbecue Sauce

“Typisch amerikanisch, würzig-scharf und für jeden Grillmeister ein Muss – das ist biologische Barbecue Sauce von Byodo. Feines Rauchsalz, Knoblauch, Tomatenmark und Pfeffer verleihen ihr den einzigartigen – köstlichen BBQ-Geschmack.’

American BBQ-Feeling!

  • 100% feinste Bio-Zutaten
  • würzig-scharfer Genuss
  • mit typischem Raucharoma
  • glutenfrei & vegan
  • ei- & hefefrei

Zutaten:
Wasser,Rohrzucker*,Tomatenmark*,Maisstärke*,Steinsalz,Karamellzuckersirup*,Pfeffer*,Knoblauch*,Senfsaat*, Rauchsalz (Salz, Rauch), Gewürze*, Verdickungsmittel Guarkernmehl*
*aus kontrolliert ökologischem Anbau

Byodo Asia Sauce

“Gehen Sie mit der biologischen Asia Sauce auf kulinarische Geschmacksreise in den fernen Osten. Knackige Paprika-Stückchen und ein Hauch von Chili werden Ihnen auf dem Weg begegnen und Ihnen süß-scharfe Genüsse bereiten.”

Genuss aus Fernost!

  • 100% Bio-Zutaten
  • Süß-scharfer Genuss
  • Einzigartige Farbe & schöne Konsistenz
  • Glutenfrei & vegan
  • Ei- & hefefrei
Zutaten:
Wasser,Rohrzucker*,Branntweinessig*,Paprika*,Maisstärke*,Steinsalz,Knoblauch*,Verdickungsmittel Guarkernmehl*,Chili*,Gewürze*,Paprikaextrakt*,Chiliextrakt*
*aus kontrolliert ökologischem Anbau

Unser Fazit:
Ein wenig schade, dass die Saucen so schnell leer waren, denn die flüssige Konsistenz hat uns doch mehr aufs Essen getan als wir wollten. Doch das ist nur das Einzige, was mich und meinen Mann gestört hat. Der Geschmack, vor allem die Barbecue Sauce, ist sehr gut! Wie es so schön heißt, die Sauce schmeckt sehr rauhig und würzig. Die Asia-Sauce war auch ok, jedoch nicht sehr anders als eine Süß-Sauer Soße aus dem Asia-Shop. Der einzige Unterschied für mich war, dass sie überhaupt nicht scharf ist. Das erklärt wohl meine Vorliebe zu Chilli!

Falls ihr euch wundert, warum hier keine veganen Gerichte zu sehen sind, dann habe ich mich zu entschuldigen. Ich habe versehentlich zwei Bilder auf meinem Handy gelöscht. 🙁

Ich bedanke mich bei Friendstipps und Byodo für den Test!

Meine WM-Nägel

By Posted on 3 1 m read

Die liebe Fio von Fio’s Welt hat einen schönen Post zu ihren WM-Nägel gemacht und ich habe heute endlich Zeit gefunden meine WM-Fanprodukte für Mädchen auszuprobieren. Auch wenn Deutschland heute nicht spielt, habe ich einen Versuch gestartet auch meine Nägel WM-tauglich zu machen.

Ich habe für mein Ergebnis einen Klarlack, Pinsel, Glitter in Deutschland Farben und Sticker verwendet. Zuerst habe ich einen Sticker auf einen Nagel geklebt und anschließend die Spitzen mit Klarlack bemalt. Kurz antrocken lassen und dann mit einem Pinsel roten Glitterstaub aufgetragen. Den restlichen Glitter habe ich mit einem Pinsel entfernt. Zu guter letzt noch eine Klarlack-Schicht aufgetragen. Leider musste ich einen zweiten Versuch starten, weil sich die Aufkleber wellten und abgingen. Deshalb habe ich keine Klarlackschicht unter dem Aufkleber. Aber für den Preis ist es vertretbar.

Fio’s Nägel: Klick

Wie gefällt euch mein Ergebnis? Wie sehen eure Fan-Nägel aus?