Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Technik

Cat® Helix Wifi Tablet im Test

By Posted on 11 4 m read

Wir haben für Euch das Cat Helix getestet. Mit nur 109,-€, bzw. 149,-€ (mit 3G) ist das Gerät äußerst günstig. Es stellt sich die Frage, ob für den Preis Spaß bei der Nutzung garantiert ist, oder ob sich über kurz oder lang Frust über Details einstellt. Unsere Erfahrungen zum Cat Helix Tablet lest ihr im Testbericht:

Cat® Helix Wifi Tablet: Unboxing

Cat Wifi Tablet: Test, Erfahrung

Cat Wifi Tablet: Test, Erfahrung

Cat Wifi Tablet: Test, Erfahrung
Den ersten Eindruck vermittelt uns nicht das Cat Helix, sondern bereits die Verpackung. Sie wirkt sehr hochwertig, die stabile Box erinnert ein wenig an Schmuckkästchen. Vor der ersten Nutzung ist ein vollständiges Laden des Akkus empfehlenswert. Zum Laden sollte übrigens nicht ein beliebiges handelsübliches Netzteil mit maximal 0,8 bis 1,4 Ampere Stromstärke verwendet werden, sondern das mitgelieferte Netzteil mit 2 Ampere – sonst lässt sich der Akku nicht zum Laden überreden.

Cat Wifi Tablet: Test, Erfahrung

Cat Wifi Tablet: Test, Erfahrung

Cat® Helix Schnell Ladegerät

Cat® Helix Schnell Ladegerät

Cat® Helix Schnell Ladegerät

Cat® Helix Schnell Ladegerät

Cat® Helix Wifi Tablet: Testbericht

Das Cat Helix selbst fasst sich ebenfalls sehr wertig an. Wir haben für den Test eine blaue Geräterückseite gewählt. Hier stehen bei der Bestellung auch schwarz, weiß, grün oder gelb zur Auswahl. Diese Rückseite, besser gesagt der Mantel, der das Gerät bis auf die Vorderseite ringsum umschließt, fasst sich angenehm weich an. Die solide Verarbeitung sticht ins Auge: ein Eindruck, der – so viel sei vorweggenommen – in den kommenden Wochen bestätigt wurde. Die Spaltmaße sind gering, alle Schnittstellen sind solide eingearbeitet und gut zugänglich, die Knöpfe angenehm fest und mit gutem Druckpunkt. Einzig die Abdeckung des SD-Slots hätte gerne fest mit dem Gerät verbunden sein dürfen; hier könnte ein unachtsamer Moment ärgerlich werden. Mittlerweile sollen die Geräte jedoch mit fester Verbindung produziert werden.
Cat Wifi Tablet: Test, Erfahrung
Cat Wifi Tablet: Test, Erfahrung
Das Cat Helix überzeugt mit einem kristallklaren, hochauflösenden Display. Deren Vor- und Nachteile sind bekannt: In Innenräumen kann das Display voll und ganz überzeugen. Einzig unter freiem Himmel bereiten dunkle Darstellungen Probleme – der Versuch, ein Spiel mit dunklen Bewegtbildern zu nutzen, scheitert auch bei angepassten Einstellungen von Helligkeit und Kontrast. Das IPS-Display überzeugt durch hervorragenden Blickwinkel. Seine Abmessung wirkt auf den ersten Blick eigenartig, da es sehr breit ist. Wir fühlten uns hier an die ersten Monitore erinnert, die nicht mehr das klassische 4:3-Verhältnis hatten und so insbesondere viel leichteres Arbeiten mit Tabellenkalkulationen ermöglichten. Ähnlich ist es hier: Für das Surfen im Internet und erst recht für Filme ist der breite 16:9-Bildschirm sehr angenehm. Um längere Texte zu lesen haben wir das Gerät oftmals hochkant gehalten, da hier wiederum die kurzen Zeilenumbrüche sehr angenehm sind. Die Stereolautsprecher sind übrigens sowohl für Spiele als auch für den schnellen Musik- oder Filmgenuss absolut ausreichend in der Lautstärke und verfügen über einen sehr guten Klang. Stereogenuss will sich angesichts der dichten Anordnung der Lautsprecher allerdings nur begrenzt einstellen, zumal sie bei waagerechter Orientierung zum Filmschauen ausgerechnet übereinander angebracht sind. Kopfhörer ließen sich problemlos betreiben.

Das Cat Helix ist angemessen schnell. Beim Laden von Internetseiten kommt es regelmäßig zu spürbaren, aber kurzen Verzögerungen. Hierbei wird schon klar, dass es kein Hochleistungsgerät sein kann oder sein will. Aber für die entspannte morgendliche Zeitungslektüre oder abendliches Surfen auf der Couch oder im Bett ist es gut geeignet. Das Helix erwärmt sich auch bei belastendem Dauergebrauch kaum und bleibt stets angenehm. Ein Tablet wird sicherlich nicht für Hardcoregaming in Betracht gezogen werden. Aber das Browsergame zwischendurch oder ein kleines Kartenspiel bereiten nicht die geringsten Schwierigkeiten. Wer übrigens die schnelle 3G-Verbindung nicht benötigt, weil er sowieso hauptsächlich in den heimischen vier Wänden unterwegs ist, greife zur WIFI-Version, die auf 3G verzichtet, dafür aber auch 40,-€ günstiger ist. Diese enthält dann auch einen HDMI-Anschluss. Für entspannten Filmgenuss im Zug oder das Surfen im Park würden wir aber deutlich zur 3G-Version raten.
Cat Wifi Tablet: Test, Erfahrung

Cat® Helix Wifi: Technische Daten

Betriebssystem – Android 4.4.2

Bilddiagonale – 8 Zoll

Auflösung – 1280 x 800 Pixel

Kameras – Front- 1.3, Rück- 5 Megapixel

Abmessungen – 120 mm x 214 mm x 8 mm

Gewicht – 320 g

Prozessor – 1,3 GHz Cortex A7, Quad Core

Hauptspeicher – 8 GB

Arbeitsspeicher – 1 GB

USB 2.0 (Micro-USB)

Kopfhörer (Klinke)

Lautsprecher 1W, Mikrofon

WLAN – 802.11 b/g/n

Bluetooth – 4.0

GPS

mitgeliefertes Zubehör : USB-Kabel
Cat Wifi Tablet: Test, Erfahrung

Cat Wifi Tablet: Test, Erfahrung

Fazit:

Alles in Allem ist das Cat Helix für alle gängigen Aufgaben zwischen Herd, Sofa und Bett bestens geeignet. Für den kleinen Geldbeutel bietet Cat hier alles, was der moderne Nutzer für Surfen, Filmgenuss, Browsergames und Kommunikation braucht. Cat Helix ist mehrfacher Testsieger und bietet sich als sehr hochwertiges, durchdachtes und liebevoll gemachtes Einsteigergerät an, beispielsweise für Jugendliche. Lernsoftware ist per PlayStore installierbar.

PR-Sample

beurer BF 750 Mehrpersonen-Diagnosewaage im Test

By Posted on 9 3 m read

Dieses Jahr ist alles anders. Meine Neujahrsvorsätze habe ich mit meiner Familie am ersten Januar gebrochen und ein leckeres Buffet mit ganz viel Naschlag geschlemmt. Zu Hause gab es weitere – ihr wollt es lieber nicht hören! Doch danach fing eine sehr intensive Sportzeit an, die hoffentlich nicht so schnell wieder aufhört. Es geht ja doch ums allgemeine Wohlbefinden und Kontolle über seinen Körper. Zugegeben, ich bin nicht immer ein großer Fan einer Gewichtskontrolle, wenn ich mich über ein paar Wochen „gehen“ lasse, doch mein Gewicht hat mich dennoch überrascht. Der „große Schritt“ auf die Waage der Firma beurer verlieh mir einen kleinen Adrenalinschub! Hochmotiviert geht es im Januar zu und sie ist wiklich sehr nett zu mir. Sie?!
beurer BF 750: Erfahrung, Test
Die beurer BF 750 ist eine moderne Mehrpersonen-Diagnosewaage. Sie kommt in modernem Glas in einem dunkel irisierenden blau daher, das an Solarzellen erinnert. Ein schickes Gerät, ohne Frage.
beurer BF 750: Erfahrung, Test
Doch was steckt hinter der glänzenden Fassade?

Funktionsumfang

Die schicke Scheibe misst oder errechnet

– Körperfettanteil,
– Körperwasseranteil,
– Muskelanteil,
– Knochenmasse,

sowie den

– ungefähren Kaloriengrundumsatz und
– Aktivitätsumsatz.

Ach ja,

– das Gewicht

misst sie auch.

Inbetriebnahme

Sie in Betrieb zu nehmen ist sehr einfach: Kaum habe ich sie ausgepackt und Batterien eingelegt, kann ich mich schon wiegen. Antippen genügt, schnell zeigt die Waage 0,0 Kg an und signalisiert so ihre Bereitschaft. Ich muss mich nur noch darauf stellen.
beurer BF 750: Erfahrung, Test

beurer BF 750: Erfahrung, Test

beurer BF 750: Erfahrung, Test

beurer BF 750: Erfahrung, Test
Um weitere Funktionen zu nutzen, braucht es aber ein paar kleine Einstellungen. Die Wage kann nämlich Grunddaten wie Alter, Geschlecht, Größe und körperliche Aktivität von bis zu zehn Personen speichern, die sich mittels kleiner Pfeiltasten auswählen lassen. So kann die ganze Familie die selbe Wage nutzen. Nach dem Auspacken gebe ich kurz mithilfe des übersichtlichen Handbuchs diese Daten ein. Nun muss ich zum Benutzen der Waage diese immer nur kurz antippen, mich kurz über die Pfeiltaste auswählen, mit SET bestätigen und los geht es. Die einzugebenden Daten braucht es, um die weiteren Werte zu berechnen.

Anzeige: Zuerst erscheint das Gewicht; Messung zur Erfassung der weiteren Parametrer

Anzeige: Zuerst erscheint das Gewicht; Messung zur Erfassung der weiteren Parametrer

Anzeige: Muskelanteil in %

Anzeige: Muskelanteil in %

Anzeige: Aktivitätsumsatz in kcal

Anzeige: Aktivitätsumsatz in kcal

Anzeige: Anteil des Körperwassers in %

Anzeige: Anteil des Körperwassers in %

Anzeige:: Knochenmasse in kg

Anzeige:: Knochenmasse in kg

Anzeige: Körperfett in % mit Interpretation BF

Anzeige: Körperfett in % mit Interpretation BF

Funktionsweise

In der Oberfläche liegen Elektroden, die bei der Messung einen unspürbaren, völlig gefahrlosen kleinen Strom fließen lassen, mit dessen Hilfe die Zusammensetzung des Körpers aus Wasser, Muskeln und Knochen bestimmt wird, die jeweils unterschiedliche Leitfähigkeit haben (die sogenannte bioelektrische Impedanz-Analyse, BMI). Um messen zu können, müssen die Fußsohlen nackt sein und die ruhig stehenden Beine und Füße dürfen sich nicht berühren.

Sinn & Zweck

Das gut verständliche Handbuch hilft dabei, die angezeigten Werte einzuordnen. So erfährt der Nutzer hier, welcher Anteile an Fett, Wasser und Muskeln für sein Alter und Geschlecht normal, bzw. im Fall von Wasser, welcher Anteil anzustreben ist. Die Wage hilft mir so, täglich zu sehen, ob ich hinreichend hydriert bin. Und als Sportler mit wechselnden Trainingsphasen ist auch das Gewicht allein nicht immer ein guter Indikator. Wenn ich aufhöre, viel zu trainieren und dafür viel esse, kann mein Gewicht durchaus relativ gleich bleiben. Aber statt Muskeln in den Beinen habe ich nun Speck an der Hüfte. Durch die Angaben zu Fett und Muskeln lässt sich so eine Veränderung erkennen – obwohl mir das nach Weihnachten gar nicht so recht war… Aber sei es drum – immerhin habe ich so einen kleinen Tritt in mein rückwärtiges Fettdepot bekommen, wieder meine Laufschuhe zu schnüren.

Technisches

– Messprinzip bioelektrische Impedanz-Analyse
– für bis zu 10 Benutzer
– bis 150 Kg Gewicht
– LCD-Display mit zwei Zeilen
– 4 Batterien AAA

Fazit:

Die beurer BF 750 erfüllt alle Erwartungen, die man an sie stellen kann, klaglos und ohne Schwankungen. Sie schmückt das Badezimmer beim Aufstellen. Im Betrieb denkt man gar nicht mehr über sie nach. Und so soll es bei einer Waage ja auch sein, nicht wahr?!
beurer BF 750: Erfahrung, Test

*PR-Sample

** Hinweis: Für den Test haben wir die Produkte kostenlos erhalten. Der Testbericht wurde dadurch nicht beeinflusst und entspricht unserer ehrlichen, unabhängigen und eigenen Meinung.

CAT Helix WiFi: Tablet-Allrounder jetzt im Preoder für 99 Euro

By Posted on 10 1 m read

Seit einigen Tagen bin ich ein wenig aufgeregt – ich bekomme nämlich ein neues Tablet! Hier eine kleine Vorschau; den Test lest ihr bald hier im Blog!

Das CAT Helix WiFi ist ein 8-Zoll-Tablet, genauso bunt wie Berlin, wo es entwickelt wurde. Ihr könnt es z.B. in blau, gelb, grün oder rot oder laaaaangweilig! in schwarz oder weiß bekommen. Ich mag es klein, bunt und komisch und habe mich für das blaue Modell entschieden 🙂

Ich will vor dem Test noch nicht zu viel verraten, testen muss ich es schließlich auch erst noch, aber so viel sei erwähnt – das Tablet ist Sieger bei mehreren Techniktests. Der Knirps vereint Front- und Rückkamera und schnellen Prozessor mit einem sehr günstigen Preis von 119,- €.

Wer bis Mittwoch hier bestellt, bekommt es sogar für 99,-.

Bestellt das Cat Helix Wifi – Tablet-Allrounder für unschlagbare 99€ – nur für kurze Zeit!

Screenshot: http://get.cat-sound.de/preorder/

Screenshot: http://get.cat-sound.de/preorder/

Frohe Weihnachten, ho-ho-Helix!

 

*Sponsored Post

TaoTronics® LED TT-DL01 Tischlampe im Test

By Posted on 6 2 m read

Die LED TT-DL01 Schreibtischlampe von TaoTronics ist eine ungewöhnlich gut durchdachte Schreibtischlampe. Auf den ersten Blick unterscheidet sie nichts von jedem anderen LED-Modell. Ein – bei erster Inbetriebnahme manuell ohne Schwierigkeiten zu befestigender – flacher Fuß hält sie auf dem Tisch und es gibt zwei Gelenke, durch die die eigentliche Leuchte nach links und rechts, sowie oben und unten gedreht und auch in der Höhe verstellt werden kann. Praktisch finde ich jedoch das LED-beleuchtete Bedienfeld. Hier kann die Lampe an- und ausgeschaltet werden, es kann ein Timer aktiviert werden, falls man befürchtet, dass eine eventuelle Abwesendheit länger dauern könnte als geplant, und es können vier Helligkeitsstufen ausgewählt werden. Diese fungieren als Grobraster, jede einzelne dieser Stufen kann in sich in der Helligkeit feinjustiert werden und die Lampe „merkt“ sich die gewählte Einstellung auch.

 TaoTronics® LED TT-DL01Tischlampe im Test


TaoTronics® LED TT-DL01Tischlampe im Test

 TaoTronics® LED TT-DL01Tischlampe im Test


TaoTronics® LED TT-DL01Tischlampe im Test

Aber der eigentliche Clou an der TaoTronics Schreibtischlampe* war für mich etwas, dass ich vorher nie bei einer Lampe gesucht hätte, was aber im nachhinein völlig logisch ist und ich auch nicht mehr vermissen möchte: Ein kleiner USB-Anschluss im Fuß der Lampe. Seit wir die Lampe haben, haben unsere normalen Steckdosenadapter ausgedient und die Handys werden nur noch direkt an der Lampe geladen. So spart man sich den unnützen zusätzlichen dicken Stecker und ein langes Kabel; wir verwenden nur einen vielleicht zehn Zentimeter langen Stummel. Und direkt zur Hand hat man das Handy so am Schreibtisch immer noch. Obwohl das vielleicht schon wieder ein Nachteil ist… 😉

TaoTronics® LED TT-DL01Tischlampe im Test

TaoTronics® LED TT-DL01Tischlampe im Test

TaoTronics® LED TT-DL01Tischlampe im Test

TaoTronics® LED TT-DL01Tischlampe im Test

TaoTronics® LED TT-DL01Tischlampe im Test

TaoTronics® LED TT-DL01Tischlampe im Test

 TaoTronics® LED TT-DL01Tischlampe im Test


TaoTronics® LED TT-DL01Tischlampe im Test

Fazit:

Alles, was eine Schreibtischlampe sonst so können muss, erfüllt die  LED TT-DL01 Tischlampe* ganz selbstverständlich. Die Helligkeit ist völlig zufriedenstellend und die Lampe steht fest auf dem Tisch, auch wenn man sie gerade einhändig dreht oder verstellt. Auch optisch ist die Lampe gelungen; wir haben sie zeitweise auf einem Beistelltisch im Wohnzimmer getestet und auch da macht sie eine gute Figur.

Wie findet ihr unsere neue Schreibtischlampe von TaoTronics? Habt ihr auch einen Kabelsalat mit euren Ladegeräten? Eure Alex.

 TaoTronics® LED TT-DL01Tischlampe im Test


TaoTronics® LED TT-DL01Tischlampe im Test

*PR/Werbung

** Hinweis: Für den Test haben wir die Produkte kostenlos und/oder bedingslos erhalten. Der Testbericht wurde dadurch nicht beeinflusst und entspricht unserer ehrlichen, unabhängigen und eigenen Meinung.

Amazon Instant Video – wir testen die neuen Features!

By Posted on 0 3 m read

Amazon Instant Video ging bereits ab März an den Start. Wir haben den Streaming Dienst zunächst 30 Tage lang kostenlos getestet, uns aber doch noch weitere Video On Demand Dienste angeschaut. Tja – und was haben wir letztendlich aboniert? Nichts! Das hängt aber damit zusammen, dass wir uns nicht entscheiden konnten, weil jeder seine Vorteile hat. Als wir hörten, dass Amazon den Amazon Video Service ausgeweitet hat, waren wir neugierig und mussten es nochmal ausprobieren! Wir hatten es euch ja bereits hier angekündigt.

Die Kosten für Amazon Instant Video

Ihr bezahlt einmalig 7,99€/Monat und bekommt so Zugriff auf Filme und Serien. Die könnt ihr unbegrenzt sehen wann immer ihr wollt und so oft ihr wollt. Natürlich bietet Amazon auch an Serien und Filme einzeln zu kaufen, doch das lohnt sich verglichen mit dem Monatspreis nicht. Für die allerneuesten Filme, die gerade noch in den Kinos liefen, muss man allerdings bezahlen. Bei der riesigen Auswahl von Amazon  – cirka 13.000 Leihfilme- stöbert man wirklich schnell auf etwas Spannendes.

Richtig Spaß macht Amazon mit einem Prime Abo, das ein echter Preisknüller ist. Die Prime Mitgliedschaft kostet 4,08€ im Monat, was 49€ im Jahr entspricht. Neben den Video On Demand Diensten beinhaltet eine Prime Mitgliedschaft einen kostenlosen Premium-Versand von Waren, wenn man eine Bestellung bei Amazon tätigt und kostenlose Kindle eBooks.

alv

Screenshot: Amazon

awl1

Screenshot: Amazon

Das Angebot der Filmbibliothek wächst ständig und neben vielen Klassikern kommen sehr viele aktuelle Filme hinzu. Wenn ich alleine bin, schaue ich sehr oft nach typischen Liebesfilmen und genieße sie ungestört. Es ist schon mal vorgekommen, dass ich vier Filme bis zur Morgenstunde geschaut habe und die Zeit vergaß. Die Auswahl ist wirklich gut und ich konnte mich schwer davon trennen. Ab und an kann man das ja machen, nicht wahr?

Meine Lieblingsserie Weeds konnte ich in diesem Monat auch kostenlos zu Ende sehen. Die achte Staffel von Weeds!

Hier ein paar Serien- und Film-Highlights:

Vikings Staffel 1 & 2
Tribute von Panem 1 & 2
Weeds Staffel 8
Revenge Staffel 3
Big Bang Theory 1-6
Scandal Staffel 3
Breaking Bad Staffel 1-5
Dexter Staffel 1-6D
Dark Knight Rises
Django Unchained
Ted

ardk

Screenshot: Amazon

Meine Empfehlung ist der Film “Rubbel die Katz”!

Die Online-Videothek:

aempf

Screenshot: Amazon

Man kann Amazon über einen Laptop (Computer) oder Tablet nutzen und neuerdings auch über ein Android-Smartphone. Die Filmauswahl verläuft deutlich schneller, weil das Eintippen im Gegensatz zu einer Fermbedienung weniger zeitaufwändig ist. Ich fand es über mein Fujitsu-Android Handy sehr komfortabel. Alles verlief ruckelfrei und ohne Netzverbindung. Die Fime habe ich mir jedoch lieber über mein Smart-TV angeschaut, weil das Display sonst nicht so groß ist. In der Online-Videothek findet man viele Funktionen – Meine Watchlist (Filme & Serien) oder Empfehlungen für verschiedene Genres.

awl

Screenshot: Amazon

Vermisst haben wir die Sprachauswahl, weil wir viele Serien und Filme lieber in Originalsprache sehen. Doch auch dieser Dienst, genannt Multiple Track-Audio, wird in Kürze freigeschaltet. Die synchronisierten Sprachen sind grauenhaft! Aber das ist auch das Einzige, was mir noch fehlt.

Screenshot: Amazon

Fazit

Der Preis ist wirklich unschlagbar und wir werden auf jeden Fall eine Prime-Midgliedschaft nach unserem Testabo abschließen. Da wir sehr oft bei Amazon bestellen, ist der Videodienst mit einer schnellen Warenbestellung bereits abgedeckt – das können wir nicht abschlagen! Testet die 30 Tage Probemitgliedschaft. Vielleicht seid ihr genauso überzeugt wie wir!

Kleiner Hinweis: Die Bilder sind Screenshots von Amazon!

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Impressionen von der Photokina 2014

By Posted on 4 2 m read

Die Photokina “World of Imaging” öffnete zum 33. Mal die Hallen und ich habe ein paar Eindrücke gesammelt, die ich euch in Bildern zeigen möchte. Für mich war es eine Premiere mich unter die Fotofreaks zu mischen, mich in die Welt der Photographie zu begeben und Neues aus dem Bereich Photographie und vor allem Technik & Neuheiten zu erleben.  Über die Photokina-Homepage informierte ich mich über die einzelnen Hallen und mein Interesse galt vor allem den Action-Kameras, die in der action zone ausprobiert werden konnten. Mein Tagesziel lautete: Hoch in die Luft mit dem Sky Shooter!

Am Süd-Eingang der Messehallen begrüßte eine große Nikon-Photoleinwand die Besucher und lud zur “I Am Inspiration”-Aktion ein. Auf dem Boden vor den Treppen lag ein großes Wasserfallbild mit einem Seil zur Überquerung des wilden Wassers und jeder hatte die Möglichkeit sein persönliches Bild knipsen, welches ein paar Sekunden später auf einer großen Leinwand zu sehen war.  Für seinen Code gab’s ein Abzug am Nikon-Stand.
IMG_0075

IMG_0078

IMG_0080

Show your world: Ein paar Impressionen der Bildverarbeitung und neuer Photoprodukte
IMG_0093

IMG_0092

IMG_0090

Mitsubishi hat auf der Photokina eine Zauber-App vorgestellt, die ich euch ein wenig näher bringen möchte. Seit einiger Zeit gibt es von Mitsubishe einen Photo-Kiosk auf dem Markt. Das ist ein sehr einfacher Dienst, mit dem sich Photokalender, Photobücher, Grußkarten oder Photoboxen erstellen lassen. In nur wenigen Schritten (Produkt auswählen, Photos hochladen, bestellen) wird das gewünschte Produkt bestellt. Und das Schöne ist, dass man es sofort – wie der Name schon sagt – am Kiosk kaufen kann. Nun aber zu der Zauber-Box! Der neue Magic Photo Service druckt ein magisches Bild auf eine Photobox. Jeder, der eine Magic Photo App auf sein Handy installiert und über das magische Photo hält, erweckt es zum Leben. Ein wunderschönes Geschenk, womit man Freude bereiten kann. Ich habe es allerdings versäumt nachzufragen, wo der Dienst schon in Deutsshland angeboten wird.
IMG_0094

IMG_0095

Auf dem Stand von Fujifilm gab es eine tolle Produktvorstellund der Wonder Photo Box. Eine neue Ära in der Organisation, Aufbewahrung und Verbreitung deiner Photos in der Digitalen Welt, die auf Cloud-Ebene die Medien verwaltet und importiert. Sie ist benutzerfreundlich und sehr einfach zu bedienen. Ich merke ja selbst, wie viele Photos ich in der vergangenen Zeit mit meinen verschiedenen Geräte geschossen habe und ehrlich gesagt habe ich auch viel Nachholbedarf in meiner Ablage. Dieser Photo-Sekretär für zu Hause und unterwegs wird erst im Jahr 2015 eingeführt.
IMG_0114

IMG_0113IMG_0134

IMG_0128

IMG_0127

IMG_0126

IMG_0125

IMG_0124

IMG_0122

IMG_0121

IMG_0120

IMG_0119

IMG_0129

IMG_0131

IMG_0132

IMG_0133

IMG_0110

IMG_0108

IMG_0107

IMG_0105

IMG_0100

IMG_0099

IMG_0098
Das Tagesziel habe ich auch nach ungefähr 4 Stunden und wundervollen Eindrücken neuer Photoprodukte erreicht! Im nächsten Bericht zeige ich euch mein persönliches Video, das ich mit der HX-A500 gedreht habe.

 Vielen Dank noch einmal an CYBERPORT.DE für den unvergeßlichen Tag!