Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Tag Archives Hofburg

24 Stunden Sehenswürdigkeiten in Wien – die besten Tipps für einen Tag in der Donaumetropole

By Posted on 1 3 m read

Du bist auf Durchreise durch Wien? Oder hast du vielleicht Geschäftstermine in diesem Tor zwischen Ost und West und kannst allenfalls noch den Freitag dranhängen? Was tun in lediglich 24 Stunden in der Stadt der Habsburger? Welche Sehenswürdigkeiten in Wien solltest Ich habe dir die schönsten Tipps zusammengestellt.

Schloss Schönbrunn

24 Stunden Sehenswürdigkeiten in Wien: Die besten Tipps für die Donaumetropole

Der Tag beginnt mit einem Besuch des Schlosses Schönbrunn. Aus der Inneren Stadt ist das Schloss mit der U-Bahn oder dem Taxi in 25 Minuten zu erreichen. Hier wandelt ihr auf den Spuren von Kaiser Franz I., seiner Frau Maria-Theresia und ihrer Kinder wie Marie-Antoinette oder Joseph II., sowie dessen Urenkelin Elisabeth von Österreich-Ungarn, auch bekannt als Sissi, die allesamt in dieser Sommerresidenz der Habsburger gelebt haben.

24 Stunden Sehenswürdigkeiten in Wien: Die besten Tipps für die Donaumetropole

Wiener Schnitzel im Meissl und Schaden

Das Erste, das die meisten von uns mit Wien verbinden, ist wohl das Wiener Schnitzel. Unter Fleisch-Freunden genießt die hauchdünne, knusprige Delikatesse weithin einen guten Ruf. Die langen Wege durch das Schloss machen hungrig und so geht es mittags auf ein leckeres Schnitzel ins Meissl und Schaden, eine der besten Schnitzel-Adressen der Stadt. Der Figlmüller oder der Friedensrichter sind gute Alternativen, aber mir schmeckt es hier am besten. Übrigens: Außerhalb Wiens wird oft Wert darauf gelegt, dass Wiener Schnitzel vom Kalb sein muss. Der Wiener sieht das entspannter: In Wien selbst sieht man Varianten vom Kalb und vom Schwein gleichberechtigt nebeneinander. Ein Hinweis, was es denn nun ist, ist aber immer vorhanden.

Stephansdom (Steffl)

24 Stunden Sehenswürdigkeiten in Wien: Die besten Tipps für die Donaumetropole

24 Stunden Sehenswürdigkeiten in Wien: Die besten Tipps für die Donaumetropole

24 Stunden Sehenswürdigkeiten in Wien: Die besten Tipps für die Donaumetropole

Du kannst Wien nicht besuchen, ohne den Stephansdom zu sehen. Über 136 Meter ist der Südturm hoch, bei nur 4 Metern Fundament. Das ist schon ein wenig beängstigend, oder?! Ihr müsst gleich einmal hineingehen und den schönen hohen Innenraum bestaunen. Es lohnt sich! Die Kirche ist Kathedralssitz und der bedeutendste Kirchenbau Österreichs. Zu Zeiten Österreich-Ungarns durfte kein Gebäude höher als der Südturm des Steffls gebaut werden.

Eislaufen vor dem Wiener Rathaus

Im Winter steht vor dem Rathaus in Wien der Wiener Eistraum. So eine wunderbare Open-Air-Eisbahn habe ich noch nicht erlebt: Verwinkelt und über zwei Etagen drehen die Besucher hier ihre Runden. Ein Must-See! Die Bahn steht eingebettet in beleuchtete Bäume und vor der wunderschönen, nachts ganzjährig beleuchteten Fassade des Wiener Rathauses. Auf der Bahn gleitet es sich wie im Traum. durch das Lichtermeer. Probier es aus!

Besuch im Kaffeehaus

Original Wiener Sacher-Torte im Kaffeehaus

Cafe Centrai: Die besten Tipps für die Donaumetropole

Was wäre Wien ohne einen Besuch im Kaffeehaus? Genau! Und darum geht es am Nachmittag in eines der renommierten Wiener Kaffeehäuser. Wie wäre es mit dem Sacher an der Oper? Ich habe mich für das Café Central entschieden und es keine Minute bereut! Hmmmm – lecker! Die Atmosphäre lädt dazu ein, an weit vergangene Zeiten zurück zu denken, als hier die Größen der österreichischen Kultur und Poliltik aus und ein gingen. Sigmund Freud war hier Stammgast und auch Stefan Zweig und Franz Kafka waren oft anzutreffen. Heute herrscht ein reges Kommen und Gehen. Aber von den Torten kann ich nur schwärmen – sie lohnen es, stundenlang zu verweilen und zu genießen. Dazu gehören auch die elegant gekleideten Kellner, die klassische Einrichtung und die wunderhübsche Gewölbedecke.

Opernabend in Wien

Im Mai 2019 feiert die Wiener Staatsoper ihr 150-jähriges Bestehen. Wer mag, kann im Sommer an der Außenfassade auf einem großen Bildschirm die große Musik im Inneren gratis bewundern. Ich wollte aber alles hautnah erleben – und außerdem wäre es mir jetzt Anfang Februar doch zu kalt. Sag selbst: Ist das nicht ein wunderschönes Gebäude? Wir haben uns heute La Cerentola von Rossini angeschaut – der bekannte Stoff von Aschenputtel in einer Oper.

Wer nicht gar so sportlich drauf ist (oder im Sommer die Sehenswürdigkeiten in Wien besucht), dem empfehle ich, statt der Eisbahn vor dem Wiener Rathaus den Prunksaal der Wiener Staatsbibliothek in der Hofburg zu besuchen.

Wer etwas mehr Zeit mitbringt, dem sei meine etwas größere und umfassendere Liste an Sehenswürdigkeiten in Wien ans Herz gelegt: 11 Top Sehenswürdigkeiten für einen Kurztrip nach Wien.

24 Stunden Sehenswürdigkeiten in Wien: Die besten Tipps für die Donaumetropole