Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Fitnessfood

Polnische Donuts mit Twarog Oponki Serowe Paczki [Rezept]

By Posted on 5 2 m read

Polnische Donuts – ein Traum aus der Jugend

Polnische Donuts mit Twarog Rezept

Eine wunderschöne Erinnerung aus meiner Kindheit sind Polnische Donuts. Wir haben uns immer sehr gefreut, wenn Verwandschaft aus Polen kam, denn dann gab es “Oponki Serowe”. In Deutschland war nämlich eine wichtige Zutat – der Twarog – nicht zu bekommen. Heutzutage gibt es diesen Frischkäse in ausgesuchten Läden zu kaufen. Ich hab ihn auch in einem Discounter gefunden und ihn im Rezept verwendet.

Polnische Donuts mit Twarog Rezept - Oponki Serowe

Zubereitung von Polnischen Donuts

Und dann ging es los. Mama bereitete den Teig und wir alle durften kleine Paczki formen. Paczki sind geformt wie hierzulande Krapfen / Berliner. Aber ich mag viel lieber die Paczki serowe oder Oponki: Diese Sonderform der Paczki sind als Kringel geformt, im Grunde wie kleine Donuts – nur viel leckerer. Und dann gibt es noch die ganz kleine Variante, bei der wir aus dem Teig kleine Kügelchen ausstechen – ein Happs und die Köstlichkeit ist weg.

Die Polnischen Donuts werden gebacken

Dann kam das Gebäck in den Topf mit sprudelnd-heißem Öl. Jetzt dauerte es nur mehr Sekunden, bis die Oponki fertig waren. Die Lebenserwartung eines der zuerst zubereiteten Oponek betrug bei uns irgendwas zwischen einer und fünf Sekunden. So schnell haben wir uns mit leuchtenden Augen über die Krapfen hergemacht.

So schmecken Polnische Donuts als Kaffeegebäck

Die weitere Produktion wurde dann mit Puderzucker bestreut oder auch mal mit Marmelade angeboten. Ein wunderbares Kaffeegebäck aus meiner Jugend.

Polnische Donuts  – Oponki serowe – Paczki [Rezept]

500 g Twarog (Frischkäse)

2 Becher gesiebtes Mehl

3 EL Zucker

3 Eier

1 flacher TL Soda

Optional: Puderzucker, Zuckerguss oder Marmelade.

1 Liter Speiseöl

Außerdem braucht ihr ein Nudelholz, ein Glas, ein Schnapsglas, einen Topf und einen Schaumlöffel.

Die Zutaten alle in eine Schüssel geben und verkneten. Ich nutze dafür die Hände, weil ich dann abschätzen kann wie lange ich noch kneten muss. Wenn der Teig nicht mehr an den Händen klebt ist er fertig. Bei Bedarf gebt noch etwas Mehl hinzu. Aber bitte nicht zuviel, weil ihr im Anschluss den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollt. In der Zwischenzeit bringt ihr das Öl in einem großen Topf zum Kochen. Aus dem ausgerollten Teig werden Kreise mit dem Glas ausgeschnitten und in der Mitte mit dem Schnapsglas kleine Kreise. Der Teig sollte ca 1 cm dick sein. 

Polnische Donuts mit Twarog Rezept - Oponki Serowe

Bevor ihr die “Oponki” ins heiße Öl zum Braten legt, schaltet die Temperatur runter. Vorsicht, die ersten Donuts sind schnell gebacken. Von jeder Seite sollten sie eine schöne Farbe bekommen.

Polnische Donuts mit Twarog Rezept (7)

 

Gesunde Wassermelonen-Obsttorte zum Kindergeburtstag Buffet [Rezept]

By Posted on 4 2 m read

Geburtstagszeit ist Sündenzeit

Kindergeburtstage sind eine wahre Zeit der Völlerei. Die lieben Kleinen schlemmen Torten und trinken gläserweise Limonade. Lecker! Und ich habe das früher auch schon geliebt. Aber Eines ist halt zuckriger als das Andere. Da frage ich mich doch, ob es nicht Alternativen gibt.

Auf die Auswahl kommt es an

Versteht mich nicht falsch, die Kinder können gerne die süßen Sachen essen. Aber wenn es die richtigen Alternativen gibt, bin ich überzeugt, dass sie auch gerne zu gesünderen und weniger süßen Dingen greifen.

Idee für eine Wassermelonen Obsttorte

Einfache Wassermelonen-Obsttorte für den Kindergeburtstag

Leckere Wassermelonen-Obsttorte für den Kindergeburtstag

So kam die Idee für diese gesunden Wassermelonen-Obsttorten zustande. Und OBST-Torte ist hier tatsächlich wörtlich zu nehmen: Diese Torten bestehen zu 100 Prozent aus Obst. Und sind sie nicht hübsch und lassen dir das Wasser im Mund zusammen laufen?

Rezept für die gesunde Wassermelonen-Obsttorte 

Hier ein Rezept als Beispiel:

Einfache Wassermelonen-Obsttorte für den Kindergeburtstag

Leckere Wassermelonen-Obsttorte für den Kindergeburtstag

Hauptzutat ist natürlich die Melone. Dazu kommt viel kleines Obst zum garnieren.

Wassermelonen-Obsttorte – Zutaten

Ihr braucht folgende Zutaten:

  • Wassermelone
  • Heidelbeeren
  • Kiwi
  • Melonen

Wassermelonen-Obsttorte zum Kindergeburtstag: Gesund und Lecker

Wassermelonen-Obsttorte – Zubereitung

  • 1 Wassermelone (schön rund) schneiden und wenn es zu wässrig wird mit einem Küchentuch das Wasser einfangen.
  • Das Lieblingsobst mit Backförmchen ausschneiden und auf Holzspieße oder Zahnstocher spießen. Die Torte rundum nach Lust und Laune verzieren.
  • Das Schöne dabei ist die Zubereitung, weil genascht werden darf. Wer nicht weiß, wie er das übrig gebliebene Obst verwertet, dann kann ich Smoothies empfehlen. 
  • Die Kinder werden es lieben ihre gesunden Smoothies selbst mit Obst zu kreieren. Wetten, die gekaufte Limo bleibt stehen? 
  • Ich stelle sehr oft Detox-Wasser mit einem Hauch Obst mit auf den Tisch und gebe frische Kräuter Basilikum oder Minze hinzu. Bei den vielen Schleckereien ist es eine willkommene Erfrischung.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an meine Freundin, die die wunderbaren Wassermelonen Obsttorten für ihre Lieblingstochter kreiert hat. Mich hat es auch erwischt und ich werde übernächste Woche meine erste Obsttorte zubereiten. Ich bin mir sicher, dass dieser Beitrag über die Zeit mit neuen Ideen für Wassermelonen-Torten wachsen wird!

 

 

Gesunde Apfel-Haferflocken-Muffins [Rezept]

By Posted on 8 2 m read

Muffins schmecken auch im Sommer! Besonders, wenn sie so schön fruchtelig daherkommen wie diese leckeren gesunden Apfel-Haferflocken-Muffins.

Eigentlich ist für mich ja der Winter immer die liebste Backzeit. Da probiere ich so schöne, leckere Rezepte aus wie die Apfel-Zimt-Christmas-Muffins, die Winter-Käse-Sahne-Torte mit Spekulatius, oder den Tiroler Apfelstrudel.

Aber schon ab Herbst geht das Backen natürlich richtig los, mit den verschiedenen frischen Obstkuchen. Und auch im Sommer passt vieles Leckeres – frischer Beerenkuchen mit Johannisbeeren oder Stachelbeeren leitet die Saison ein und es folgen Himbeeren, Aprikosen, Kirschen, Blaubeeren und schließlich dann wie gesagt das Herbstobst. Sehr beliebt sind meine Halloween-Muffins mit Schimmel.

Aber so gern ich auch saisonal koche und backe – manchmal muss es auch mal außerhalb der Saison sein. Und so habe ich jetzt diese schöne Rezept für gesunde Apfel-Haferflocken-Muffins ausprobiert.

Gesunde Apfel-Haferflocken-Muffins ohne Zucker

Ich finde sie einfach wunderbar! Probiert es doch mal aus, schwer ist es nicht – und super lecker! Was meinst ihr?

Rezept für ein dutzend gesunder Apfel-Haferflocken-Muffins

Zutaten

  • 150 Gramm Weizenmehl
  • 150 Gramm Haferflocken
  • 100 ml Apfelsaft
  • 1 Tl Backpulver
  • ½ Tl Natron
  • ½ Tl Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Cardamom
  • 1 Prise Ingwer
  • 50 ml Kokosnusmilch mit dem Saft einer halben Zitrone (alternativ Buttermilch)
  • 60 g Xucker
  • 2 Tl Öl
  • 1 reife Banane ( alternativ 1 Ei, schaumig geschlagen)
  • ½ Tl Vanilleextrakt
  • 2 kleine, gehackte Herbstäpfel
  • Xucker und Muskatnuss zum Bestreuen

Zubereitung

  • Ofen auf 180° vorheizen
  • Mehl, Haferflocken, Bbackpulver, Natron, Salz, Zimt, Cardamom und Ingwer vermengen
  • Apfelsaft, Buttermilch, Zucker, Öl, Banane (alternativ Ei) und Vanilleextrakt vermengen, dann das Gemenge mit den trockenen Zutaten verrrühren
  • Gehackte Äpfel unterheben
  • Muffinform zu 2/3 füllen
  • Zucker und etwas Muskat, gerne auch Haferflocken über die Muffins streuen
  • Eine gute Viertelstunde backen

Guten Appetit!

 

Weitere Rezeptideen für den Winter:

Vegane Weihnachtsbäckerei: Zupfbrot mit Spekulatiusgewürz [Rezept]

Low Carb Mini-Heidelbeer-Gugelhupfe [Rezept]

By Posted on 2 1 m read

Rezept für etwa 12 Low Carb Mini-Heidelbeer-Gugelhupfe

Gesunde und leckere frische Heidelbeeren sind genau die richtige Zutat zum Backen. Sie wirken entzündungshemmend, enthalten Vitamin C und das “Schönheits-Vitamin” E. Außerdem sind sie mit 36 Kalorien auf 100 Gramm eine leichte Backzutat.

Ich nasche meine Heidelbeeren gerne frisch im Joghurt oder Müsli oder auch in Pfannkuchen. Wie wäre es heute einmal mit einem feinen Gebäck? Gugelhupfe mit ganz wenig Kohlenhydrataten und den leckeren Heidelbeeren.

Guten Appetit!

Zutaten

  • 120 g frische Heidelbeeren
  • 110 g geschmolzene Butter
  • 8 mittelgroße Eier
  • 50 g Kokosmehl
  • 4 Tl Xucker (kann für eine Carb-Variante durch Zucker ersetzt werden)
  • 2 Tl Zitronensaft
  • 2 Tl Zitronenzesten
  • 1 Tl Backpulver
  • 1 Tl Vanilleextrakt

Zubereitung

Geschmolzene Butter mit Xucker schaumig schlagen. Eier hinzufügen und verrühren. Kokosmehl, Xucker, Backpulver, Vanille, Zitronensaft und Zitronenzesten hinzufügen und vermengen. Mit Xucker und Kokosmehl abschmecken.

Mischung auf Mini-Gugelhupf-Formen aufteilen und in jede Form einige Heidelbeeren hineindrücken. In einem Mini-Gugelhupf-Maker ist die “Backzeit” etwa 8 Minuten.

Mit frischen Heidelbeeren und Zeste garnieren.

Rezept für ein schnelles Low Carb Heidelbeer-Frosting

  • 60g Xucker
  • 2g Johannisbrotkernmehl
  • 100g Schlagsahne
  • 125g Frischkäse
  • 50g Blaubeeren

Zubereitung

Den Xucker mit dem Johannisbrotkernmehl vermengen. Dann die Schlagsahne steif schlagen und das Xucker-Mehl-Gemisch, den Frischkäse und die Heidelbeeren hinzufügen. Das Heidelbeer-Frosting in einen Spritzbeutel füllen. Die Mini-Gugelhupfe damit verzieren.

 

 

 

Fluffiger Hefezopf mit Pistazien [Rezept]

By Posted on 5 2 m read

Ostern naht mit großen Schritten und ich backe schon einmal österlich. Und was gehört auf jede Ostertafel? Eier, richtig, und vielleicht auch ein schönes Osterlamm. Aber bei mir gehört in jedem Falle der Hefezopf dazu. Schön anzusehen, locker, fluffig, lecker – und heute schreibe ich euch, wie er gut gelingt.

Zutaten für den fluffigen Hefezopf

Für den fluffigen Hefezopf brauchst du

  • 600 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 50 g Zucker mit 50 ml Wasser
  • 30 ml Öl
  • 2 Eier
  • 1 Handvoll Pistazien oder anderes
  • 1 Päckchen frische Hefe

Wenn du diesen Zopfe vegan zaubern möchtest, lass die Eier weg und ersetze die Milch durch z.B. Sojamilch. Du wirst sehen: Vegan zu backen geht auch sehr gut und schmeckt fast genau so lecker.

Und so backen wir den Hefezopf [Rezept]

Zunächst erwärmt ihr das Wasser (z.B. in der Mikrowelle), so dass es schön lauwarm ist. Die Hefe hineinbröseln und sich unter langsamem Rühren auflösen lassen. Nun gebt ihr Milch, Öl und Eier, sowie nach Geschmack noch ein Päckchen Vanillezucker zum Mehl, knetet leicht durch und gebt das Wasser mit der Hefe hinzu. Das ganze mit Rührhaken ordentlich durchkneten. Zum Schluss knetet noch einmal mit den Händen und gebt den Teig abgedeckt in einer Schüssel an einen warmen Ort, z.B. den Backofen auf niedrigster Stufe.

Nachdem der Teig so lange gegangen ist, dass er sich verdoppelt hat, nehmt ihn heraus, entnehmt drei gleich große Teile und rollt sie zu gleich langen und gleich dicken Strängen. Aus den Strängen flechtet ihr den Zopf. Die Enden wandern unter den Teig. Wenn noch Teig übrig ist, ergibt er vielleicht einen Babyzopf wie auf den Fotos. Auf jeden Fall gehören bei mir aber kleine Probierbrötchen dazu. Schließlich wollt ihr ja wissen, ob das Ergebnis auch gelungen ist, nicht wahr!? Die Brötchen formt ihr einfach kugelrund und gebt sie zu dem Zopf auf ein Backblech. Für das schöne Glänzen mit gequirltem Ei bestreichen und nach Belieben mit Pistazien oder z.B. grobem Zucker bestreuen.

Nun lass ihr den Teig zehn Minuten ruhen, dreht schon einmal den Backofen auf 160° Umluft (180 bei reiner Ober- und Unterhitze) und ab dafür in den Ofen.

Na, habt ihr Lust auf mehr bekommen? Wie wäre es zu Ostern mit einem leckeren Zupfbrot?! Oder vielleicht mit einem Apfel-Zimt-Hefekranz?!

Guten Appetit und frohe Ostern euch allen!!

Bärlauch Faltenbrot selber backen [Rezept]

By Posted on 4 2 m read

Wir essen gerne und viel Brot und freuen uns immer wieder über die immer noch wunderbar reichhaltige Vielfalt an Bäckereien und Backwaren hierzulande. So ziehen wir gerne los, gehen zum Bäcker unseres Vertrauens oder probieren auch immer mal wieder eine andere Bäckerei aus. Wir essen uns mit Vergnügen durch unsere Favoriten oder greifen zu länger nicht mehr oder noch nie gekosteten Produkten.

Aber immer öfter wird uns auch dies zu fad und wir möchten unser eigenes Brot herstellen und selber herumexperimentieren. So zum Beispiel das tolle saftige Kürbisbrot oder das gesunde und leckere Algenbrot mit Kurkuma. Gerade mit einem Hefeteig geht dies wunderbar einfach. Und mit etwas Kreativität reicht ein Bummel mit offenen Augen durch den Supermarkt, um über die beigemengten Zutaten eine neue Kreation zu schaffen.

Bärlauch Faltenbrot selber backen – Rezept

Eine solche Kreation ist das Faltenbrot. Dieses hat eine wunderschön “knotige” Optik und lässt sich ohne Schneiden gut in Scheiben teilen. Und mit kleinen Variationen der Zutaten habt ihr in Null-Komma-Nichts ein leckeres neues Brot kreiert. So kam auch unser heutiger Kandidat zustande.

Und das braucht ihr, um dieses leckere Faltenbrot selber zu backen:

  • 600 g Mehl
  • 125 ml Milch
  • 125 ml Wasser
  • 30 ml Öl
  • 10 Blätter Bärlauch
  • 1 Päckchen frische Hefe
  • einige Löffel Zucker
  • etwas Salz

Bärlauch Faltenbrot selber backen – Zubereitung

Und so geht’s: Die Milch mit Wasser gut lauwarm erwärmen, Zucker und Salz hierin auflösen. Achtung, liebe Zucker-Sparer: Diesen Zucker bitte nicht weglassen, sonst wird es nichts mit dem Hefeteig! Nun gebt ihr die frische Hefe hinzu und rührt vorsichtig, bis alles aufgelöst ist. Dann gießt die Milch zu dem Mehl in eine Schüssel und gebt das Öl hinzu. Nun alles mit Knethaken gut durchkneten, bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist. Zuletzt knetet ihr mit Händen weiter, bis ihr einen regelmäßigen Klumpen habt, deckt das Gefäß mit einem Geschirrtuch ab und stellt das ganze solange an einen warmen Ort, bis sich der Teig verdoppelt hat. Die Heizung wird oft empfohlen, ich selbst nehme hierfür den leicht geöffneten Backofen auf niedrigster Stufe.

Nachdem der Teich so gegangen ist, rollt ihn auf einer mehligen Arbeitsfläche aus. Den Backofen heizt derweil schon mal auf 160° Umluft oder 180° bei Ober- und Unterhitze. Versucht eine halbwegs rechteckige Form und schneidet den Teig in kleine Rechtecke, so dass sie dem Querschnitt eurer Backform entsprechen. Die Rechtecke bestreicht mit Öl und bestreut sie mit frischem Bärlauch. Ab damit für etwa eine Dreiviertelstunde in den Ofen und schon mal leckere Butter, Käse, oder einfach nur ein Glas Milch bereitstellen.

Guten Appetit!