Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Bärlauch Faltenbrot selber backen [Rezept]

By Posted on 4 2 m read

Wir essen gerne und viel Brot und freuen uns immer wieder über die immer noch wunderbar reichhaltige Vielfalt an Bäckereien und Backwaren hierzulande. So ziehen wir gerne los, gehen zum Bäcker unseres Vertrauens oder probieren auch immer mal wieder eine andere Bäckerei aus. Wir essen uns mit Vergnügen durch unsere Favoriten oder greifen zu länger nicht mehr oder noch nie gekosteten Produkten.

Aber immer öfter wird uns auch dies zu fad und wir möchten unser eigenes Brot herstellen und selber herumexperimentieren. So zum Beispiel das tolle saftige Kürbisbrot oder das gesunde und leckere Algenbrot mit Kurkuma. Gerade mit einem Hefeteig geht dies wunderbar einfach. Und mit etwas Kreativität reicht ein Bummel mit offenen Augen durch den Supermarkt, um über die beigemengten Zutaten eine neue Kreation zu schaffen.

Bärlauch Faltenbrot selber backen – Rezept

Eine solche Kreation ist das Faltenbrot. Dieses hat eine wunderschön “knotige” Optik und lässt sich ohne Schneiden gut in Scheiben teilen. Und mit kleinen Variationen der Zutaten habt ihr in Null-Komma-Nichts ein leckeres neues Brot kreiert. So kam auch unser heutiger Kandidat zustande.

Und das braucht ihr, um dieses leckere Faltenbrot selber zu backen:

  • 600 g Mehl
  • 125 ml Milch
  • 125 ml Wasser
  • 30 ml Öl
  • 10 Blätter Bärlauch
  • 1 Päckchen frische Hefe
  • einige Löffel Zucker
  • etwas Salz

Bärlauch Faltenbrot selber backen – Zubereitung

Und so geht’s: Die Milch mit Wasser gut lauwarm erwärmen, Zucker und Salz hierin auflösen. Achtung, liebe Zucker-Sparer: Diesen Zucker bitte nicht weglassen, sonst wird es nichts mit dem Hefeteig! Nun gebt ihr die frische Hefe hinzu und rührt vorsichtig, bis alles aufgelöst ist. Dann gießt die Milch zu dem Mehl in eine Schüssel und gebt das Öl hinzu. Nun alles mit Knethaken gut durchkneten, bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist. Zuletzt knetet ihr mit Händen weiter, bis ihr einen regelmäßigen Klumpen habt, deckt das Gefäß mit einem Geschirrtuch ab und stellt das ganze solange an einen warmen Ort, bis sich der Teig verdoppelt hat. Die Heizung wird oft empfohlen, ich selbst nehme hierfür den leicht geöffneten Backofen auf niedrigster Stufe.

Nachdem der Teich so gegangen ist, rollt ihn auf einer mehligen Arbeitsfläche aus. Den Backofen heizt derweil schon mal auf 160° Umluft oder 180° bei Ober- und Unterhitze. Versucht eine halbwegs rechteckige Form und schneidet den Teig in kleine Rechtecke, so dass sie dem Querschnitt eurer Backform entsprechen. Die Rechtecke bestreicht mit Öl und bestreut sie mit frischem Bärlauch. Ab damit für etwa eine Dreiviertelstunde in den Ofen und schon mal leckere Butter, Käse, oder einfach nur ein Glas Milch bereitstellen.

Guten Appetit!


4 Comments
  • Shadownlight
    März 20, 2019

    Also das muss ich dringend mal ausprobieren!
    Liebe Grüße!

  • Tati
    März 21, 2019

    Huhu Alex,

    das schaut aber lecker aus und wird auf jeden Fall ausprobiert! Lieben Dank für das Rezept. 🙂

    Alles Gute für dich/euch, herzliche Grüße – Tati

  • Chris
    März 27, 2019

    Ich liebe Bärlauch! Das Rezept wird gespeichert!

    Vielen Dank für die Inspiration.

    Liebe Grüße

    Christine

  • Terry
    April 2, 2019

    Das ist ein Rezept für mich. Einfach, schnell und lecker.

    Vielen Dank für die Idee.

    Liebe Grüße,

    Terry

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: