Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Travel

Insel Safari durch das Hinterland von Usedom – Natur erleben

By Posted on 4 3 m read

Die Ostseeinsel Usedom besteht nicht nur aus Strand und Meer. Auch das Innere der Insel ist einen Besuch wert – eine Safari durch das Hinterland von Usedom

Insel Safari durch das Hinterland von Usedom - Natur erleben

Insel Safari durch das Hinterland von Usedom – Natur erleben

Gelegentlich begegnen uns auf unserer Tour Quads. Dies muss wohl ein Funpark für sie sein.

Insel Safari durch das Hinterland von Usedom – Natur erleben

Urwüchsige Landschaft – geschaffen durch Eis, geprägt durch den Menschen

Insel Safari durch das Hinterland von Usedom - Natur erleben

Insel Safari durch das Hinterland von Usedom – Natur erleben

Seit die letzte Eiszeit das Gebiet der Insel geformt und die Moränenlandschaft geschaffen hat, die bis heute das landschaftliche Bild prägt, hat die wässrig-waldige Beschaffenheit der Insel hier über Jahrtausende eine ganz besondere Landschaft geprägt: Erlenbruchwälder sind hier bis heute über weite Gebiete die prägende Form des Bewuchses. In den über Jahrtausende moorigen Gebieten wuchsen und vergingen Generationen von Erlen, Torfmoosen und anderen Pflanzen und aus den verwitternden Pflanzenresten bildete sich mit etwa einem Millimeter pro Jahr eine Schicht, die in der Neuzeit und bis ins 20. Jahrhundert hinein einen begehrten Schatz zum Feuern und Heizen lieferte: Torf – heute ist dieses Material zum Glück nicht mehr so wertvoll, da sein Brennwert deutlich unter dem von Kohle liegt. Deshalb fand im 20. Jahrhundert kaum mehr ein Abbau statt – mit Außnahme der schlechten Zeiten wie unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg, als die Anwohner aus der Not noch einmal auf diese Materialquelle zurückgriffen. Heutzutage darf Torf außerdem in intakten Moorgebieten gar nicht mehr abgebaut werden.

Insel Safari durch das Hinterland von Usedom

Die ehemaligen Moore der Insel wurden über die Jahrhunderte systematisch trockengelegt: Über Usedom erstreckt sich ein wohl geplantes Netz von Entwässerungsgräben, die früher mithilfe windgetriebener Hebewerke das Wasser von der Insel und hinaus ins Meer beförderten. Diese Hebewerke haben die Gestalt von Windrädern, die über eine Übersetzung eine archimedische Schraube antrieben. Bis heute sind einige erhaltene Exemplare Zeugnis dieser Technik, obwohl die Hauptarbeit seit Beginn des 20. Jahrhunderts von elektrischen Anlagen übernommen wurde und wird. Durch die Entwässerung haben sich die Böden der ehemaligen Moore um einen Meter gesenkt, die Insel wurde durch umlaufende Eindeichung zu einer großen Schüssel, die es heute unverzichtbar machen, laufend weiter zu entwässern. An dem Tag, an dem diese Pumpen vom Netz gehen, wird Usedom wieder langsam vollaufen und sich zu einer Moorlandschaft zurückverwandeln.

Eine schnuckelige Ferienwohnung auf einem alten Boot. Sicherlich sehr urig, aber eher nichts für allzu große Menschen. Ich ziehe den Komfort unseres Hotels vor.

Wettrennen mit Strauß und Sträußin gefällig? Zu Zeiten von BSE wurde Straußenfleisch sehr beliebt. Seit den diversen Ausbrüchen der Vogelgrippe können diese Strauße in Ruhe alt werden, die Wiedereröffnung der Farm wird Jahr für Jahr verschobenn.

Die “Weiße Düne” trägt bis zu 45 Passagiere gemächlich rund um Usedom. Ich ziehe unsere agilen Landys und das mit ihnen verbundene Abenteuer und die Nahsicht vor.

Usedom – ein wildes Abenteuer

Sobald wir die öffentlichen Straßen und damit den Geltungsbereich der StVO verlassen, steigen wir unseren Guides aufs Dach. So fotografiert es sich gleich noch mal so gut.

Das Achterwasser – Der ruhige Meereseinschluss lädt zum Sonnen am Strand ein.

Der Steg lädt zum angeln ein – aber wir müssen weiter. Außerdem täten mir die Fische leid!

Aber bis es so weit ist, dürfen wir Menschen in dieser schönen Natur zu Gast sein. Auf einer wunderschönen Safari durch das Hinterland von Usedom auf Einladung des Hotel Maritim konnten wir die Schönheit von Flora und Fauna bewundern. Mit zwei Landys ging es über unwegsame Waldwege, trockengelegte Moore, an großen Seen und dem Achterwasser entlang. Wenige Menschen begegneten uns auf der siebenstündigen Tour durch das Hinterland der Insel, dafür viele Tiere. Zahllose Vögel bevölkern die Insel. Wir haben Seeadler, Kraniche und Graureiher gesehen, dazu einen ganzen Sprung Rehe (so heißen die Rudel beim Rotwild, verrät uns unser Guide – da haben wir doch wieder etwas Neues gelernt!).

Kulinarische Tour über Usedom

Wir werden von einer Gruppe Quads ein- und überholt. Gelegentliche Radfahrer und zwei oder drei Quadgruppen bleiben neben unseren Landys die einzigen Vehikel, denen wir im Hinterland begegnen.

An Hängen und Bodenwällen wird es auf dem Landy-Dach schon einmal ungemütlich. Aber die Guides sind stets vorsichtig und wir fühlen uns sicher.

Zur Erholung gab es zwischen den einzelnen Strecken in und auf den Dächern der Landys zwei leckere Pausen – eine ausgiebige, herzhafte Brotzeit mit selbstgemachten Marmeladen und herzhaften Schinken und Würsten, sowie eine schöne Kaffeepause. So lässt es sich aushalten! Wir lehnen uns zurück, genießen die Tour durch die Schätze der Insel und kommen erholt und voll guter Eindrücke zurück ins  Maritim Hotel.

Die Scheinwerfer unseres Landys brauchen wir an diesem schönen Sommertag nicht.

Yeah – so lasse ich mir den Inselurlaub gefallen

Ein Meer aus Blüten – Kirschblüte Auf dem Langen Kampe in Bielefeld

By Posted on 6 2 m read

Kirschblüte Auf dem Langen Kampe in Bielefeld

Japanische Kirschblüte Auf dem Langen Kampe in Bielefeld

Japanische Kirschblüte Auf dem Langen Kampe in Bielefeld

Auch dieses Jahr ist die Straße “Auf dem Langen Kampe” in Bielefeld wieder Ziel von Blütenfreunden aus Nah und Fern. Wer in der Gegend wohnt und nicht gerade ein Miesepeter und Sauertopf ist, nimmt gerne einen kleinen Umweg auf dem Arbeitsweg in Kauf oder macht – wie wir auch schon einmal extra einen kleinen Ausflug, um die schöne Blütenpracht der Straße zu bewundern. Hier blüt nämlich jedes Jahr Anfang Mai – bei den aktuell wunderbaren Temperaturen auch schon Ende April – die Kirsche. Um die 240 Bäume stehen hier Baum an Baum und verwandeln die Allee in einen Tunnel von Rosa.

Die Kirschblüte in der Japanischen Kultur

Japanische Kirschblüte Auf dem Langen Kampe in Bielefeld

Schon vor Jahren habe ich euch von der Kirschblüte und ihrer Bedeutung in Japan erzählt: Die Kirschblüte ist Höhepunkt des japanischen Jahres. Sie steht nicht nur als Symbol für Schönheit und für Vergänglichkeit. Sie ist auch unglaublich beliebt – fast die Hälfte der Laubbäume in japanischen Städten sind Kirschen. Wer heute durch Auf dem Langen Kampe in Bielefeld spaziert, ahnt wie die Kirschblüte in Japan aussieht – und weiß, warum gerade diese Zeit eine so beliebte Reisezeit ins Land der aufgehenden Sonne ist. Etwa zehn Tage lang stehen die Bäume in voller Blüte, wann es wo soweit ist, darüber wird in den Medien berichtet und die Japaner feiern gemeinsam mit Kommilitonen oder Kollegen nächtliche Picknicks in den Parks.

Gefahr für die Kirschblüte Auf dem Langen Kampe

Vor einigen Jahren schienen die Kirschbäume kurzzeitig gefährdet, als diksutiert wurde, eine Straßenbahn Richtung Heepen durch die Alle zu legen, was eine Seite der Allee wohl hätte mit dem Leben bezahlen müssen. Allein, die Planungen sind darüber hinweg gegangen und die Kirschbäume Auf dem Langen Kampe wieder außer Gefahr.

Also, es ist gerade wieder einmal soweit: Kirschblüte Auf dem Langen Kampe in Bielefeld – kommt doch einmal vorbei, schaut es euch an und schwebt durch das Blütenmeer!

11 Top Sehenswürdigkeiten für einen Kurztrip nach Wien

By Posted on 6 3 m read

Ach, wie schön war Wien. Ich habe euch hier einige Impressionen der schönsten Ziele in Wien zusammengestellt.

Hofburg

An die 700 Jahre war die Hofburg der Wiener Sitz der Familie der Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation. Die Reichskleinodien, u.a. Krone, Reichsapfel und Heilige Lanze, befinden sich hier bis heute – der historisch sicherlich bedeutendste und auch einzige weitgehend erhaltene mittelalterliche Kronschatz überhaupt. Heute residieren in dem prachtvollen Bau u.a. der Österreichische Bundespräsident und die Nationalbibliothek.

Stephansdom

Stephansdom Wien

Stephansdom Wien

Der Steffi – Nationalheiligtum, Symbol der Stadt Wien, Kathedrale und Metropolitankirche – krönt seit dem Hochmittelalter die Wiener Innere Stadt. Lange durfte kein Kirchturm in Österreich-Ungarn höher gebaut werden als der Südturm des Stephansdoms in Wien.

Prater

Prater Wien

Hoch hinaus auf dem Prater in Wien

3 Millionen Besucher zieht es jedes Jahr auf den bekannten ganzjährig geöffneten Vergnügungspark “Volksprater”, besser bekannt als Wurstelprater oder einfach nur der Prater. Fans von “Der Dritte Mann” kennen ihn nur zu gut, auch wenn sie noch nie in Wien waren. Besonders das 120 Jahre alte Riesenrad ist ein Besuchermagnet und Symbol der Stadt.

Sachertorte

Sachertorte Wien

Hmmmmm… Leckere original Sachertorte in Wien

Die Sachertorte – wer möchte nicht einmal von dem locker-schokoladigen Traum kosten? Fürst Metternich (der vom Wiener Kongress) gab eine Abendgesellschaft, aber sein Chefkoch war krank. So sollte der nur 16 Jahre alte Bursche Franz Sacher für das Dessert sorgen. “Dass er mir aber keine Schand’ macht, heut Abend”, mahnte ihn Metternich. Tat er wahrlich nicht…

Hundertwasserhaus

Hundertwasser Wien

Das Hundertwasser Village in Wien

Ein starkes bejahen des Lebens spricht aus den architektonischen Unikaten des Österreichers Friedensreich Stowasser, besser bekannt als Hundertwasser. Kaum eine gerade Wand, Bodenwellen, eine beinahe schon organische Bauart, Farbenspiel und ganz viel individuelle Gestaltung prägen die Häuser des Österreichers. Gut zu bestaunen im Hundertwasserhaus und Hundertwasser Village in Wien.

Belvedere

Belvedere Wien

Belvedere Wien

Das wunderschöne Barocke Schlossensemble entstand um 1700 herum, zunächst als Französischer Barockgarten, dann mit dem (kleineren) unteren Belvedere als Wohnung und schließlich dem größeren, am anderen Ende des Gartens höher gelegenen, oberen Belvedere. Die Kaiserliche Wasserleitung wurde für die Springbrunnen angezapft. Heute finden sich hier Museen – wichtige Werke des berühmten Wiener Malers Gustav Klimt, wie Der Kuss, sind hier zu bestaunen.

Rathaus

Rathaus Wien

Rathaus Wien

Das neugotische Wiener Rahaus ist ein wahrer Tempel der Bürgerlichen Regierungsgewalt und beherbergt bis heute die Räume des Wiener Bürgermeisters. In der prominenten Nachbarschaft am Wiener Ring findet sich auch das Parlamentsgebäude, das Burgtheater, die Universität und letztlich auch Hofburg und Museumsquartier.

Graben

Graben Wien

Graben Wien

Der Graben ist Mittelpunkt des Einkaufslebens in Wien. Er erstreckt sich vom Stephansplatz ein gutes Stück durch die Wiener Innere Stadt und geht direkt über in Kärntner Straße und Kohlmarkt.

Burggarten

Burggarten Wien

Burggarten Wien

Wer an einem schönen Sommertag gemütlich beim Café sitzen oder durch einen Park schlendern möchte, ist im Burggarten genau richtig. Das Palmenhaus Café hat eine große Terrasse mit wunderschöner Aussicht und im Mittelteil befindet sich auch eine hübsche Innenanlage. Die Albertina mit ihrem tollen Kunstbetrieb und die Hofburg liegen gleich nebenan.

Staatsoper

Staatsoper Wien

Staatsoper Wien

Am Rande des Burggartens liegt auch die Staatsoper. Wer staunend durch die Albertina gegangen ist, beim Café im Palmenhaus entspannt hat, kann hier abends den Tag ausklingen lassen und ein tolles Stück der großartigen Wiener Musiklandschaft auf sich wirken lassen.

Heldenplatz / Maria Theresien Platz / Volksgarten

Maria Theresien Platz Wien

Einer der wunderschönen Museumsbauten am Maria Theresien Platz Wien

Gleich nebenan liegt das große Ensemble aus Heldenplatz, Maria Theresien Platz und Volksgarten. Hier lässt es sich nach der Oper wunderbar schlendern, mit Blick auf die Hofburg das Museumsquartier, Parlamentsgebäude und das Burgtor. Danach geht’s mit dem Fiaker zurück in die Unterkunft.

Forde Abbey & Gardens – Things To Do in Dorset

By Posted on 10 2 m read

Auf unserer Reise durch Südengland haben wir auf dem Weg von Weymouth nach Tavistock und unserer luxuriösen Unterkunft im Hotel Endsleigh mit seinen tollen Gärten und dem edlen Dinner einen Zwischenstopp mitten in Dorset eingelegt: In den Gärten der zauberhaften mittelalterlichen Abtei Forde Abbey.

Forde Abbey & Gardens – Things To Do in Dorset

Die bedeutenden Forde Abbey Gardens

Die Gärten der Forde Abbey werden auf der Englischen Nationalerbeliste als historisch bedeutender Garten (Stufe 2) geführt. Auf 120.000 Quadratmetern liegen sorgsa, geplante und unterhaltene Teiche, Rasen, Bete und ein Arboretum. Die Gärten sind ein weiteres Beispiel für die alten Kulturlandschaften, die wir in Südengland immer wieder erschnuppern durften: Die Anlage der Rasen erfolgte im 18. Jahrhundert, viele der Bäume stammen aus dem 19. Jahrhundert.

Großer Teich und Jahrhundertbrunnen

Der große Teich ergießt sich in einigen Schwällen zu drei kleineren Teichen. Er war ursprünlich Stauteich einer Mühle. Neben ihm steht das Birkenhaus, das in den 1930ern zur Vogelbeobachtung aus Birkenholz gebaut wurde. Am zweitgrößten Teich liegt der angeblich höchste Springbrunnen Englands, den die Eigentümer zum 100. Jahrestag des Erwerbs durch die Familie anlegen ließen. Zum Haus hin liegen die wunderschönen Beete.

Ursprung als Abtei

Forde Abbey & Gardens - Things To Do in Dorset

Forde Abbey & Gardens – Things To Do in Dorset

Alles fing mit 12 Mönchen an. Mitte des 12. Jahrhunderts gründete Edelmann Richard de Bioniis eine Abtei bei Brightley. Der Grund und Boden war aber wohl zu unfruchtbar, woraufhin Richards Schwester und Erbin den Mönchen einen neuen Grund am Fluss Axe anbot. An diesem Fluss entstand die neue Abtei. Das “Forde” im Namen erinnert noch heute an eine nahegelegene Furt, an der der Fluss durchquert werden konnte. Die Abtei wuchs und wurde sehr wohlhabend, mit in der Spitze 120 Quadratkilometern Land.

Ein Opfer Heinrich des VIII.

Als Heinrich der VIII. an die Macht kam, verstaatlichte er die Kirchengüter in England, um die Kroneinkünfte zu steigern, die Loyalität der Nobilität zu erkaufen und das Militär zu finanzieren. Auch Forde Abbey fiel so 1539 an die Krone. In den folgenden Jahrhunderten wechselten die Eigentümer. Jeremy Bentham lebte hier einige Jahre, die Eigentümer wechselten. 1905 zog der Vorfahr der heutigen Eigentümer von Haus und Grund, Freeman Roper ein.

 

Eine traumhafte Fahrt – die goldene Lok zu Olympia

By Posted on 2 2 m read
YouTube video player

Olympische Winterspiele im Jahr des Sports

2018 ist das Jahr des Sports: Dieses Jahr findet nicht nur die Fußball-WM statt, sondern auch die Olympischen und Paralympischen Winterspiele. Da ich selber nicht nur begeisterte Läuferin und Triathletin bin, sondern auch Wintersport besonders liebe (ich bin gerade frisch zurück vom Wintersport-Urlaub im Kaunertal in Tirol), sind die Winterspiele für mich super interessant. Auch für die Paralympics interessiere ich mich sehr: Eine Bekannte hat bei den Sommerspielen 2016 teilgenommen  und auch eine Goldmedaille gewonnen – ich durfte sogar einmal mit ihr trainieren.

Die Goldene Lok zu Olympia

Kelly und Mathias in der Goldenen Lok zu Olympia. Bildquelle: Deutsche Bahn

Spannende Wettbewerbe bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang

Dieses Jahr fand ich besonders die Entscheidung im Eiskunstlauf der Paare spannend: Das deutsche Paar Aljona Savchenko und Bruno Massot lag nach dem Kurzprogramm nach einem Patzer nur auf dem vierten Platz. Aber in der Kür konnten die beiden so wunderbar glänzen, dass sie Gold gewonnen haben. Ich habe mir das Video immer wieder angeschaut und kriege schon beim Gedanken daran ganz feuchte Augen. Seid ihr auch so begeistert davon? Oder denkt nur an Ester Ledecker, die Snowboard-Weltmeisterin, die als absolute Außenseiterin, als Sportfremde am Abfahrts-Wettbewerb Super-G teilnimmt und mit einem hauchdünnen Vorsprung von 1/100 Sekunde Gold gewinnt.

Mit dem Zug zu Olympia

Mit dem Zug zu Olympia. Bildquelle: Deutsche Bahn

Die goldene Lok: Reise nach Pyeongchang mit der Deutschen Bahn

Die YouTube-Vloggerin Kelly Svirakova von Kelly MissesVlog und Leichtathlet Mathias Mester haben sich auf eine lange Reise nach Pyeongchang gemacht. 2008 war Mathias noch selbst bei den paralympischen Sommerspielen aktiv, diesmal war er gemeinsam mit Kelly hinter den Kulissen dabei.

In diesem sechsminütigen Video haben die beiden einige Eindrücke zusammen gefasst. Hier seht ihr die zwei und ihre Eindrücke von Warschau, Moskau, Peking und anderen spannenden Stationen wie Ulan Bator. Russland ist weit und die Reise ist lang – 13 Tage sind die beiden unterwegs – doch es lohnt sich. Die zwei starten im EuroCity Berlin-Warschau. Es zieht: die symbolisch goldene Lok, auf der auf Deutsch, Koreanisch und Japanisch steht “Zeit für Gold”. Sie wird bis zu den Olympischen Sommerspielen in ganz Deutschland unterwegs sein. Die Strecke von Ulan Bator nach Peking legen die beiden in der berühmten Transsibierischen Eisenbahn zurück.

Für die beiden steht sichtlich das Abenteuer der Reise im Vordergrund: Von komfortablen Zügen aus wird die Welt entlang der Reiseroute erkundet. So geht es über Warschau zuerst ins tief verschneite und zauberhafte Moskau, weiter nach Peking und schließlich auf einer langen Strecke über Ulan Bator nach Pyeongchang.

#ZeitFuerGold #Track2PyeongChang #Tokyo2020

Fine Dining in Südengland: Hotel Endsleigh Dinner Menu

By Posted on 9 2 m read

Der alte Landsitz des Duke of Bedford, von dem aus er  wurde aus der Jagd und Fischerei nachging, stand kurz vor dem Verfall. Aber Hoteldesignerin Olga Polizzi fand es zu schade darum und zauberte Luxushotel Endsleigh in das wunderbar einzigartige Gebäude. Das Restaurant des Hotels liegt im ursprünglichen Speisezimmer mit seiner hölzernen Wandverkleidung und den Familienwappen des Duke of Bedford und seiner Freunde. Küchenchef Graziosi hat den Sinn für Qualität aus Italien mitgebracht und verwendet frische Zutaten aus der Region.

Wir haben einige wunderschöne Tage im zauberhaften Hotel Endsleigh verbracht. Hier erwarteten uns kuschelige Stunden vor dem Kamin und ausgiebige Spaziergänge durch die Gärten. Doch auch unser leibliches Wohl kam nicht zu kurz. Das Frühstück war bereits stets wunderbar, mit leckerem, sehr englischem Frühstück à la carte. Aber das eigentliche Highlight des Tages war das Dinner!

Fine Dining in Hotel Endsleigh, Devon in Südengland

Hotel Endsleigh Restaurant Review

Unser Dinner im märchenhaften Hotel Endsleigh begann mit einem schönen Cocktail am Kamin. Nachdem wir uns nachmittags den schönen Garten angeschaut hatten, machten wir am ersten Abend erst einmal einen schönen Rundgang durch die zauberhaften Räumlichkeiten des alten, geräumigen Hauses. Hier gibt es viele verwinkelte Gänge und zahlreiche Zimmer, die den Gästen zur Verfügung stehen und zum Afternoon Tea einlade, zum entspannten Lesen oder einfach nur, dazu, den zauberhaften Ausblick auf die weitläufigen Außenanlagen des Hotels und seine gepflegte Natur zu genießen.

Fine Dining in Hotel Endsleigh beginnt mit einem Cocktail

Nach den Cocktails am Kamin (ich hatte einen Gin Basil Smash – ein wunderbar fruchtiger Gin-Cocktail. Ihr solltet ihn einmal probieren – sehr lecker!), begaben wir uns zum eigentlichen Abendessen. Hier gab es zunächst einen schönen Weißwein und dazu stand uns folgendes Menü zur Auswahl:

Fine Dining – Das Menü in Hotel Endsleigh Restaurant

 

FARMHOUSE BALLOTINE

duck egg yolk purée, confit turnip, apricot purée

SEARED SCALLOPS AND MACKEREL

cauliflower purée, marsala raisins

TRUFFLE AND HONEY GOATS’ CHEESE (v)

textures of beetroot, orange dressing

CRAB RAVIOLO

tomato broth, shaved fennel

AUTUMN VEGETABLE AND LENTIL BROTH (v)
LAMB CHUMP

fondant potato, salsify, cavolo nero, aubergine purée

CHICKEN BREAST

fennel and garlic gratin, ratatouille, Savoy cabbage, pickled red cabbage purée

PAUPIETTES OF PLAICE

prawn mousse, tarragon and pine nut gnocchi, braised baby gem, octopus, crab, mussel broth

HALIBUT

sesame crust, savoy cabbage and ox cheek parcel, saffron potatoes, red wine fish jus

WILD MUSHROOM RISOTTO (v)

rocket, gremolata

LEMON TART

basil sorbet, toasted meringues

WHITE CHOCOLATE AND COCONUT PANNA COTTA

hibiscus tea poached berries, pistachio cake, apple sorbet

RUM SAVARIN

chocolate ice cream, spiced poached pineapple, coconut

PEANUT PARFAIT

chocolate fondant, cocoa streusel

BRITISH ARTISAN CHEESES

chutney, membrillo, grapes, crackers

Das Menü kostet £ 47

Ein traumhaftes Menü, nicht wahr?! Und schaut selbst, was wir uns ausgesucht haben!