Baden in der Ruhr: Endlich wieder schwimmen im Baldeneysee

Baden und schwimmen im Baldeneysee ist nach langer Zeit endlich wieder im Seaside Beach Baldeney möglich.

 

 

Die Ruhr früher – Abwasserkanal der Schwerindustrie

Die Ruhr im Sommer 1911:
„eine braunschwarze Brühe, die stark nach Blausäure riecht, keine Spur Sauerstoff enthält und absolut tot ist“ (August Thienemann, 1912)
Und so oder ähnlich ist bei vielen noch bis heute das Image der Ruhr. Vielleicht trägt auch dazu bei, dass sie Namensgeberin des Ruhrgebiets ist, das ja selber auch bis heute vor allem mit Schwerindustrie in Verbindung gebracht wird. Doch im letzten noch aktive Steinkohle-Bergwerk, in der Zeche Prosper Haniel, ist 2018 Schicht. Dann findet im Ruhrgebiet keine Steinkohle-Förderung mehr statt. Das gesamte Gebiet hat eine völlige Umwälzung weg von der Schwerindustrie hinter sich.

Wechselnde Wasserqualität der Ruhr

Und so geht es auch der Ruhr: Noch in den 50er Jahren hatte der Fluss eine grausige Gewässerqualität. Und noch bis 2016 durfte hier nicht gebadet werden. Auch heute ist längst nicht alles in Butter. Seit 2017 ist das Baden zwar wieder möglich. Aber nicht etwa die ganze Saison hindurch. Ein Frühwarnsystem sorgt dafür, dass die Wasserqualität der Ruhr laufend überwacht wird und wann immer die Grenzwerte überschritten werden, wird das Baden wieder untersagt. Aber nichtsdestoweniger: Baden ist wieder möglich. De facto haben sich zwar viele Anwohner nie oder zumindest schon lange nicht mehr an die Verbote gehalten. Aber nun können sie das mit einem besseren Gewissen.

Schwimmen im Baldeneysee – Seaside Beach Club Baldeney

Seaside Beach Club Baldeney
Am Baldeneysee, dem großen Ruhr-Stausee bei Essen, hat jetzt eine groß angelegte Badestelle eröffnet: Der Seaside Beach Baldeney lädt zum Chillen, zu Sport und Spiel, zum Biertrinken am Ufer – und natürlich auch zum schwimmen im Baldeneysee ein. Die Badestelle wurde mit Mitteln von „Grüne Hauptstadt Essen“ erbaut. Strand, Cocktailbars und viel Platz zum Sonnen und für Ballspiele laden zum Verweilen ein.
Die Eintrittspreise im Seaside Beach Baldeney betragen regulär 3,50€, ermäßigt 3,-€, für Kinder 2,-€ (bis 5 Jahre kostenlos). Ab 19 Uhr kostet der Eintritt 3,-€ und enthält bereits einen Softdrink nach Wahl. Und wie sind die Öffnungszeiten im Seaside Beach Baldeney? Die Badestelle hat täglich ab 10 Uhr geöffnet. Bei schlechtem Wetter bleibt sie geschlossen. Dies wird dann auf der Homepage (www.seaside-beach.de) bekannt gegeben.
Vielen Dank an „Grüne Hauptstadt Essen“ für Einladung und Führung zum Kennenlernen.

27 Kommentare zu Baden in der Ruhr: Endlich wieder schwimmen im Baldeneysee

  1. ein spannender bericht! das ruhrgebiet wird ja gemeinhin sooo unterschätzt! ich wohne zwar schon lange in münchen, komme aber aus NRW und bin früher häufig in der gegend unterwegs gewesen und war schon damals überrascht, was für „hidden gems“ es gibt. an den baldeney-see habe ich superschöne erinnerungen. danke, dass ich da durch deinen artikel und die schönen fotos nochmal im wahrsten sinne des wortes „eintauchen“ durfte :-).

    LG
    alexandra

  2. Liebe Alexa,
    Der Seaside Beach Baldeney würde auch mich zum Chillen einladen und ich finde es ganz toll, dass du auch die negativen Seiten der Vergangenheit beschreibst.
    Viele Grüße
    Elena

  3. Hallo,
    Ich hatte keine Ahnung, dass die Wasserqualität so ein Thema war. Umso schöner, dass die Ruhr jetzt wieder für kühle Erfrischungen genutzt werden kann 🙂
    Vg Simone

  4. Wenn es draußen heiß ist, denke ich manchmal auch nicht an Badeverbote, auch wenn sie gestimmt ihre Berechtigung haben. Das Positive ist aber, dass die Wasserqualität immer weiter verbessert wird, weniger für den Badespaß und mehr im Sinne der Umwelt.
    Viele Grüße
    Maria

  5. Hallo Alexa,
    die Wasserqualität in einigen Flüssen und Seen war ja über Jahrzehnte so, dass man nicht baden konnte. Umso schöner, dass es langsam an vielen Orten wieder geht. Der Beach Club sieht sehr einladend aus!
    Liebe Grüße
    Barbara

  6. Das Ruhrgebiet hat sich ganz gut gemacht und ist längst nicht mehr der Kohlenpott. Es gibt so viele schöne grüne Ecken dort, das sehe ich immer wieder, wenn ich meine Verwandten besuche.
    Am Baldeney See war ich allerdings noch nie. Muss ich beim nächsten besuch mal hin.
    LG Annette

  7. Liebe Alex,
    gibt es denn im Beach Club auch einen tollen Sundowner? Am Chiemsee habe ich bisher den Schönsten überhaupt gefunden.
    Liebe Grüße
    Katja

  8. Liebe Alexa,
    also mit Baden in der Ruhr warte ich lieber noch etwas bis das Flüsschen Trinkwasserqualität hat 😉 (meine Haut ist nämlich ein sehr sensibles Wasserqualitätsmessgerät) . Aber den Beach Club könnte ich schon genießen – vor allem bei diesem Wetter!
    Liebe Grüße
    Angela

  9. Oha, da hatte das Wasser aber wirklich ein seehr schlechtes Image!
    Umso besser, dass die Qualität jetzt wieder so gut ist und überwacht wird. Jetzt im Sommer natürlich eine super Sache und der Strand sieht auch toll aus. 🙂
    Liebe Grüße!

    • Hallo Jenny,
      das stimmt! Es sieht so gemütlich aus und die Badestelle wurde sehr gut angenommen, wie ich gehört habe.
      Liebe Grüße,
      Alexandra.

  10. Die Wasserqualität ist in Österreich auch ein großes Thema. In der Donau ist das jeden Sommer eine „Überraschung“ wie die Werte sind. Danke für diesen informativen Bericht!

    Schönen Abend und liebe Grüße
    Verena

  11. Wie schön es dort aussieht! Essen ist zwar eine ganze Ecke weit weg, aber ich will dort unbedingt mal hin. Sieht nach einer großartigen grünen Oase aus. TolL!

    Liebste Grüße
    Jil

  12. Ich finde es toll, dass inzwischen so viele Seen und Flüsse zum baden freigegeben werden. Das zeigt, dass aktiv etwas für unsere Umwelt getan wird.
    Beste Grüße
    Regina

  13. Ich muss gestehen, dass ich noch nie am Baldeneysee war. Dabei ist er gar nicht weit entfernt. Ich werde das mal auf meine Sommer-ToDoList setzen. Mountainbike einpacken, eine Runde um den See und dann eine Runde im See drehen 🙂 Vielen Dank für den Tipp!

    Liebe Grüße
    Udo

  14. Ich war zwar noch nie der Ruhr, aber deinen Bildern nach sieht es traumhaft aus – fast wie das Meer mit dem schönen Sandstrand und dem tiefblauen Wasser. Gut, dass auch die Wasserqualität nun mehr überwacht wird.

    Liebe Grüße aus Peru,
    Michaela

  15. Hi Alexa,

    also ich hätte jetz als Österreicherin auch gar nicht gedacht, dass man in der Ruhr baden kann. Der Baldeneysee sieht auf jeden fall super aus und die Preise finde ich auch voll ok.

    Super Tipp, falls ich mal in die Gegend kommen sollte!

    LG Karin

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*