Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Darts – Neues aus der Schnäppchen-Abteilung

By Posted on 3 3 m read

Unsere neueste Errungenschaft ist eine Dartscheibe. Eine TopShot Competition und die ist nicht nur lustig, sondern ein ziemlicher Schnapper: Ein zuklappbarer Holzschrank mit Bristle-Scheibe im Inneren und sechs Stahldarts für gerade mal 19,95€ inklusive Versand (den Link gibt’s unten). Jetzt braucht’s nur noch ein paar Bier und etwas Musik und der Abend ist geritzt! Nun gibt’s beim Dart unzählige Varianten, wobei die meisten die 301 kennen, aber immer dasselbe zu spielen wird ja auf Dauer langweilig, nicht wahr?! Hier also ein paar schöne Varianten für einen lustigen Dartabend:
Cricket Darts
In dem Schränkchen sind Notizfelder für Cricket angebracht. Das ist eine der vielen Spielvarianten beim Dart. Hierbei müssen die 15 bis 20 und Bulls Eye ausgeworfen werden, indem jedes dreimal getroffen wird – oder z.B. zwei mal double die entsprechende Zahl oder ein mal triple. Wer das zuerst bei einer Zahl schafft, kann fortan solange Punkte durch Treffer auf dieser Zahl erreichen, bis alle sie ausgeworfen haben. Der erste Spieler, der alle Zahlen ausgeworfen hat und gleichzeitig gleich viel oder mehr Punkte hat wie der Spieler mit der nächsthöchsten Punktzahl, gewinnt.
301/401/501/…
Dartscheibe
Der Klassiker. Dies ist eigentlich auch unsere Lieblingsvariante des Dartspiels. Hierbei gilt es beginnend bei der angegebenen Punktzahl solange Punkte zu erzielen, die jeweils von der aktuellen Punktzahl abgezogen werden, bis man als erster Spieler die 0 erreicht. Diese muss allerdings genau erreicht werden – wer seine Runde Beispielsweise mit 30 Punkten beginnt und nun ein 20, eine sechs und eine 13 wirft, hat überworfen und beginnt die nächste Runde erneut mit 30. Je höher die Ausgangspunktzahl ist, desto länger dauert natürlich das Spiel. Außerdem hat diese Variante den Vorteil, nicht viel Denken zu erfordern, was nach einigen Bieren ganz gut ist. Das schadet wiederum der Tapete.
Fuchsjagd
Eine lustige Variante für zwei Spieler: Ein Jäger jagt einen Fuchs rund um das Brett. Hierbei fängt der Jäger auf der 20 an, der Fuchs auf der 18 und immer wenn einer seine Zahl zwei mal getroffen hat, rückt er gedanklich im Uhrzeigersinn ein Feld weiter, bis der Fuchs einmal um die Scheibe herum ist, oder aber der Fuchs ihn eingeholt hat.
Halve It
Beim Halve It muss in jeder Runde ein vorher festgelegtes Ziel mindestens einmal getroffen werden. Wer dies nicht schafft, verliert die Hälfte seiner Punkte. Wer am Ende am meisten Punkte hat, gewinnt. Eine recht emotionale Variante.
Killer
Eine ganz tolle Variante! Hier erwirft sich zunächst jeder Spieler seine persönliche Nummer auf dem Board, wobei keine zwei dieselbe Nummer haben können. Dann wirft jeder solange, bis er seine Nummer fünf mal getroffen hat, dann wird er zum Killer. Immer wenn man seine eigene Nummer trifft, bekommt man einen Punkt dazu bis maximal fünf, immer wenn ein Killer die Nummer einer anderen Person trifft, verliert diese einen Punkt. Wer nach Beginn wieder bei 0 ankommt, scheidet aus. Wer zuletzt noch steht, hat gewonnen. Das gilt beim Dart natürlich immer, es ist nämlich verpflichtend mit reichlichem Bierfluss zu spielen!

Wer jetzt Appetit auf eine eigene Spielrunde zuhause bekommen hat, dem sei das schöne Board zum günstigen Preis empfohlen. Ihr findet es unter dealbunny.de in der Rubrik „sonstiges“. Das Angebot ist vom Abend des 1.10. Dealbunny sammelt nämlich Schnäppchenangebote und stellt sie zeitlich sortiert ein. Eine schöne Seite zum Stöbern und Schnapperschnappen.

Dieser Beitrag wurde von Dealbunny unterstützt.

3 Comments
  • testandtry
    Oktober 26, 2015

    Oh das macht bestimmt Spaß! Ich weiß gar nicht mehr wann ich zum letzten Mal Dart gespielt habe. LG

    • alexa
      Oktober 26, 2015

      Das stimmt! Ich kannte die Spielvarianten auch nicht 🙂
      LG, Alex.

  • Ruby-Celtic
    Oktober 27, 2015

    Hey meine Liebe,

    wir haben zwar kein Dart zu Hause, aber mit Freunden haben wir das früher oft gespielt. Ich muss dazu sagen, dass es nicht ungefährlich war. Das mit dem Zielen hatte nicht immer so gut funktioniert. 😀
    Aber, es macht einen heiden Spaß!

    Liebe Grüße,
    ruby

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: