Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Keith Haring in der Albertina in Wien

By Posted on 3 2 m read

Strahlende Babies. Fliegende Untertassen. Göttliche Hunde. Keith Harings Symbolwelt ist leicht zu entziffern, aber ungewöhnlich. Ein Leben in der Pop-Art.

Keith Haring – Mit Comics fing es an

Keith Harings Kontakt zur Kunst und seine Inspiration, zu malen, begann mit seinem Vater. Dieser malte mit dem kleinen Keith Comic-Figuren und weckte so schon in Jungen Jahren ein Interesse am Malen. Später waren es dann öffentliche, politische, mit Schablone geschwind geschaffene Statements an öffentlichen Wänden. Comichaft sollte seine Kunst bleiben und geschwind ging es auch weiter: Über einige Jahre schuf Keith Haring etwa 5.000 bis 10.000 geschwind gemalte Werke in der New Yorker U-Bahn. Seine Technik, mit Kreide schwungvoll auf den schwarzen Untergründen zu malen, gab ihm Schnelligkeit (er malte ohne Genehmigung, wurde nach eigenem Bekunden gegen hundert Mal festgenommen und hat seine Strafen stets erhobenen Hauptes bezahlt), Kontrast und Ausdrucksstärke. Die U-Bahn-Werke gelten als seine besten, sind allerdings kaum erhalten. Lediglich durch einen befreundeten Fotografen konnten sie der Nachwelt erhalten werden.

Keith Haring in der Albertina

Keith Haring in der Albertina

Keith Haring in der Albertina

Keith Haring in der Albertina

Keith Haring in der Albertina

Wer einige wenige Werke von Keith Haring gesehen hat, wir den Stil dieses Pop-Art Künstlers der 80er immer wieder erkennen. Es sind flächige, umrandete Figuren und ein Repertoire an immer wiederkehrenden, sehr speziellen Symbolen. Neben Baby und Hund ist da zum Beispiel das stets positiv konnotierte UFO, das seine Ziele energetische auflädt, der Fernseher und Harings ikonische Männchen. Nach seinem internationalen Durchbruch schuf er viele Auftragsarbeiten. So ein 300 Meter langes Wandgemälde auf der Berliner Mauer in schwarz-rot-gelb. Die Ausstellung in der Albertina widmet sich dem amerikanischen Künstler. Auch im MoMa in New York ist Keith Haring zu bestaunen.

Keith Haring in der Albertina

Keith Haring in der Albertina. Keine Angst vor drastischer Symbolik.

Keith Haring in der Albertina

Keith Haring in der Albertina

Selbstbildnis von Keith Haring in der Albertina

Selbstbildnis von Keith Haring in der Albertina

Keith Harings Werk war oft von sehr drastischer Symbolik, viele Bilder drehten sich deutlich um Sexualität und Homosexualität. Keith Haring erkrankte 1988 an AIDS und starb zwei Jahre später mit nur 31 Jahren als international bekannter Künstler.

Keith Haring in der Albertina 8

Keith Haring in der Albertina

Keith Haring in der Albertina

Keith Haring in der Albertina

Na, habt ihr Spaß an Keith Haring und an Pop Art? Im MoMa in New York gibt es weitere Vertreter der Richtung.

Öffnungszeiten der Ausstellung Keith Haring. The Alphabet in der Albertina Wien

Keith Haring. The Alphabet ist noch geöffnet bis zum 24. Juni 2018.

Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind:

Täglich 10 bis 18 Uhr,

Mittwoch & Freitag längere Öffnungszeiten: bis 21 Uhr

3 Comments
  • Birgit Maas
    Mai 25, 2018

    Ich finde die Kunst von Keith Hering Cool und Provokativ !
    Danke für den Beitrag 🙂
    Ein schönes und sonniges Wochenende.
    Liebe Grüße
    Birgit

  • Keith Haring liebe ich regelrecht. Ich war auch schon auf einigen Ausstellungen mit seinen Werken. Die sind schon klasse.
    Liebe Grüße Sabine

    • alexa
      Mai 29, 2018

      Kann ich gut verstehen – das sind schon sehr spezielle und wirklich Klasse Arbeiten! Schade, dass er so jung gestorben ist – würde mich interessieren, was aus seiner Kunst noch geworden wäre.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .