Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

MobiWire Smartphone Pegasus: Unboxing

By Posted on 8 2 m read

MobiWire ist ein bei uns noch ziemlich unbekannter Smartphone-Hersteller aus Frankreich. Mit dem Pegasus bietet er ein günstiges, aber voll ausgestattetes gehobenes Einsteigersmartphone mit Android-System, das für den täglichen Internetgebrauch gute Dienste leistet.

Design & Erfahrung

MobiWire Smartphone Pagasus: Erfahrung, Unboxing, Test, ReviewOptisch braucht sich das Pegasus nicht zu verstecken. Fünf Zoll Bildschirmdiagonale sind goldrichtig, unser Testmodell kommt vollständig in schwarz daher, mit einer bis auf den üblichen Hörmuschelschlitz komplett durchgängigen Klarfront, einem umlaufenden Kantenring in Klavierlack-Optik, sowie einer mattschwarzen Rückseite mit eingelassener 5MP-Kamera, LED-Blitzlicht, Minimikrofon und Lautsprecher. Sowohl die Kamera als auch der Lautsprecher sind ansprechend chromumringt, die Kamera leicht hervorstehend. Der Akku ist per Hand tauschbar.
MobiWire Smartphone Pagasus: Erfahrung, Unboxing, Test, Review

MobiWire Smartphone Pagasus: Erfahrung, Unboxing, Test, Review

MobiWire Smartphone Pagasus: Erfahrung, Unboxing, Test, Review

Ausstattung, Display, Lautsprecher

Der Speicher des Pegasus ist mit acht GB für manchen vielleicht etwas knapp bemessen, aber mit einer microSD-Karte, die maximal 32 GB groß sein darf, lässt sich dem leicht abhelfen. Der Arbeitsspeicher fässt 1 GB. Die Kameras mit 8, respektive 5 Megapixeln liefern halbwegs brauchbare Schnappschüsse, wenn der Fotoapparat gerade nicht zur Hand ist. Wer gemeinsam die so entstandenen Fotos anschaut, wird sich über den angenehm großen Blickwinkel freuen, sowie eine vernünftige Farbwiedergabe des helligkeitsregulierenden Displays. Die etwas geringe Auflösung von 720×1280 ist für meinen Geschmack völlig ausreichend. Der Lautsprecher liefert genug Schall, um im Garten etwas Hintergrundmusik zu haben.
MobiWire Smartphone Pagasus: Erfahrung, Unboxing, Test, Review

MobiWire Smartphone Pagasus: Erfahrung, Unboxing, Test, Review

MobiWire Smartphone Pagasus: Erfahrung, Unboxing, Test, Review

Konnektivität

Das Pegasus bringt alle Verbindungen mit, die man erwarten kann: Vom klassischen GPRS bis hin zu LTE Cat-4 (bis zu 150 Mbit/s) sind über EDGE und HSPA/HSPA+ Standards der 2. bis 4. Generation vertreten und sollten jederzeit für optimale Verbindungsgeschwindigkeit sorgen. Das ist überaus ordentlich. Und wer im Heimnetz unterwegs ist oder sich mit dem Zugnachbarn oder seiner Freisprechanlage vernetzen möchte, ist mit WLAN und Bluetooth (kein NFC) gut ausgestattet.

Preis: Das MobiWire Pegasus ist im Handel zu einem UVP von 149 €uro (inkl 19% MwSt.) erhältlich.

Fazit

Das MobiWire Pegasus ist ein sehr ordentliches Einsteiger-Smartphone und wird im Standard-Gebrauch keine Wünsche offen lassen. Ich würde es mir durchaus zulegen, da mir der niedrige Preis wichtiger ist als Gamer-Qualitäten. Bei dem wichtigsten Kriterium der Verbindungsmöglichkeiten bleiben keine Wünsche offen; gewisse Abstriche bei Prozessorleistung und Kamera/Display erklären den günstigen Preis des Geräts in unserem Test.

Technische Daten

HSPA ja
HSPA+ ja
LTE ja
Bluetooth 4.0
NFC nein
WLAN 802.11 b/g/n
Anschlüsse Micro-USB, Miniklinke (Kopfhörer)
Dual-SIM nein
Prozessor Quadcore 1,3 Ghz
Akku 2020 mAh
Betriebssystem Android KitKat 4.4
Maße 143 x 73 x 8,2 mm
Zubehör Stromkabel, Datenkabel, In-Ohr-Kopfhörer

MobiWire Smartphone Pagasus: Erfahrung, Unboxing, Test, Review, Zubehör

 

PR-Sample

8 Comments
  • testandtry
    September 29, 2015

    Diese Smartphone-Marke kenne ich noch gar nicht. Es sieht aber optisch schick aus. Schön das es sich leicht bedienen lässt und sich als Einsteiger-Smartphon eignet. LG

    • alexa
      November 8, 2015

      Hallo Mia,
      das Pegasus ist jetzt mein Handy und ich bin sehr zufrieden damit. Es ist schnell und hat noch viel Platz für neue Apps!
      LG, Alex.

  • Tanja von Produktfreiraum
    September 29, 2015

    Hi Alex, ich habe vorher auch noch nie von Pegasus gehört. Meiner Meinung nach gibt es viel zu wenige Einsteiger-Handys, die dann natürlich auch teuer sind. Optisch sieht es ganz gut aus, ich bin ein Apple-Kind, daher wäre es nichts für mich, könnte mir aber vorstellen, dass es ein interessantes Produkt für die beiden Töchter meines Nachbars ist. Bald ist ja Weihnachten 😉 Viele Grüße
    Tanja

  • Janine
    September 29, 2015

    Das sieht ja hübsch aus 🙂 ähnelt ein bisschen meinem Wiko 🙂

    lg Janine

    • alexa
      Oktober 8, 2015

      Hallo Janine,

      dein Wiko kenne ich und jetzt wo du es anmerkst sehe ich die Ähnlichkeit.
      Hautpsache wir können sie unterscheiden, wenn wir uns sehen 😉

      Liebe Grüße,
      Alex.

  • Katrin
    September 29, 2015

    Hey, das liest sich ja gar nicht mal so schlecht.
    Hast du auch einen Preis zu diesem Schätzchen?

    • alexa
      September 30, 2015

      Hallo Katrin,

      ich liebe das Handy. Es ist viel schneller als mein altes. Bei den ganzen App’s reicht der Speicherplatz irgendwann nicht.
      Und den Preis habe ich oben eingefügt 🙂

      Viele Grüße,

      Alex.

  • Tanja L.
    Oktober 13, 2015

    Ich finde, die meisten günstigen Handys können das, was ein Handy halt können soll. Die teuren haben vielleicht mehr Schnickschnack, ganz viel zahlt man auch für den Namen. Als ich vor 1,5 Jahren das Wiko Rainbow gekauft habe, kannte das auch noch keiner, heute scheinen sie sich etabliert zu haben. Vielleicht gelingt Pegasus das ja auch, zu wünschen wäre es ihnen, Konkurrenz belebt den Markt. 🙂

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: