Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Was taugen Keramikmesser wirklich?

By Posted on 24 2 m read

Neue Klingen schneiden gut. Und im Fall von Keramikmessern auch alte Klingen. Wir haben einen Satz Keramikmesser ausprobiert und sind von der Optik und vom Schnitt sehr angetan. Die schönen Messer liegen gut in der Hand, sie schneiden sehr ordentlich und vollständig in Schwarz gehalten sehen sie auch super aus!

Vor- und Nachteile von Keramikmessern

echtwerk-keramikmesser-test-erfahrung

Keramikmesser haben besondere Vor- und Nachteile gegenüber „normalen“ Messer aus Stahl: Zwei Nachteile gleich vorweg: Zum Messerwerfen sind sie wenig geeignet, wer sein nagelneues Schneidwerkzeug zur Einweihung erst einmal auf den Küchen-Steinfußboden wirft, riskiert Bruch. Keramikklingen sind im Gegensatz zu Stahlmessern nämlich etwas bruchgefährdet. Außerdem lassen sie sich nicht einfach mit einem schlichten Wetzstein schärfen, sondern brauchen hierzu spezielles Gerät. Die gute Nachricht dabei lautet: Dies ist in der Regel auch nicht nötig! Keramikmesser werden und werden nämlich nicht stumpf, sondern behalten dauerhaft ihre Schärfe bei (die allerdings wiederum nicht die Schärfe fachkundig geschliffener sehr guter Stahlmesser erreicht). Da wir wohl alle mit unseren Messern sorgfältig umgehen und sie nicht fahrlässig durch die Gegend werfen – außer vielleicht mal aus Frust nach dem Gatten, aber dann ist Klingenbruch wohl die geringste Sorge – ist in der Praxis die dauerhafte Schärfe der weit überwiegende Vorteil von Keramikmessern. Ich erinnere mich noch gut an meinen ehemaligen WG-Mitbewohner, der mir regelmäßig ein leichtes Ziehen im Bauch verursachte, als er auf Keramik schnitt. Natürlich ist das hygienischer als ein Holzbrett, aber genauso wie ein Glasbrett auf Dauer auch der Tot jedes Stahlmessers. Keramikklingen bleiben hier weitgehend unbeeindruckt.

Echtwerk Keramikmesser im Test

echtwerk-keramikmesser-test-erfahrung_3

echtwerk-keramikmesser-test-erfahrung_1

Wir finden, dass diese Messer eine gute Ergänzung in der Küche sind. Für alle alltäglichen Aufgaben kommen nun die Keramik-Klingen zum Einsatz und nur wenn einmal besondere Schärfe gefragt ist, geht es an unser japanisches Stahlmesser, das uns dadurch sehr viel länger in aller Schärfe erhalten bleiben wird.

24 Comments
  • testandtry
    Januar 10, 2016

    Ich benutze auch gern Messer, die gut schneiden. Die vorgestellten Messer sehen sehr edel aus 😉 LG

    • alexa
      Januar 10, 2016

      Hallo Mia,
      ich würde mich ärgern, wenn die Messer nichts taugen!

      LG, Alex.

  • Sandra Dietzel
    Januar 10, 2016

    Danke für die Vorstellung mit der witzigen Untermalung. Ich hatte bisher keins gekauft, weil ich Bedenken hatte, aber die sind jetzt weg. Liebe Grüße zum Sonntag
    Sandra

  • Tanjas Bunte Welt
    Januar 10, 2016

    Keramikmesser in schwarz sehen ja edel aus. Ich Dusseln habe mal bei einen meiner Messer die Spitze abgebrochen. Habe nicht nachgedacht und wollte von einem Gurkenglas das Vakum vom Deckel ablassen, da gehe ich mit der Messerspitze rein bis es blobb macht und was soll ich sagen, lieber nicht mit einem Keramikmesser machen 😉
    Liebe Grüße
    Tanja

    • alexa
      Januar 10, 2016

      Ciao!
      Das ist leider wahr. Die Messer eignen sich nicht für alles. Das erinnert mich auch an heute. Ich habe eine Gabel benutzt als ich einen Deckel öffnene wollte. Allerdings in einem anderen Zusammenhang. Ich habe dunkle Farbe (wie im Bild) auf den Fingernägeln. 🙂

      LG, Alex.

      • NaJa
        Januar 11, 2016

        Durch meine Ma bin ich auf Keramikmesser gekommen. Und ich muss sagen, bin sehr begeistert und möchte sie nicht mehr missen! Die Klingen sind extrem scharf, dabei aber leicht. Da Keramikmesser keine allergieauslösenden Stoffe wie beispielsweise Nickel enthalten, eignen sich Keramikmesser auch in Haushalten, in denen Allergiker, Kranke oder empfindliche Personen leben.
        Wie hier schon erwähnt ein häufiges Gegenargument für Keramikmesser ist, dass diese schnell zu Bruch gehen, wenn sie auf den Boden fallen.
        Liebe Alex, mal wieder ein toller Beitrag!?

  • Nadja Haffke
    Januar 10, 2016

    Ein interessanter Beitrag, die Messer sehen toll aus.Würden gut in meine Küche passen.LG Nadel

    • alexa
      Januar 10, 2016

      Danke dir, liebe Nadja!
      Leider muss man ein wenig aufpassen, aber dann halten sie auch sehr lange.

      LG, Alex.

  • Miss Diarrhoe
    Januar 10, 2016

    Toller Beitrag!
    Es ist wirklich gar nicht so einfach, gute Messer zu finden!
    Schön geschrieben!

    Liebe Grüße

    • alexa
      Januar 10, 2016

      Danke dir!
      LG, Alex.

  • Lifestyle for me and you
    Januar 11, 2016

    Hi Alex,

    ich finde Keramikmesser total toll. Ich selbst hab ein kleines und damit bin ich super zufrieden. Fleisch lässt sich super damit schneiden und es lässt sich ebenso gut abwaschen.

    Demnächst wird sicher noch ein großes hinzu kommen.

    Liebe Grüße
    Martina

    • alexa
      Januar 11, 2016

      Ciao!
      Wir finden sie auch toll und haben unsere Sammlung jetzt komplett.

      LG, Alex.

  • Honey
    Januar 11, 2016

    Ist ja cool. Ich kenne solche Messer noch gar nicht.

  • shadownlight
    Januar 11, 2016

    ich habe ein keramikmesser und finde es absolut klasse 🙂
    liebe montagsgruesse!

  • Hallo, ich habe vier Keramik Messer. Darunter ist auch eins von Kyocera. Ich möchte dieses Messer nicht mehr missen, es ist einfach fanatisch. Gerade, wenn man viel kocht wie ich. Liebe Grüße Tina-Maria

    • alexa
      Januar 17, 2016

      Hallo Tina,
      ohne scharfe Messer würde ich niemals eine gute Köchin sein. Es macht viel mehr Spaß, wenn die “Arbeit” leichter und schneller geht.

      LG, Alex.

  • Olga
    Januar 13, 2016

    Hi Alex,

    ohne ein scharfes Messer geht bei mir in der Küche gar nichts. Tolle Vorstellung! LG Olga

    • alexa
      Januar 17, 2016

      Hallo Olga,
      da stimme ich dir zu!

      LG, Alex.

  • Vesna
    Januar 14, 2016

    Mit Keramikmesser habe ich kaum Erfahrungen, das hört sich aber gut an.

    • alexa
      Januar 17, 2016

      Hallo Vesna,
      ich hoffe, wir werden noch lange Freude an ihnen haben. Noch leisten sie gute Arbeit!

      LG, Alex.

  • Marie's Testexemplar
    Januar 16, 2016

    Wir haben schon oft überlegt uns Kermaikmesser anzuschaffen,
    bisher leisten unsere alten Messer aber noch gute Dienste 😉
    Grüße Marie

    • alexa
      Januar 17, 2016

      Ciao,
      wir haben noch ein Messer vermisst, dann aber drei auf einmal!
      LG, Alex.

  • Fräulein Muster
    Januar 18, 2016

    Liebe Alex,
    Danke für den tollen Bericht über eure neuen Messer. Ich besitze auch 2 Keramikmesser und eines ist auch ganz in schwarz gehalten, die kannte ich bis vor kurzem nämlich noch gar nicht aber ist viel edler als die , mit der weißen Klinge.

    Ich bin sehr zufrieden und bei mir ist noch nichts abgesplittert bei meinem alten Messer, dass ich bestimmt locker 2 Jahre habe. Bei meiner Oma, hat eines auch schon einen kleinen Schönheitsfehler aber ihr ist es aus der Hand gerutscht. Dafür gab es aber von der braven Enkelin zu Weihnachten ein neues :D.

    Was ich bis dato noch nicht wusste ist, dass man Keramikmesser auch schleifen kann, bis dato habe ich das noch nicht benötigt.

    Ich liebe Keramikmesser und könnte es mir ohne in der Küche nicht vorstellen.

    Komm gut in die neue Woche.

    Liebste Grüße,
    Heike

  • Silvia Finder
    Februar 14, 2016

    Ich habe beides Keramik- sowie Stahlmesser und bin mit beiden recht zufrieden.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: