Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

So schaffst du in 15 Minuten die leckere Snack-Alternative

By Posted on 21 2 m read

Die leckere Snack-Alternative – Entspannung zum Essen

Wir alle sündigen gern! Wer genießt es nicht: Nach einem langen Arbeitstag abends auf der Couch mit der Lieblingsserie entspannen und dabei leckere Snacks futtern. Das ist auch völlig ok. Wer einen gesunden Lebensstil pflegt, regelmäßig Sport treibt und sich gut ernährt, für den sind die gelegentlichen Chips auf dem Sofa gar kein Problem. Aber wer kann schon von sich sagen, dass er sich wirklich gesund ernährt? Und der regelmäßige Sport kommt leider auch bei vielen viel zu kurz. Ich liebe es zum Beispiel, mich richtig zu verausgaben und körperlich an meine Grenzen zu gehen – allein, mir fehlt viel zu oft die Zeit für einen anständigen Workout. Da wird es Zeit für eine anständige Snack-Alternative!

Gesunde Sünde

Denn auf einen schönen Snack wollen wir ja trotzdem nicht verzichten! Wie wäre es denn statt Fertigchips einfach mit selbstgemachten Snacks? Richtig gemacht hat so eine Snack-Alternative weniger Salz, natürlich keinerlei Konservierungsstoffe – und ist wunderbar lecker! Probier es mal aus – vielleicht, wenn das nächste Mal Freunde zu Besuch sind?! Du wirst staunen, wie einfach es geht und wieviel Spaß es macht. Vor allem, wenn ihr gemeinsam ans Werk geht! Aber auch alleine sind Gemüsechips kein Problem. Die eigentliche Zubereitungszeit ist nämlich wunderbar schnell: Gemüse schälen, in Scheiben schneiden, marinieren, ab in den Ofen – fertig! Und ihr könnt super leicht variieren. Wie wäre es mit Roter Bete? Kein Problem? Lust auf Pastinaken – Here they come! Seit kreativ, kauft einfach euer Lieblingsgemüse und macht euch eure individuelle Snack-Alternative!

So zaubert ihr eine leckere Snack-Alternative

Die Zutaten, die ihr für Gemüse-Chips braucht, habt ihr in 10 Minuten beisammen. Und wie das mit den Gemüse-Chips genau geht, inklusive Rezept, verrät euch EDEKA in diesem kurzen Video:

Habt ihr schon mal eines der Rezepte von EDEKA ausprobiert? Schaut einmal hier vorbei. Ihr findet auf der Seite noch weitere leckere Ideen, wie einen Fusilloni-Salat, Donuts oder „Fruchtleder“. Neugierig? Was ist euer Lieblings-Snack-Rezept?

Share this article

21 Comments
  • Leane
    Juli 28, 2017

    Kartoffelchips haben wir öfters selber gemacht, will mal die Süsskartoffeln dafür probieren
    Lg Leane

  • shadownlight
    Juli 28, 2017

    Hey, das habe ich auch schon mal ausprobiert :).
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

  • Gibts bei uns häufig, die Kinder lieben es.

    Liebe Grüße, Nicoletta-Maria

  • Nicole
    Juli 30, 2017

    Die sehen lecker aus. Ob die auch meinem Kind schmecken? Mal ausprobieren. Finde ich nämlich um einiges besser, als die fettigen aus dem Supermarkt. Danke dir dafür.

    Alles liebe

  • Nadine von tantedine.de
    Juli 30, 2017

    Dasnke für das Rezept! Etwas ähnliches habe ich auch schonmal gemacht aber irgendwie habe ich vergessen, dass es so einfach und schnell geht 🙂

    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

  • Avaganza
    Juli 31, 2017

    „Gesunde“ Sünde klingt toll! Das muss ich unbedingt ausprobieren 😉 … danke für deine Inspiration!

    Sonnige Grüße
    Verena

  • Jenny
    Juli 31, 2017

    Oh Yummy! so lecker! Das liebe ich!!!!! Muss ich unbedingt mal ausprobieren!

  • Diana
    Juli 31, 2017

    Oh, ich nehme dann die süße Variante mit Obst. Zählt das auch als gesund? Der salzig-deftige Typ war ich noch nie. 🙂

    • alexa
      August 1, 2017

      Ich denke immer, dass die positiven Seiten bei Obst die negativen (Zucker) überwiegen und sage von daher: Leute, esst soviel Obst wie ihr wollt! Wohl wissend, dass es eigentlich besser ist, eher mehr Gemüse als Obst zu essen. Was nun diese Chips betrifft: Ich würde hier immer betonen wollen, dass sie tendentiell gesündER als Industrie-Ware sind. Trotzdem sind die deftigen Chips ein fettiger, gebratener, Salziger Snack. Und die süße Variante ist halt eine Süßigkeit, die schon mal auf 70 Gramm Zucker auf 100 Gramm kommt. Fertige Bananenchips z.B. bestehen zu je einem Drittel aus Zucker und Fett. Aber ja, bei dieser selbstgemachten Variante weißt du immer, welche Zutaten enthalten sind, vermeidest zusätzliche Konservierungsstoffe, zugesetzten Zucker, Farbstoffe etc. und wirst vermutlich gesünder bei herauskommen als bei gekauften.

  • Platz-nehmerin
    Juli 31, 2017

    Sieht lecker aus und schmeckt sicher auch so. Bei den Gemüsechips habe ich jetzt erstmalig die Bio-fertig-Variante probiert. Die waren auch gut. Wobei mir die Pastinaken nicht so schmecken.
    Danke für das Rezept, jetzt werde ich mal DIY-Chips versuchen. Liebe Grüße

  • Janine Berger
    August 4, 2017

    Sowas wollte ich auch schon immer mal ausprobieren 😀 einfach nur um zu sehen ob es mir schmeckt 🙂
    Yammi!

    Alles Liebe,
    Janine

    • alexa
      August 4, 2017

      Das wird es 🙂

  • Rina
    August 4, 2017

    Deine Snack-Alternative gefällt mir richtig gut! Meine Mama würde sie sicherlich lieben 😀 .

    xxx, Rina

  • Eva Maria
    August 5, 2017

    Mein Freund und ich haben auch letztens etwas Ähnliches probiert – wurde echt lecker, endlich mal nicht so fettig und salzig wie die Herkömmlichen 🙂

    Alles Liebe,
    Eva

    • alexa
      August 7, 2017

      Ja, so kann man sich die Snacks genau so salzig und fettig machen, wie man möchte, nicht wahr?!

  • Andrea
    August 5, 2017

    Ich finde Gemüse Chips auch soo lecker!

    • alexa
      August 7, 2017

      nomnomnom 😉

  • Hanna
    August 6, 2017

    Sehr coole Idee! Bisher habe ich noch nie Gemüsechips ausprobiert, aber ich wäre wohl auch nicht auf die Idee gekommen, sie selber zu machen 🙂

    • alexa
      August 7, 2017

      Danke 🙂 Ja, ich finde halt sympatisch, dass man da genau weiß, was man hat – keine versteckten Konservierungsstoffe und so ein Zeug.

  • Rebecca
    August 7, 2017

    Eine tolle Idee 🙂 da ich selber gerade mehr auf die Ernährung achte, werde ich das bestimmt mal ausprobieren 🙂

    Liebe Grüße
    Rebecca

    • alexa
      August 7, 2017

      Wie schön 🙂 Jeder sollte ein bisschen auf sich aufpassen und auf gute Ernährung und gesunde Lebensweise achten. Lass es dir gut gehen dabei!! 🙂

      Liebe Grüße!

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.