Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Design als Kunst – Tom Dixon Leuchten Very British

By Posted on 6 2 m read

Ich liebe schöne Wohneinrichtung, besonders im Wohnzimmer. Viel muss es nicht sein, aber gut ausgewählt, mit schönem Design, aber auch gemütlich. Schließlich möchte ich wohnen und nicht ausstellen. Das schließt für mich dann einige Designer mit den ganz klaren Kanten aus. Im Wohnzimmer eines ehemaligen Kollegen fühlte ich mich ein wenig wie in einem OP-Saal. Sah schon super schick aus, aber seien wir ehrlich – gemütlich ist ander.

Leben für Design – Design für’s Leben

Von daher schwöre ich auf Designer, die schicke Produkte entwerfen, denen aber neben aller Eleganz auch die Behaglichkeit und warme Ausstrahlung nicht abgeht. Das gilt für Tisch, Stühle und Sofa – aber auch für die Leuchten im Wohnzimmer. Im Bereich der Leuchten ist die Auswahl ja groß, von billig bis zur Größenordnung von Kleinwagen ist alles dabei. Ein, wie ich finde, sehr überzeugender Designer, der Stil und Gemütlichkeit kombiniert, ist Tom Dixon.

Design trifft Kunst – Tom Dixon im MoMa

Denn Tom Dixon ist nicht bloß irgendein Designer. Die Werke des Industriedesigners finden sich im MoMa in New York, im Victoria an Albert Museum in London und im Centre Pompidou in Paris. Bekannt wurde Dixon mit seinem S-Chair, stapelbar und wie frisch aus dem Füller geflossen.

Tom Dixon hat für die ganz großen Unternehmen des Wohnens und Designs gearbeitet, aber seit 2002 hat er seine eigene Firma “Tom Dixon” in Portobello, London, mit der er erfolgreich innovative Einrichtungsgegenstände entwirft und durch die er der britischen Möbelindustrie neues Leben einhaucht.

Tom Dixon (bei Lampenmeister) verkauft Leuchten und Möbel in über 65 Länder weltweit. Die Lampen des Unternehmens bestechen durch klare Linien und klare Materialien: Weitgehend aus Metall sind die Lampen gefertigt, mit großen Linien, auf den ersten Blick einfachen und erst bei näherem Hinsehen doch komplexen Formen.

 

Das Design passt zu meinem Lebensgefühl: Eleganz sollte – Komfort aber muss sein.

(Pressefotos/In Zusammenarbeit mit Lampenmeister.de)

6 Comments
  • Shadownlight
    Juli 28, 2018

    Total schick, absolut mein Stil!
    Liebe Grüße!

  • Silvia
    Juli 30, 2018

    Sehr schickes Lampendesign! Ich mag diesen Look auch sehr gerne.

  • Lippenstift-und-Butterbrot
    August 11, 2018

    Du warst im MoMa? Da wollte ich auch hin und habe es nicht geschafft.
    Dieses Design ist absolut mein Geschmack. Leider ist es fast immer sehr teuer. Doch es ist ein echter Blickfang. Und manchmal – wenn auch selten – gönne ich mir etwas in dieser Art.

    LG Sabine

  • Saskia Katharina Most
    August 11, 2018

    Total schick. Passt aber leider nicht so richtig zu meinem Stil. Sehr schade.

    Liebe Grüße,
    Saskia Katharina

  • Anna
    August 12, 2018

    Die Lampen sehen wirklich toll aus. Ich finde es auch wichtig, dass Möbel nicht nur stylisch sind, sondern auch behaglich – man will ja schließlich nicht im einem Museum wohnen. Ich muss echt mal bei Lampenmeister vorbeischauen – mir fehlen auch noch ein paar schicke Lampen für die Wohnung. xxx

  • MissLaven
    August 17, 2018

    Die Lampen sehen super schick aus! Lampen machen einfach so viel aus! Bei uns fehlen auch immer noch ein paar zuhause, aber wir sind fleißig daran.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: