Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Gesundes Pesto aus Kapuzinerkresse Mango und Goji-Beeren #SuperfoodSunday

By Posted on 20 2 m read

Auf unserem Foodblogger-Event diese Woche, dem Foodblogday 2016 im Stilwerk Düsseldorf haben wir eine groooooße Sauerei veranstaltet: Etwa 20 Blogger zugleich experimentierten in einem Workshop fröhlich damit, Pesto-Rezepte auszuprobieren oder selber zu kreieren.

Frische Zutaten, frischer Geschmack

rapsoel-entdecken-verband-ufop-fooblog-day-event-pesto (5)

rapsoel-entdecken-verband-ufop-fooblog-day-event-pesto (9)

Wir hatten eine große Auswahl an Kräutern, wie Sauerampfer, Löwenzahn, Brennessel oder Bärlauch, Pinienkerne, Sesam, Cashew, Paranüsse usw., mehrere Käse und auch etwas Süße wie diverse Beeren, Mango oder Akazienhonig. Und Literweise Rapsöl. Denn ohne Öl ist ein Pesto kein Pesto!

Mit viel Vergnügen habe ich die unterschiedlichen Kräuter probiert. Spitzwegerich beispielsweise kannte ich noch gar nicht und habe ihn als sehr schmackhaftes Kraut kennen gelernt. Auch Sauerampfer muss ich unbedingt demnächst einmal verwenden.

Warum wir Goji-Beeren ins Pesto geben!

fooblog-day-kapuiner-kresse-mango-rezept-superfood-pesto-vegan (7)

Ich habe mich für ein Kapuzinerkresse-Mango-Goji-Beeren-Pesto entschieden. Das Superfood hierin ist nicht das Rapsöl, das durch seine sehr günstige Verteilung von Omega-3 zu Omega-6-Fettsäuren und das fast völlige Fehlen gesättigter Fettsäuren sehr gesund ist, auch nicht die diversen Kräuter mit ihren je individuellen Vorteilen, sondern die Goji-Beeren. Diese wunderbaren Wunderbeeren enthalten sämtliche essentiellen Aminosäuren, viel Vitamin A und B, die Vitamine C und E, sehr viel Eisen und 21 Spurenelemente. Außerdem sind sie sehr gut für die Augen, nicht wegen ihres Vitamin-A-Gehaltes, sondern wegen der Antioxidantien Lutein und Zeaxanthin. Auch positive Eigenschaften beim Zellschutz und der Immun-Abwehr wurden gefunden. Nicht umsonst wird die Goji-Beere auch Glücksbeere oder die Königin der Superfoods genannt.

Doch genug der Schwärmerei – an die Arbeit! Man nehme für das vegane Pesto, das wir auch ein paar Tage später für unsere vegane Spargel-Pizza verwendet haben.

Kapuzinerkresse Mango Goji-Beeren-Pesto [Rezept]

Kapuzinerkresse Pesto Rezept vegan

–        100g Kapuzinerkresse

–        Rapsöl

–        20g Sonnenblumenkerne

–        20g Cashewkerne

–        Mango

–        Goji-Beeren

–        ½ Knoblauch-Zehe

–        Frisch gemahlener Pfeffer

Für ein Pesto darf ruhig eine große Menge Kräuter verwendet werden. Im Mixer schnurren diese nämlich schnell auf einen kleinen Klecks zusammen.

fooblog-day-kapuiner-kresse-mango-rezept-superfood-pesto-vegan (2)

fooblog-day-kapuiner-kresse-mango-rezept-superfood-pesto-vegan (5)

Und so wird’s gemacht

Wir entfernen die Stile der Kresse und behalten nur die großen runden Blätter zurück. Diese geben wir mit viel Rapsöl (nicht sparen, kräftig verwenden) zusammen mit dem Knoblauch in den Mixer und zerkleinern mit kurzen Stößen. Bitte den Mixer nicht einfach auf Dauerbetrieb stellen. Wir wollen schließlich keinen Smoothie, keine homogene Masse, produzieren, sondern ein immer noch schön strukturiertes Pesto. Dann geben wir auch die Kerne und restlichen Zutaten hinzu, zuletzt ganz kurz auch die Goji-Beeren, die wir im Wesentlichen ganz erhalten wollen.

Voilà, fertig ist ein leckeres und höchst gesundes Pesto, in wenigen Minuten ganz schnell gemacht.

Hier sind noch ein paar Impressionen der anderen Pesto-Varianten der Teilnehmer des Food Blog Day 2016!

granatapfel-löwenzahn-pesto-rezept-foodblob-day-2016

suesse-minze-pesto-rezept-rapsoel-foodblog-day-dus-2ß16 (1)

suesse-minze-pesto-rezept-rapsoel-foodblog-day-dus-2ß16 (2)

rapsoel-entdecken-verband-ufop-fooblog-day-event-pesto (7)

fooblog-day-kapuiner-kresse-mango-rezept-superfood-pesto-vegan (1)

rapsoel-entdecken-verband-ufop-fooblog-day-event-pesto (6)

Vielen Dank an das Team vom Food Blog Day!

Eure Alex.


#SuperFoodSunday

Share this article

20 Comments
  • Tanjas Bunte Welt
    Mai 8, 2016

    Hallo Alex,
    oh diese Kombi hört sich sehr gut an und genau mein Geschmack. Die Fotos sehen auch klasse aus und man bekommt sofort Hunger.
    Liebe Grüße

    • alexa
      Mai 10, 2016

      Liebe Tanja,
      ich weiß gar nicht was ich am Besten fand! Jedenfalls habe ich soviel an gesundem Essen probiert sodass kein Platz mehr fuer einen Nachtisch blieb! Das ist ja nur die erste Hälfte vom Food Blogg Day! Morgen geht der neue Post online. Und tatsächlich gab es heute Abend den Rest vom Pesto! Mit frischer Mango sollte es nicht zu lange im Kühlschrank aufbewahrt bleiben!

      Viele Grüße,
      Alex.

  • Susanne Henze
    Mai 8, 2016

    Das liest sich total lecker und muss unbedingt ausprobiert werden ?
    Vielen für das tolle Rezept.

    LG Susanne

    • alexa
      Mai 11, 2016

      Hallo Susanne,
      das Pesto wirst du lieben und ich denke, du wirst danach nur noch selbst deine Variationen kreieren!
      Liebe Grüße,
      Alex.

  • shadownlight
    Mai 8, 2016

    hey, sehr sehr lecker kann ich nur sagen. ich liebe pesto 🙂 vor allem, wenn es selbst zubereitet ist.
    liebe sonntagsgrüße!

    • alexa
      Mai 11, 2016

      Ciao!
      Ich kann dir nur zustimmen! Ich bereite sehr oft veganes Pesto zu und es hält ja auch ein paar Tage!
      Danke unnd Grüße zurück,
      Alex.

  • Katrin
    Mai 8, 2016

    Hallo Alex,

    ich liebe Pesto und bin da wie Du 🙂 lieber selber machen, dann weiß man was drin ist !
    Leckere Fotos – Vielen Dank für Dein Rezept 🙂

    LG Katrin

    • alexa
      Mai 11, 2016

      Hallo Katrin,
      die Pesto-Varianten aus dem Supermarkt sind alle mit Salz! Darauf verzichte ich und der Geschmack ist trotzdem sehr gut! Alles frisch und man weiß…
      🙂

      Liebe Grüße,
      Alex.

  • Sabine Topf
    Mai 9, 2016

    Hallo Alex,

    das ist ja klasse.Da hätte ich gern mitgemischt.Das Rezept klingt lecker und ich bin gerade auf der Suche nach so etwas Ausgefallenen. Hast du noch mehr solcher Pesto- Rezepte?
    Sehr schöne Fotos.

    Liebe Grüße Sabine ?

    • alexa
      Mai 11, 2016

      Hallo Sabine,
      ich habe eine „Quasi-Pesto-Variante“ auf Instagram gepostet. Einfach Öl anstatt Sojamilch nehmen. Das ist so einfach und verdammt lecker!
      Liebe Grüße,
      Alex.

  • Anja S.
    Mai 9, 2016

    Hi Alex,
    jetzt freue ich mich noch mehr auf die Food Blog Days in Frankfurt und auf diesen Workshop.
    Toller Bericht und tolle Fotos.
    LG Anja

  • testandtry
    Mai 9, 2016

    Pesto esse ich jetzt nicht sehr oft. Wenn dann meistens schon fertige. Deine Pesto sieht aber sehr lecker aus! LG

  • HouseSister Chiara
    Mai 10, 2016

    Hallo Liebes,

    hui, sieht ja richtig klasse aus! Na da freuen wir uns jetzt aber auch schon total auf Frankfurt!

  • Silvia Finder
    Mai 18, 2016

    Hallo Alex!

    Ich fande das Wildkräuter Pest machen einfach genial und konnte mich einfach mal was zusammen mixen und heraus kam dann mein Löwenzahnpesto mit Chilli und Granatapfel. Deine Auswahl hört sich aber auch sehr gut.

    LG Silvia

  • Jasmin
    Mai 29, 2016

    Die Pesto sieht ja mega lecker aus, da bekommt man ja richtig hunger. 🙂
    Danke für das tolle Rezept.

    Lg Jasmin

  • Creative-Pink
    Juli 17, 2016

    Ich glaube das Pesto würde mir auch schmecken. Sieht auf jeden Fall sehr lecker aus und hat eine tolle Farbe.

    • alexa
      Juli 17, 2016

      Hallo Nicole,
      uns hat es sehr geschmeckt und ein wenig Pesto haben wir für heute übrig gehabt. Morgen muss ich dringend frisches Obst und grünen Salat kaufen, weil es so lecker schmeckt!
      Liebe Grüße,
      Alex.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.