Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Fotoprodukte

Das perfekte Valentinstagsgeschenk

Geschenke sind Stress?

Die Weihnachtstage sind gerade vorüber, alle Geschenke verteilt und viele liebe Menschen waren glücklich: Es wurde gegessen, getrunken, gescherzt und gelacht – und natürlich auch geschenkt. Es ist ja immer nicht so ganz einfach: Natürlich kann man einfach etwas Nützliches schenken, oder wieder einmal eine Krawatte. (Um ehrlich zu sein – ich habe noch nie eine Krawatte verschenkt.) Doch mit etwas Überlegen findet sich doch immer etwas Schönes, das Freude bereitet. Und seinen Lieben macht man doch immer gerne eine Freude!

Das perfekte Valentinstagsgeschenk

Die Weihnachtstage gehen vorüber, das neue Jahr kommt und wir erholen uns langsam von dem schweren Weihanchtsessen, das die Tischplatte sich hat biegen lassen und von den Exzessen der Silvesternacht und kommen gedanklich wieder in der Arbeitswelt an. Doch nun steht alle Jahre wieder der Valentinstag vor der Tür. Hier dreht sich zum Glück für jeden alles nur um einen ganz besonderen Menschen. Doch auch hier darf es gerne ein tolles Geschenk für einen tollen Menschen sein. Aber was ist denn nun das perfekte Valentinstagsgeschenk?

Eine wunderschöne Erinnerung

Dieses Jahr weiß ich schon das perfekte Valentinstagsgeschenk: Aus einem Urlaub im vergangenen Jahr haben wir ein wunderbares Foto mitgebracht – mein Mann und ich vor der New Yorker “Love”-Skulptur des amerikanischen Künstlers Robert Indiana. Eine wunderschöne Erinnerung, nicht wahr?! Also habe ich mir dieses Foto auf www.smartphoto.de als Aluminiumdruck ausgesucht. Ich hätte dort auch zwischen vielen anderen Varianten wählen können, z.B. auf Leinwand oder Holz oder hinter Acrylglas. Aber für den sowieso recht kalt-metallenen Hintergrund und die blauen Seiten der Skulptur fand ich Aluminium am besten. Und davor wir beiden umringt von schönem Rot.

Die Bestellung war sehr einfach: Auf der Seite konnte ich zuerst die Produktkategorie auswählen. Eine Wanddekoration sollte es sein, genauer ein Foto auf Aluminium. Auch hier gab es wieder mehrere Varianten, ich habe mich für gebürstetes Alu entschieden. Die Größe, die ich ausgesucht habe, hat 44,99€  gekostet. Die letzte Auswahlmöglichkeit war es nun, ob mehrere Fotos auf einem Bild sein sollten, es vielleicht einen Rand geben sollte oder nicht. Jetzt musste ich nur noch das Foto hochladen und einpassen und fertig war die schöne Erinnerung.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen und wird eine tolle Überraschung und sicherlich das perfekte Valentinstagsgeschenk werden. Und ich habe es schon mal ausprobiert: An der Wand macht sich dieses Prachtstück richtig gut!

Fotogeschenke zum Valentinstag + Gewinnspiel

By Posted on 21 2 m read

Mein kleiner Valentin soll dieses Jahr ein ganz besonderes Geschenk von mir bekommen: Wir zwei hübschen besonders hübsch und besonders groß zum Aufhängen. Ich möchte ein Foto von uns beiden als Leinwand bestellen. Das Geschenk bestelle ich auf auf smartphoto.de.

Fotogeschenke zum Valentinstag von Smartphoto

smartphoto-erfahrung-foto-leinwand-test_6

smartphoto-erfahrung-foto-leinwand-test_5

Der Bestellprozess ist recht einfach: Auf der Homepage wähle ich zunächst die Leinwand als Produkt. Ich zögere kurz – vielleicht nehme ich doch einen Foto-Kalender? Auch die bedruckten Tassen wären schön… Oder eine bedruckte IPhone-Hülle? Nein, ich bleibe bei der Leinwand! Ich entscheide mich für die rechte Qualität und das Format. Dann geht es an die Auswahl eines der vorgegebenen Designs. So lassen sich beispielsweise mehrere kleine Fotos kacheln, Fotos unterschiedlicher Formate lassen sich in Collagen kombinieren oder Beschriftungen hinzufügen. Ich entscheide mich für ein einziges großes, ganzformatiges Bild („ohne Design“). Ich wähle ein wunderschönes Fotos aus (vielleicht ein Link zu nem Gerry-Weber-Bericht?) und passe es im handumdrehen in die vorgegebene Form ein. Das geht ganz einfach. Jetzt wähle ich noch einen passenden Rahmen aus (wir fallen öfter mal aus dem Rahmen – von daher: keinen) und fertig ist unser schöner Bilderrahmen. Jetzt geht’s noch durch den üblichen Online-Shop-Vorgang (Gutscheincode, Angabe der Lieferadresse, Auswahl der Zahlmethode) – und ab mit der Bestellung!

smartphoto-erfahrung-foto-leinwand-test_4

smartphoto-erfahrung-leinwand-test

smartphoto-erfahrung-foto-leinwand-test_3

Gewinnt einen Gutschein von Smarphoto inkl. Versand in Höhe von 60€!

smarthoto-foto-gutschein-valentinstag

Schreibt mir einen schönen Kommentar und seid Leser meines Blogs (Facebook, Instagram, G+).

Für das Teilen auf Facebook, Google+ sowie E-Mail-Abonnenten gibt’s ein Extralos!

Vergesst nicht anzugeben wie ihr mir folgt :-)

Alternativ könnt ihr auch auf Facebook teilnehmen: Gewinnspielteilnahme auf Facebook.

Hinterlasst mir auch eine Kontaktmöglichkeit.

Das Gewinnspiel startet heute und endet am 06. Februar 2016!

Teilnahmebedinungen:

  • Ihr seid mindestens 18 Jahre alt oder habt das Einverständnis eurer Eltern
  • Ihr habt einen Wohnsitz in Deutschland

Der Gewinner wird in einem Extra-Beitrag bekannt gegeben und hat eine Woche Zeit sich zu melden. Ich freue mich auf eure Teilnahme!

Eure Alex.

*Dieser Beitrag entstand in freundlicher Unterstützung mit Sumago.

Mein Tipp für ein Valentinstagsgeschenk

By Posted on 6 2 m read

Der Valentinstag ist eine wunderbare Gelegenheit, seine Zuneigung, Liebe und Aufmerksamkeit für eure Liebsten zu zeigen. Neben personalisierten Schokoladengeschenken und Blumen habe ich hier für euch einen weiteren Geschenktipp für Verliebte: Gestaltet eine Fotopanorama-Tasse gratis und haltet eure schönsten Erinnerungen fest.

Valentinstag Geschenktipp: Kostenlose Fototasse

Meine Fototasse zeigt eine wunderschöne Aufnahme aus meinem Japan-Aufenthalt. Das Foto erinnert mich an den goldenen Herbst und die leuchtenden Ahornbäume. Viele Einheimische reisen dorthin und knipsen für ihre Angehörigen und Freunde die schönsten Bilder der Herbstlaubschau. Diese Zeit wird Momijigari (aus dem Japanischen „rote Blätter“) bezeichnet und es stimmt tatsächlich: Japaner lieben schöne Dinge und teilen sie mit ihren Mitmenschen. Das erklärt auch, warum sie alles fotografieren müssen. Mein Bild entstand in einem Tempel in Kyoto.

Möchtet ihr euch auch eine kostenlose Panorama-Tasse bestellen? Dann folgt dem Link Bestell deine Panorama-Tasse und ihr werdet zu der Aktion von Snapfish weitergeleitet. Anschließend kann’s mit der Gestaltung eurer Fototasse losgehen. Mit nur wenigen Klicks ist eure Tasse mit eurem Wunschmotiv gezaubert. Am Ende des Bestellvorgangs werden mit dem Gutscheincode SF15VDTASSE 11,99€ im Warenkorb abgezogen. Es fallen lediglich Versandkosten in Höhe von 4,99 Euro an.

Die Tassen sind noch in weiteren Farben erhältlich. Falls ihr euch eine rote oder blaue Panorama-Tasse aussucht, so wird euch der Betrag von 11,99 Euro auf jede andere Tasse angerechnet. Bitte beachtet, dass der Gutschein nur für Neukunden gilt und nur noch bis zum 9. Februar 2015 gültig ist. Damit ist sichergestellt, dass eure Tasse pünktlich zum Valentinstag ankommt.

Screenshot und Copyright: Channelbuzz

Screenshot und Copyright: Channelbuzz

Kennt ihr schon Channelbuzz*? Neben dieser Aktion sucht Channelbuzz Instagrammer für weitere Kampagnen. Registriert euch und vielleicht seid ihr bei einer der nächsten Aktion dabei.

Im Rahmen der Fototassen-Aktion könnt ihr außerdem einen Gutschein für einen Online-Shop eurer Wahl gewinnen. Nutzt dazu die Hashtags #channelbuzz und #fashiontasse und streut eure persönliche Fototasse über euren Instagram-Account.

Eure Alex.

*PR/Werbung

Holzpuzzle von Foto.com im Test

By Posted on 11 3 m read

In der heutigen Zeit ist eine Kamera überall dabei und die Festplatte oder das Handy halten wunderbare Erinnerungen an Feiern, Geburtstage, Ferienerlebnisse oder besodere Orte in Bildern fest. Ein besondes Erlebnis in Szene zu setzen ist es ein Fotogeschenk zu bestellen und aus seinen Bildern mehr zu machen. Fotogeschenke eignen sich hervorragend für viele Anlässe. Zum Beispiel ein Kindergeburtstag. Doch was schenke ich einem Kind im Grundschulalter?

Neben Kinderbüchern verschenke ich Spiele für Kinder, die ihre Kreativität födern. Ein tolles Geschenk für die kleinen Entdecker ist ein Puzzle. Es ist ein gutes Gehirnjogging und sie erlernen die Merkfähigkeit, regen ihre Fantasie an und es verlangt ein wenig Konzentration. Es ist ein toller Lernspaß nicht nur für Kinder. Ein individuell gestaltetes Fotopuzzle zusammen zu bauen bringt doppelt so viel Freude. Bestellt habe ich ein Holzpuzzle aus 96 Teilen beim Anbieter Foto.com.

Über Foto.com

Der Fotodienst ist ein Spezialist in Digitalfoto-Entwichklung. Er hat eine Leistungskapazität von über 3.000.000 Fotos täglich. Gedruckt wird auf professionellem Fotopapier von KODAK und FUJI. Der Versand erfolgt in 186 Länder.

Die Startseite von Foto.com ist sehr übersichtlich. Die Navigationsleiste ist nach Produktkategorien sortiert. Von Fotobüchern, Fotoabzügen, Karten, Kalendern, Geschenkideen und Fotogeschenken findet sich das Gewünschte. Mit einem Klick auf die Kategorie werden viele Gestaltungsmöglichkeiten, weitere Unterkategorien und Preise angezeigt. Das Angebot ist vielseitig und lässt keine Wünsche offen.

Aktionen bei Foto.com

Für die Registrierung erhält ein Neukunde ein Willkommensgeschenk für 75 Eco-Fotos 10×15 gratis. Zur Zeit gibt es die Aktion seine Instagram-Bilder (15 Stück) kostenlos zu bestellen.

Bestellvorgang:

Die Bestellung ist quasi selbstklärend. Ist das Wunschproukt ausgewählt folgt der Upload des Lieblingsmotivs dirket von der Festplatte oder dem externen Speicher mit einem Klick. Alternativ besteht die Möglichkeit eines Flash-Uploads, die unten links aud der Seite zu finden ist. Nach der Übertragung des Motivs wird die Grenze des bedruckten Bereichs angezeigt und zusätzlich gibt es den Hinweis, ob das Bild die nötige Qualität hat. Ist es nicht der Fall empfiehlt sich ein höher aufgelöstes Bild, um keine schlechtes Ergebnis zu erhalten. Im nächsten Schritt folgt die Überprüfung des Warenkorbs, Angabe der Liefer- und der Rechnungsadresse. Nach der Bestellung findet sich eine Bestellbestätigung im E-Mail Postfach. Der Bestellstatus kann jederzeit mit seiner Bestellnummer nachgeschaut werden. Ist das Produkt fertig, erfolgt eine Versandbestätigung. Der Versand erfolgt mit DHL mit einer Transportversicherung.

Zahlungsmöglichkeiten: Sofortüberweisung, Kreditkarte, EC oder PayPal

Versandkosten: Für ein Holzpuzzle fallen Versandkosten in Höhe von 3,99€ an.

Kundenservice: Über ein Kontaktformular, tagsüber im „Chat“ oder über eine Rufnummer zum Festnetzpreis.

Zum Test:

Holzpuzzle von Foto.com: Erfahrung, Test

Unser Holzpuzzle kam in einer Schutzhülle nach zehn Tagen Bearbeitungszeit an. Die kleine Melanie freute sich riesig als sie ihr Geschenk aufmachte und ihr Urlaubsfoto sah. Sofort wurde das Puzzle in Einzelteile verstreut und der Spielespaß begann. Für ein 7-Jähriges Mädchen war es gar nicht so einfach die passenden Puzzlestücke zu finden. Vor allem die Hecke und der Boden waren etwas Schwieriger. Ihr 3-jähriger Bruder puzzlete auch fleißig mit. Zwar hat er die Puzzleteile teilweise etwas härter mit der kleinen Faust ineinander gedrückt, doch es blieb unversehrt. Natürlich half ich den beiden das Puzzle zu lösen. Kaum war es fertig, folgte eine Wiederholung.

Holzpuzzle von Foto.com: Erfahrung, Test

Die Qualität und des Bildes und der Puzzleteile ist wirklich gut. Die Größe ist 24,7 x 17,5 cm bei 96 Teilen. Der Preis beträgt 22,39 €.

Fazit:

Die Fotopuzles von Foto.com sind eine originelle Geschenkidee, um die liebsten Schnappschüsse in Szene zu bringen. Die Qualität des Holzpuzzles hat uns überzeugt und der Bestellvorgang ist einfach und schnell. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.

*PR-Sample

** Hinweis: Für den Test haben wir die Produkte kostenlos erhalten. Der Testbericht wurde dadurch nicht beeinflusst und entspricht unserer ehrlichen, unabhängigen und eigenen Meinung.

Meine Erfahrung mit dem Snapfish Fotobuch

By Posted on 8 5 m read

Im Rahmen eines Bloggertreffens bekam ich die Möglichkeit ein Fotobuch von Snapfish und deren Online-Software “FreeStyler” zu testen. Ich wollte schon seit Wochen meine Urlaubsbilder aus Japan drucken und als Fotobuch erstellen lassen und einen besseren Zeitpunkt als JETZT gab es nicht. Wie ich das Fotobuch erstellt habe, beschreibe ich in den folgenden Zeilen.

sp1

Snapfish ist ein Online Fotoservice, der zu HP gehört. Obwhol ich bereits ein paar Berichte über Snapfish gelesen hatte, habe ich den Service zum ersten Mal benutzt. Ich entschied mich für ein 30x20cm Querformat, weil ich die Japan-Impressionen hauptsächlich im gleichen Format festgehalten habe und gleichzeitig auch so viele Bilder wie möglich im Büchlein unterbringen wollte. Als Zusatzoption wählte ich Hochglanz und ein Hardcover. Insgesamt kostet das Fotobuch mit 50 Seiten inklusive Versand 53,90€.

Auf der Internetseite von Snapfish erscheint zunächst ein Gutschein für 20 Gratisabzüge. Natürlich nehme ich das Angebot dankend an und überfliege die Bild-Animation mit dem breiten Spektrum ihrer Produkte. Von einem Fotokalender, Fototasse, Poster und Fotogeschenken bis zu einem Fotobuch wird alles rund ums Foto angeboten. Zur Zeit verlockt ein Herbstrabatt zum Jahreszeitenwechsel.

Mein Interesse gilt jedoch einem Fotobuch. Im Hauptmenü wähle ich es aus und entscheide mich für ein Querformat in L-Hardcover (ab 29,95€). Es erscheint ein Beispielalbum, was ich nicht beachte, sondern sofort einen Account bei Snapfish erstelle. Aus Erfahrung weiß ich, dass ich bei das Erstellen etwas länger dauert und ich es gut finde, dass ich einen Entwurf speichern kann. Dies geschieht sehr flott  (unter dem eigenen Account).

sp2groessewaehlen

Zunächst lade ich einige meiner vorsortierten Bilder (es waren über 1200) auf den Server, um die Funktionen der Online-Software auszuprobieren. Jeder, der bereits ein Fotobuch erstellt hat weiß, dass dies vorher bitter nötig ist, weil das Sortieren viel Zeit in Anspruch nimmt. Mein Album hat erst 13 Bilder und schon dauert das Hochladen sehr lange. Das hängt damit zusammen, dass das Fotobuch online erstellt wird. Lokal installierte Software wäre vermutlich schneller. Außerdem habe ich die Urlaubserinnerungen mit einer sehr guten Nikon-Kamera aufgenommen, sie überschreiten daher die Größe von 5MB locker. Leider kann man einzelne Bilder aus dem Album nicht mehr entfernen. Unberührt davon wähle ich meine Bilder aus und klicke “weiter”.

sp3groesse2

Die gewählte Fotobuch-Größe und das Format lassen sich zunächst ändern. Ich bestätige meine Auswahl und komme zur Auswahl eines Farbthemas. Das kenne ich bereits von früher erstellten Fotobüchern und enstcheide mich für ein schlichtes Design, weil ich nur einige Seite untermalt haben möchte. Im Hinterkopf habe ich noch meine Erfahrungen, dass gute Bilder viel Platz brauchen.

sf5fotoueberseiten

Im folgenden Schritt wird mir die Option gegeben Fotos über zwei Buchseiten zu erstellen , was ich allerdings wegklicke und anschließend wird angeboten die einzelnen Seiten automatisch mit Bildern zu füllen. Ich lehne natürlich dankend ab. Froh, endlich an der eigentlichen Gestaltung meines Fotobuchs angelangt zu sein, wühle ich mich durch die vielen Features und erstelle meinen schlicht gehaltenen Einband. Die zweite Seite soll extravaganter sein und ich stelle fest, dass alles länger dauert.  Dabei habe ich alle Programme im Hintergrund ausgeschaltet und arbeite selbst an einem HP-Laptop (4GB Arbeitsspeicher). Das sind nicht gerade die besten Voraussetzungen, doch die Wartezeit will ich einfach nicht vergeuden und wähle einfach die Option Nummer zwei:

Snapfish bietet neben der Online-Erstellung auch eine Software an. Die gibt es auch für Linux-User. Einer davon bin ich und intalliere mir das Paket (bei Linux gibt es Pakete). Und siehe da, alles verläuft sehr viel schneller und ich finde Spaß an der Gestaltung.

Erfahrungen mit der Gestaltung eines Fotobuchs mit Snapfish

Doch zunächst zurück zur Software, deren Features ich hier kurz vorstelle:

Seitenlayouts: Jede Seite kann mit beliebig Fotos befüllt werden und die Layoutvorlagen gibt es bis zu 13 Bildern. Mehr empfehle ich bei einem kleinen Fotobuch nicht. Mein Maximum liegt allerdings bei  6 Bildern. Mit Drag & Drop auf die gewünschte Stelle platzieren und Bilder auswählen und ebenfalls manuell rüberziehen, die im Fotofeld erscheinen sollen. Drehen, kippen, vergrößern, verschieben, nachbereiten.  Das klappt soweit ganz gut. Nur dauert es mir zu lange.

sf6fotoslayout

Themen: Für jede Seite lässt sich ein eigener Hintergrund (englisch: theme) auswählen. Die Beispiele sind recht beschränkt und mein Eindruck ist, dass sich viele sehr ähnlich sehen. Es kann auch ein Foto als Hintergrund gewählt werden.

sp4theme

Verzierungen: Sehr gelungen finde ich die Auswahl der Verzierungen, auch Sticker genannt,  die nach Themen (Hochzeit, Reisen, etc.) geordnet ist. Die Fotoseiten lassen sich dadurch verschnörkeln und bekommen einen individuellen Charakter. Motive, die ausgewählt wurden, lassen sich per Mausklick “Zum Projekt hinzufügen” und bleiben auch sichtbar in der Verzierungen-Spalte.

sf7verzierungen

Texteingabe: Jedem ist frei überlassen, ob er einen Text hinzufügen möchte. Es gibt eine kleine Auswahl an Schriftarten, die mich nicht überzeugt hat. Die Farbe und Größe lässt sich leicht ändern. Auch das Löschen eines Textfeldes erfolgt schnell.

Letzter Schliff: Ist das Fotobuch fertig erfolgt eine Überprüfung bevor es mit dem Bestellvorgang los geht. Ein Servicefenster erscheint, wenn ein Fotofeld leer bleibt. Leider wird nicht angezeigt, wo es fehlen könnte.

Leerestellen

Serive & Kontakt: Tagsüber bietet Snapfish einen Live-Chat an. Den habe ich natürlich ausprobiert. Ein freier Mitarbeiter war sofort zur Stelle und begrüßte mich. Meine Frage habe ich schnell in “Chat-Sprache” beantwortet bekommen. Bessere Erfahrungen machte ich allerdings über das Kontaktformular. Meine E-Mail wurde innerhalb weniger Stunden beantwortet und ich habe mit “Bestellen” das Projekt erfolgreich beendet.

Der lange Weg zum Endergerebnis bleibt mein Geheimnis!

IMG_0221 IMG_0218 IMG_0213

Fazit: Vom Bestellvorgang bis zum Tag an dem ich mein Fotobuch in den Händen hatte dauerte es sechs Werktage. Die Druckqualität ist einwandfrei und das Endergebnis ist zufriedenstellend. Mir gefallen die Hochglanzdrucke einfach besser. Verpackt in einer festen Pappe kam es bei mir unbeschädigt an und ich habe eine wunderschöne Erinnerung, die ich gerne meinen Freunden zeige. Auffällig ist, dass die Größe ein wenig von den Fotobüchern anderer Anbieter abweicht. Es ist ein wenig kleiner. Ich würde mir wünschen, dass die Online-Bestellmöglichkeit weiter überarbeitet wird und neue Gestaltungsmöglichkeiten bekommt. Abgesehen davon finde ich es sehr gut, dass die Projekte zwischengespeichert werden und quasi nichts verloren geht. Die Online-Software ersetzt kein Programm, das mehr Optionen bietet und ich bin nicht sehr begeistert. Und jetzt wede ich brav die Umfrage von Snapfish beantworten, die ich bereits zum dritten Mal im Postfach habe!

IMG_0204 IMG_0214

Habt ihr Snapfish schon mal getestet? Fallen eure Erfahrungen besser aus? Ich freue mich, wenn ich Feedback bekomme!

Eure Alex.

 

Fotobuch von myphotobook.de: Vielfältige Gestaltung, die uns begeistert hat!

By Posted on 3 2 m read

Bereits zum dritten Mal haben wir ein Fotobuch bestellt. Und dieses Mal beim Anbieter myphotobook. Das Ergebnis und der Bearbeitungprozess haben uns überzeugt!

Die Software ist schnell installiert und lässt sich vollkommen intuitiv bedienen. Nach Auswahl einiger grundlegender Angaben wie Format oder Seitenzahl, die sich allesamt auch später noch wieder umstellen lassen, gelangt man in die Hauptansicht. Hier erhält man hauptsächlich eine Darstellung der zu gestaltenden Seiten und einen Bereich, in dem man auf der Suche nach geeigneten Bildern mithilfe von Miniaturansichten seine Ordnerstruktur durchforsten kann.

Besonders gut haben uns Anordnungsvorschläge für die Fotos gefallen. Hier gibt man einfach an, wieviele Fotos man auf einer bestimmten Seite haben möchte und kann dann aus einer Reihe von Vorschlägen mit und ohne Beschriftungen, ordentlich nebeneinander oder wild verdreht, seine bevorzugte Variante wählen, Fotos hineinziehen, Beschriftung eingeben – fertig. Bei Bedarf lassen sich beliebig noch Fotos hinzufügen, wieder entfernen, drehen, etc. Diese Menüführung erlaubt es noch komfortabler als bei anderen Anbietern, relativ schnell ein sehr ansprechendes Buch zusammenzustellen.

Mit wenigen Mausklicks wird die Zusammenstellung am Ende an den Anbieter übertragen, ein paar Letzte Parameter wie Umschlagart, Hochglanz etc. lassen sich auswählen und schon ist die Bestellung fertig.

Eine Hochglanzveredelung haben wir zum ersten Mal bestellt und sie gefällt uns sehr. Das macht die Bilder noch schöner und hat eine besonders brillante Wirkung auf das Auge. Insbesondere sind die Seiten nicht Anfällig für Kratzer oder ähnliche Beschädigungen- Wir werden sicherlich bei bestimmten Anlässen nicht daran sparen. Der Kostenpunk dafür war unter 10€. Das ist sehr fair.

Der Versand beträgt innerhalb Deutschland 4,95€. Das Fotobuch kommt in einem sicher verpackten flachem Päckchen und ist nach einer Produktion von 5 Tagen versandfertig. Eine Versandbestätigung kommt per Email. Myphotobook versendet in diverse europäische Länder und sogar in die USA oder nach Kanada.