Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Bloggerevent

Food Blog Day Zürich 2016

Der Food Blog Day Zürich brachte Blogger aus hauptsächlich der Schweiz und dem südlichen Süddeutschland zusammen. Neben Austausch und geselligem Beisammensein standen Ernährungstrends im Vordergrund, sowie Workshops zu verschiedenen Themen. Hier haben wir uns die Backstube des Zürcher artisanal Bakers “John Baker” angeschaut und uns sein Konzept erklären lassen, haben im ältesten vegetarischen Restaurant der Welt veganes Tatar produziert und haben zum Abschluss einen Workshop rund um veganen Lifestyle mit einer Vorstellung thematisch passender Labels aus der Schweiz und der ganzen Welt besucht.

food-blog-day-zurich-2016-1

food-blog-day-zurich-2016-2

John Baker – artisanal Baker aus Leidenschaft

food-blog-day-zurich-2016-3

John Baker Zürich – Food Blog Day Zürich

food-blog-day-zurich-2016-5

Der Geschäftsführer-Gesellschafter der Bäckerei brachte uns das Geschäft und die hierbei leitenden Gedanken näher. Leitmotiv sind der Respekt vor dem Menschen und der Natur. So werden ausschließlich lokal und bio produzierte Zutaten eingekauft. Dies führt zu Schwierigkeiten beim Backen, da beispielsweise Milch im Winter (Silage- und Heufütterung) anders schmeckt als im Sommer oder Mehl ganz anders Wasser aufnimmt als im Sommer. Um das ganze Korn verwenden zu können und nichts wegwerfen zu müssen, mahlt die Bäckerei ihr Mehl selber (Kern des Korns enthält zu schnell denaturierende Eiweiße und einen Ölanteil, daher muss das Korn innerhalb eines Tages verbraucht werden). Auch Lieferanten und Mitarbeiter sollen fair behandelt werden; jeder Lieferant erhält eine faire Entlohung, es wird kein Preisdruck ausgeübt.

Wir müssen sagen, nicht nur dieses Konzept imponiert – auch das Produkt überzeugt. Das Brot schmeckt phantastisch – und das gute Gewissen genießt gleich noch einmal mit!

Veganes Tatar im Hiltl

food-blog-day-zurich-2016-13

Der zweite Workshop des Foodblog Day Zürich war leider der einzige, bei dem wir auch selber anpacken durften. Es ging ins Hiltl, wie gesagt das weltweit älteste vegetarische Restaurant. 1898 wurde es bereits eröffnet und wird mittlerweile in vierter Generation geführt – derzeit allerdings von einem nicht-Vegetarier. Nichts destoweniger bleibt das Hiltl streng vegetarisch! Hier wurde vor einigen Jahren ein leckeres veganes Tatar kreiert. Das Rezept wurde lange geheim gehalten, mittlerweile ist es veröffentlicht. Das war unser Glück, denn so konnten wir uns selber daran probieren. Lange haben die Food-Ingenieure des Hiltl gefeilt, bis sie die fleischige Textur hinbekommen haben. Die beiden ausschlaggebenden Zutaten sind Aubergine und vor allem Okara. Dieser geschmacklose Sojakuchen bleibt als Nebenprodukt bei der Herstellung von Sojamilch zurück. Er ist reich an Ballaststoffen, Eiweiß und Eisen. Die übrigen Zutaten sind vergleichsweise unspektakulär und sind auch sonst häufig in Veggie-Tatar-Rezepten enthalten. Das Endprodukt hat uns hervorragend geschmeckt – wirklich ein sehr gutes veganes Tatar.

Veganer Lifestyle im Hyatt

food-blog-day-zurich-2016-10

Die letzte Station führte uns zurück ins gastgebende Hyatt. Hier dozierte eine Veganerin aus Leidenschaft über die Leitlinien ihres streng veganen, ökologischen und fair trade-orientierten Lebensentwurfes und stellte uns hiermit einhergehende Produkte vor. Viele Gedanken waren durchaus schlüssig, so die Bereitschaft, lieber hochwertige Kleidung aus der eigenen vor-veganen Zeit über viele Jahre aufzutragen, auch wenn diese nicht vegan ist, als alles wegzuwerfen und umwelt-unfreundlich neu und wohl gar mehrfach und kurzlebig neue Produkte zu kaufen. Unter den vorgestellten Produkten waren Schuhe aus Recyclingmaterialien oder Kosmetika frei von Tierversuchen und tierischen Bestandteilen.

Food Blog Day Zürich – es hat sich gelohnt

food-blog-day-zurich-2016-15

food-blog-day-zurich-2016-11

Die liebe Anja von Castlemaker live getroffen!

food-blog-day-zurich-2016-12

food-blog-day-zurich-2016-9

 

Wir müssen sagen, wir waren vom Food Blog Day Zürich sehr angetan und sind froh, dafür die weite Reise aus Bielefeld auf uns genommen zu haben. Wir haben wieder viele nette neue Leute kennen gelernt, darunter Stephan von Freihändigkochen.  Und Anja, die auch sehr schön über den Food Blog Day mit einem anderen Workshop mit Alpro geschrieben hat. Aber auch bekannte Gesichter wieder gesehen. Und mit Essen beschäftigen wir uns natürlich immer gerne – besonders, wenn so ein toller Fokus auf veganer Ernährung möglich ist!

food-blog-day-zurich-2016-4

Frischverführt im HAUM – Neueröffnung des Herzog Anton Ulrich Museum Braunschweig

By Posted on 13 3 m read

Frischverführt im HAUM? Ja, ich habe mich verführen lassen! Im HAUM und vom HAUM. Das Herzog Anton Ulrich Museum ist wohl eines der sinnlichsten der deutschen Museen. Es rührt, berührt und verführt. Und nach jahrelanger Schließung strahlt es vollkommen neu gestaltet und in frischem Glanz.

HAUM – Spiel der Emotionen

museum-braunschweig-haum-herzog-anton-ulrich-museum-neueroeffnung-loewenstadt-18

museum-braunschweig-haum-herzog-anton-ulrich-museum-neueroeffnung-loewenstadt-4

Ich steuere direkt auf Rembrandts Familienbild zu. Schön zu erkennen: Die farbliche Raumgestaltung im HAUM, hier blau, grün und rot.

 

Das Herzog Anton Ulrich Museum trägt nicht umsonst den Namen seines wichtigsten Sammlers: Er war es, der mit brennender Kunstliebe zusammentrug, was ihn am meisten interessierte: Werke, in denen Leidenschaft und Emotion am deutlichsten hervortreten. Das prägt die Sammlung bis heute. Und die neue Ordnung besonders der Gemälde im frisch renovierten Bau zeigt dies ganz deutlich. Die neue Dauerausstellung spricht den Besucher in ihrer Zusammenstellung nämlich im Herzen an, weniger im Kopf. So ist einer der zentralen Säle um Rembrandts berühmtes Familienbild der Familie in unterschiedlichen Formen gewidmet. Der Besucher sieht ringsum themenbezogen die Gemälde verschiedenster Künstler, die sich der Familie, besonders natürlich der heiligen Familie, widmen.

Rembrandt - Familienbild im HAUM

Rembrandt – Familienbild im HAUM

museum-braunschweig-haum-herzog-anton-ulrich-museum-neueroeffnung-loewenstadt-25

So geht Familie auch: Cornelis de Vos – Familienbild im HAUM

museum-braunschweig-haum-herzog-anton-ulrich-museum-neueroeffnung-loewenstadt-26

Cornelis de Vos – Familienbild im HAUM

 

Das Mädchen mit dem Weinglas - Vermeer im HAUM

Jan Vermeer – “Das Mädchen mit dem Weinglas” im HAUM

Zwei Schritte vorher setzt ein seitlicher Saal ein, der gruppiert um Vermeers “Das Mädchen mit dem Weinglas” das Thema der Verführung spielt. Ringsum wiegt das Spiel zart kaum verhüllter Körper, der Lust und kecker Avancen. Emotion desgleichen in den weiteren Räumen: Es wird gestorben (so in Fiorentinos “Sterbende Kleopatra” oder Pretis “Tod der Dido”), gemordet (in Rubens “Judith mit dem Haupt des Holofernes”) und gerafft (de Vos’ “Allegorie der Vergänglichkeit”).

museum-braunschweig-haum-herzog-anton-ulrich-museum-neueroeffnung-loewenstadt-3

Rosso Fiorentino – “Sterbende Kleopatra” im HAUM

museum-braunschweig-haum-herzog-anton-ulrich-museum-neueroeffnung-loewenstadt-5

Mattia Preti – “Tod der Dido” im HAUM

museum-braunschweig-haum-herzog-anton-ulrich-museum-neueroeffnung-loewenstadt-21

Hans von Aachen – “Die drei Grazien” im HAUM

museum-braunschweig-haum-herzog-anton-ulrich-museum-neueroeffnung-loewenstadt-22

HAUM – Spiel der Farben

museum-braunschweig-haum-herzog-anton-ulrich-museum-neueroeffnung-loewenstadt-12

museum-braunschweig-haum-herzog-anton-ulrich-museum-neueroeffnung-loewenstadt-15

museum-braunschweig-haum-herzog-anton-ulrich-museum-neueroeffnung-loewenstadt-20

museum-braunschweig-haum-herzog-anton-ulrich-museum-neueroeffnung-loewenstadt-19

Neben dem Herzen dringt das HAUM dem Besucher bei Eintritt auch direkt in den Seenerv: Kahle, weiße Wände wird der Gast in der Gemäldesammlung vergebens suchen. Die hohen Wände (in den zentralen Räumen zweistöckig) sind mit spezial angefertigten, farblich exakt abgestimmter textiler Bespannung versehen, die die alten Meister ganz besonders zum leuchten bringt. Besonders fällt dies auf in einem Raum mit goldgegründeten Andachtstafeln auf kobaltblauer Bespannung. Der Hintergrund bringt die aufgebrachten Gemälde erst richtig zum Leuchten. Einzige Ausnahme ist der oben genannte Vermeer, dessen Kombination aus rotem Kleid, blauem Tischtuch und gelbem Obst nur auf Taubengrau so recht zur Geltung kommt.

HAUM – Sammlung der Neuzeit

museum-braunschweig-haum-herzog-anton-ulrich-museum-neueroeffnung-loewenstadt-11

museum-braunschweig-haum-herzog-anton-ulrich-museum-neueroeffnung-loewenstadt-14

Die Malerei ist sicherlich mein Liebling im HAUM, doch findet sich im renovierten Bau natürlich auch so manches andere. So sind im zweiten Stock Porzellan, Möbel und Skulpturen zu sehen. Lediglich an der winzigen Sammlung von Textilien strebe ich mit leichtem Schauder schnell vorbei. Nennt mich einen Banausen, aber ich finde hierzu einfach keinen Zugang. Ich denke zurück an eine Ausstellung in der Kunsthalle Bielefeld, die sich ausschließlich der textilen Kunst widmete. So schnell habe ich ein Museum noch nie wieder verlassen.

Nicht so im HAUM. Unser Aufenthalt von zwei Stunden reicht allenfalls aus, eine grobe Orientierung zu gewinnen. Doch ich kann schon sagen: Es lohnt sich, hier mehr Zeit einzuplanen. Auch für Abwechslung wird gesorgt, so im bewusst als krassem Gegensatz zur übrigen Ausstellung gestalteten Raum zur “Intervention” junger Kunst, in dem derzeit Wolfgang Petrick im Wunderspiegel den Ground Zero thematisiert. Zumal im neugestalteten Museum auch mehr Raum für Sonderausstellungen vorgesehen ist. So wie vermutlich um die 700 weitere Museen in Deutschland wird auch das HAUM sich nächstes Jahr den 500 Jahren Reformation widmen und 2017 “Im Aufbruch – Reformation 1517 – 1617” zeigen. Es bleibt also spannend im Herzog Anton Ulrich Museum in Braunschweig. Frei nach dem neuen Motto:

Verführung garantiert!

Unser Gruppenbild von der Bloggerreise:

museum-braunschweig-haum-herzog-anton-ulrich-museum-neueroeffnung-loewenstadt-10

Ein großes Dankeschön an das Herzog Anton Ulrich Museum für die private Führung und an das Stadtmarketing Braunschweig! Ulli schreibt auf Zypresse unterwegs von ihrer Stadtführung in Braunschweig. Jessy von Life Style Check berichtet in ihrem Beitrag von der Verführung zum Staunen.

museum-braunschweig-haum-herzog-anton-ulrich-museum-neueroeffnung-loewenstadt-1

Frischverführt – Die Bloggergruppe vor Vermeers “Das Mädchen mit dem Weinglas”

5. Product Blogger Lounge 2016 – Neues aus der Blogosphäre

By Posted on 33 3 m read

Ein ganzes Jahr mussten wir warten, bis wir dieses Wochenende unsere Lieblings-Blogger aus dem nordwestdeutschen Raum wiedertreffen konnten. Und die 5. Product Blogger Lounge wurde wieder ein großer Erfolg! Im Fokus stand wie immer ein schöner Mix aus Vorträgen zu Blogger-relevanten Themen und Produktvorstellungen.

Product Blogger Lounge: Verkauft euch nicht unter Wert!

product-blogger-lounge-paderborn-bloggerevent-6

Die Vorträge drehten sich um den Wert guter Blogs und um Vertragsrecht. Product Blogger Lounge Urgestein Thorsten Ising referierte in seiner gewohnt witzigen Art und dieses Mal auch deutlich provokativ über den Wert guter Blogtests für Leser und für die Hersteller.

Was tun bei unverlangten Zusendungen?

Product Blogger Lounge: Pippa&Jean Schmuck

Product Blogger Lounge: Pippa&Jean Schmuck

Der bei der Lounge schon “abonnierte” Thomas Gerling klärte uns gewohnt humorvoll über unsere Rechte auf: Was passiert, wenn mir unverlangt Produktproben zugesandt werden, mit der Bitte, diese auszuprobieren: Muss ich sie auf eigene Kosten zurücksenden? Bin ich gar in einer Art von Schuld, sie zu testen und zu schreiben, was ich von ihnen halte? Nein, eine Verpflichtung entsteht nicht, allerdings muss ich durchaus den Absender auf den Erhalt hinweisen und anbieten, die Ware auf seine Kosten zurückzuschicken.

Wie gehe ich gegen Urheberrechts-Verletzungen vor?

Und was kann ich als Blogger eigentlich tun, wenn meine Fotos oder Texte von Unternehmen unerlaubt “geklaut” und auf der eigenen Homepage verwendet werden? Schließlich steckt ein Blogger zum einen viel Geld und Zeit in teure Fotoausrüstung und darein, wie gute Fotos entstehen und zum anderen ist jedes Foto ein künstlerisches Werk, in das Überlegungen zum richtigen Motiv, zur Komposition, Ausleuchtung und Nachbearbeitung fließen. Eine Teilnehmerin berichtete von einem besonders krassen Fall, in dem 20 Fotos ohne Erlaubnis und obendrei ohne Verweis auf den Urheber auf der Facebook-Seite des Hotels ein eigenes Album bildeten. Nun, zum Glück ist das Urheberrecht hier ziemlich eindeutig. Bei unerlaubter Verwendung eines Bildes können schnell einmal 400,-€ fällig werden. Wenn eine freundliche Anfrage also ohne Reaktion bleibt, dürfte ein Hinweis auf die Rechtslage vielleicht weiter helfen oder zur Not halt doch der Gang zum Anwalt. Blöd nur, wenn wie im Fall der Teilnehmerin die Gegenseite im Ausland sitzt – wer weiß, wie gut dort die eigenen Rechte durchgesetzt werden können?!

product-blogger-lounge-paderborn-bloggerevent-11

Cremes und Kerzen – ein Fest für die Sinne

Brooke & Shoals Duftkerzen aus Irland auf der Product Blogger Lounge

Brooke & Shoals Duftkerzen aus Irland auf der Product Blogger Lounge

Ich hatte ihre wunderbar duftenden Kerzen schon kennen lernen dürfen und freute mich schon im Voraus darauf, dass  Brooke & Shoals uns ihre aktuelle Kollektion von Duftkerzen und Raumdüften vorstellen würde. Mein persönliches Highlight war aber La mer: Schon lange besteht hier ein guter und persönlicher Kontakt und ich bin mittlerweile ein richtiger Fan ihrer Produkte. Auch heute tat es mir leid, dass meine Haut nicht doppelt so viel Fläche hat, um die schönen Cremes mit Meeresschlick-Extraxt auszuprobieren.

La mer aus Cuxhaven: Product Blogger Lounge

La mer aus Cuxhaven: Product Blogger Lounge

La mer: Meeresschlick aus der Nordseee

product-blogger-lounge-paderborn-bloggerevent-5

product-blogger-lounge-paderborn-bloggerevent-8

Nicht zuletzt stand natürlich das gesellige Beisammensein und der Austausch in der Community im Vordergrund. Bei Kaffee und leckerem Lunch ließ es sich wieder herrlich plaudern. Tagungsort war wie jedes Jahr das Ausbildungs- und Inklusionshotel Aspethera der Kolping-Stiftung Paderborn.

product-blogger-lounge-paderborn-bloggerevent-2

Dies war übrigens nicht unsere erste Product Blogger Lounge: Wir waren schon dabei

Vielen Dank allen Sponsoren der Product Blogger Lounge:

Badequo, Maxilia-Werbeartikel, Pippa & JeanSparitual, Stylebreaker, Wet n Wild, Zartgefühl und La mer!

product-blogger-lounge-paderborn-bloggerevent-2

product-blogger-lounge-paderborn-bloggerevent-12 product-blogger-lounge-paderborn-bloggerevent-14

Und besonderen Dank natürlich an Jenny von Shadownlight für die gewohnt tolle Organisation! Julia war zum ersten Mal auf einer Lounge und schreibt ihre Eindrücke – so tolle Blogger gibt es in Bielefeld!

Sommernachts-Shopping-Bloggerevent in Bad Driburg

By Posted on 27 4 m read

Dieses Wochenende war es endlich soweit – das langerwartete Sommernachts-Shopping-Bloggerevent in Bad Driburg stand an. Wie vorab über das Shopping Event mit Fashion- und Beautybloggern berichtet traf ich mich mit meinen lieben Blogger-Kolleginnen aus dem schönen Ost-Westfalen, um eine lange Shopping-Nacht mit Musik und Event in Bad Driburg zu erleben.

Sommernacht-Shopping in Bad Driburg

bad-driburg-blogger-shopping-event-shoppingnight-sommernacht-fashionblog-bielefeld-seidensticker-juvia-von-haaren (5)

Nun ist Bad Driburg nicht gerade überregional als Einkaufsstadt bekannt: Als ich einem Bekannten erzählte, dass ich nach Feierabend extra dorthin zum Einkaufen gefahren bin, lachte er nur und fragte: „Warum denn das?“ Eine Fahrt zu einer unserer umliegenden größeren Städte könne er ja noch verstehen – aber Bad Driburg? Nun, die Stadt lud zur langen Shopping-Nacht mit Live-Musik, Ständen mit Wurst und Bier und vielen angereisten Gästen ein und Geschäfte hatten bis 23 Uhr geöffnet: An dem Event waren etliche Modegeschäfte aus der kleinen Shopping-Stadt beteiligt. Die Stadt zeigte sich von ihrer schönsten Seite, überall waren Menschen unterwegs und das warme und trockene Wetter trug dazu bei, dass wir einen stundenlangen Einkaufsbummel erleben konnten, bei dem wir uns einfach wohl gefühlt haben und die Zeit vollkommen vergaßen.

bad-driburg-blogger-shopping-event-shoppingnight-sommernacht-fashionblog-van-haaren (3)

Wir sind durch die in den letzten Jahren neu gestaltete Fußgängerzone der bezaubernden kleinen Stadt geschlendert und haben uns angeschaut, was die zahlreichen Fach- und Modegeschäfte zu bieten haben. Es herrscht eine angenehme Mischung aus kleinen und Mittelgroßen Geschäften vor. Ich liebe ja die kleinen, inhabergeführten Boutiquen, die das Flair der individuellen Gestaltung ausstrahlen und in denen man das Herzblut der Geschäftsführer spürt, die hier ihren Traum des eigenen Geschäfts verwirklichen und alles genau so einrichten, wie sie es haben wollen. Aber natürlich gehören auch die größeren Geschäfte dazu, die die Masse beisteuern, eine breite Auswahl bieten, die dann durch das spezialisierte, kleine aber hochwertige und besondere Angebot der kleinen bereichert wird.

Gaumenschmaus und Interior: Villa Lieblingsstück

villa-lieblingsstueck-bad-driburg-blogger-aktion-event-interior-rivera-maison (4)

villa-lieblingsstueck-bad-driburg-blogger-aktion-event-interior-rivera-maison (5)

villa-lieblingsstueck-bad-driburg-blogger-aktion-event-interior-rivera-maison (7)

villa-lieblingsstueck-bad-driburg-blogger-aktion-event-interior-rivera-maison (8)

villa-lieblingsstueck-bad-driburg-blogger-aktion-event-interior-rivera-maison (9)

Ein gutes Beispiel einer solchen kleinen Boutique ist die Villa Lieblingsstück. Nachdem die Inhaberin Christa Heinemann mit ihrem Mann viele Jahre in der Gastronomie gearbeitet und auch die Gastronomie des nahe liegenden Golfclubs geführt hatte, erfüllte sie sich einen Lebenstraum und eröffnete in den atmosphärischen Räumen eines ehemaligen Bäder-Ärztehauses ihr schmuckes kleines Wohngeschäft. Dieses verbindet winzige Kaffee-Gastronomie mit dem Verkauf schönster Wohnaccessoires: Viel mehr als einen großen Tisch für das gemütliche Beisammensein unter Freunden gibt es hier nicht, dazu aber leckere Kaffee- und kulinarische Spezialitäten. Und jedes Einrichtungsstück steht zum Verkauf; so wird jeder Kaufgegenstand unmittelbar erlebbar.

Schuh & Sport Huneke in Bad Driburg

schuhe-bad-driburg-shoppen-blogger-event-sommernacht

schuhe-sport-huneke-bad-driburg-blogger-event-shopping-fashion-bielefeld (1)

schuhe-sport-huneke-bad-driburg-blogger-event-shopping (2)

schuhe-sport-huneke-bad-driburg-blogger-event-shopping (3)

Eine Kategorie größer präsentiert sich das Schuhhaus „Schuh & Sport Huneke“, ein familien-geführter Einzelhändler mit langer Historie: Seit über 185 Jahren führt die Familie nun schon das Geschäft und Inhaber Franz-Josef Huneke freut sich über jedes Jubiläum. So gab es bei den letzten Feierlichkeiten stets eine besondere Aktion, wie beispielsweise eine Ausstellung von Schuhen mit Geschichte, die die Kunden zur Verfügung stellten. Glanzstück war ein Paar Hochzeitsschuhe der Großmutter einer Kundin. Diese war hierin stolz zum Altar geschritten und erfuhr erst nach der Trauung, welches Entsetzen sie ihrer Mutter bereitet hatte: Sie hatte das Preisschild am Schuh vergessen und so der versammelten Traugemeinde den Preis ihrer Hochzeitsschuhe präsentiert. Und so berät Huneke fröhlich und mit persönlicher Note seine Kunden auf der Suche nach dem richtigen Schuh oder Sportschuh.

Warum Boutique-Besitzer mit viel Charme Kunden anziehen

bad-driburg-blogger-shopping-event-shoppingnight-sommernacht-fashionblog-van-haaren (2)

bad-driburg-blogger-shopping-event-shoppingnight-sommernacht-fashionblog-van-haaren (4)

bloggerevent-bad-driburg

bad-driburg-blogger-shopping-event-shoppingnight-sommernacht-fashionblog-van-haaren (6)

Der Name des Modegeschäftes Von Haaren stammt vom kleinen Ort Haaren: Das „Von“ im Namen soll den gräflichen Ort unterstreichen. Inhaberin Frau Sakic war früher in einer Boutique im Hotel im Gräflichen Park angestellt, bis diese geschlossen wurde. Ihr Lebensgefährte Lütkemeier aus Haaren investierte mit in das Geschäft, was sich als gute Entscheidung herausgestellt hat, obwohl dies in so einem kleinen Ort nicht unbedingt zu erwarten war. Die Qualität stimmt, einige neue Marken konnte ich hier für mich entdecken. Und so hat sich – wie auch bei vielen anderen der kleinen Geschäfte – eine Stammkundschaft über Bad Driburg hinaus, aus Paderborn und Umgebung herausgebildet. Nur mit den Einwohnern des kleinen Ortes könnte eine solch blühende Geschäftslandschaft sich wohl kaum halten, sondern die Inhaber ziehen mit viel Engagement und hochwertiges Angebot die Kundschaft an.

Beauty and Care in Bad Driburg

beauty-and-care-blogger-event-bad-driburg-bielefeld (2)

beauty-and-care-blogger-event-bad-driburg-bielefeld-maria-galland (3)

beauty-and-care-blogger-event-bad-driburg-bielefeld (6)

beauty-and-care-blogger-event-bad-driburg-bielefeld (7)

beauty-and-care-blogger-event-bad-driburg-bielefeld (1)

beauty-and-care-blogger-event-l'occitaine-paris-bad-driburg-bielefeld (4)

beauty-and-care-blogger-event-bad-driburg-bielefeld-maria-galland (4)

beauty-and-care-blogger-event-bad-driburg-bielefeld (10)

Für uns als Beauty-Blogger aus Bielefeld und Paderborn war das kleine Beauty-Fachgeschäft “Beauty and Care“ besonders interessant: Hier sind ausgefallene Marken wie L’Occitane, Nuori, Ren Scincare, Zarkoperfume oder Maria Galland und noch viel mehr im Angebot. Das Team von Frau Anne Rygulla-Farwick ist sehr liebenswürdig und offen. Die Mitarbeiterinnen sind ausgebildete (Natur-) Kosmetikerinnen und nehmen jedes Jahr an verschiedenen Fachveranstaltungen teil. Ich finde es immer wieder faszinierend, was ich aus dem Beautybereich über Anwendungen und Pflege lernen kann. Naben dem Ladengeschäft bietet Beauy and Care in Bad Driburg auch Beauty-Behandlungen wie zum Beispiel Hautanalyse, Spraytaning, Body Detox, Schminkseminare und noch mehr im Behandlungszentrum an.

Leder Gocke in Bad Dribrug

bad-driburg-blogger-shopping-event-leder-gocke-aktion (1)

bad-driburg-blogger-shopping-event-leder-gocke-aktion (2)

bad-driburg-blogger-shopping-event-leder-gocke-aktion (3)

bad-driburg-blogger-shopping-event-leder-gocke-aktion (4)Ausgesuchte Lederwaren fanden wir bei Leder Gocke. Hier gefielen uns kleine Geldbörschen sehr gut, aber auch feine Handtaschen, Visitenkarten-Taschen oder schmucke Gürtel.

Eine willkommene Stärkung zwischendurch war für uns immer das Bad Driburger Wasser und zugehörige Limonaden, die in jedem der Geschäfte zur Erfrischung bereit standen.

beauty-and-care-blogger-event-bad-driburg-beautyblog-bielefeld (9)

bad-driburg-blogger-shopping-event-shoppingnight-sommernacht-fashionblog-van-haaren (7)Weitere tolle Berichte von der Blogger-Shopping-Nacht findet ihr bei Melanie und Jenny! Vielen Dank an den Werbering Bad Driburg und die Bad Driburger Touristik für das großartige Bloggerevent!

Werbung

 

Ein Sommernachtsshopping in Bad Driburg

By Posted on 24 3 m read

Am 1. Juli 2016 startet das Late-Night-Shopping-Event mit und ohne Blogger im Ostwestfälischen Bad Driburg. Ich freu mich schon auf ein ausgiebiges Shopping-Erlebnis, das bis elf Uhr Nachts dauern wird. Parken kann ich wie alle Besucher Bad Driburgs an diesem Abend wie sonst auch im Stadtgebiet kostenlos. Ich werde euch live auf Twitter berichten und auch Shop-Inhaber interviewen. Nicht nur das Shopping selbst wird wunderbar werden, auch die Stadt bietet das passende Ambiente! Einkaufen macht in kleinen Städten einfach noch am meisten Spaß, alles ist entspannt und dicht beieinander und das Flair ist einfach viel schöner als in einer großen Stadt. Das gilt für Bad Driburg ganz besonders: Das Kleinod am Fuße des Teutoburger Walds besticht durch sein seit über 230 Jahren bestehendes Heilbad, das älteste Privat-Heilbad Deutschlands, durch seine wunderschöne Altstadt und vielfältige Freizeitangebote.

Kostenlose Live-Konzerte in der Bad Driburger Innenstadt

Innenstadt

Die Konzertreihe “Live in Bad Driburg”

open-air-konzerte-im-sommer-bad-driburg-kostenlos

Diesen Sommer lockt die Sommer-Konzertreihe „Live in Bad Driburg“, bei der die Driburger Innenstadt in ein Festivalgelände verwandelt wird. Mit von der Partie sind die junge, aber in OWL schon bekannte Band 440 Hertz am 1. Juli, die Rock- und Pop-Band Maniac am 21. Juli und der in OWL und Nordhessen auftretende Elektor-Musiker DJ Breeze am 18. August. Dem Event-Flyer könnt ihr entnehmen, wann welche Acts spielen. Das Beste ist, ihr kommt vorbei und genießt die Sommerkonzerte. Die Konzerte sind kostenlos und somit neben dem Sommernachtsshopping ein Tipp für euch in den kommenden Monaten! Eintritt frei!

Kultur-Tipps in Bad Driburg

Gräflicher Park in Bad Driburg

Über sieben Generationen haben die Grafen von Oeynhausen-Sierstorpff aus dem gräflichen Park ein wahres Kunstwerk aus beeindruckender Architektur und Landschaftsgarten mit Highlights an Tulpen, Rhododendren, Rosen und Stauden geschaffen, mit dichter Geschlossenheit von Architektur und Garten. Wen es weiter hinauszieht, der kann um Bad Driburg herum auf über 60 ausgeschilderten Wegen nach Herzenslust wandern oder die Hermannshöhen mit Jakobsweg und die Klosterregion mit ihren Klosteranlagen und –gärten per Rad erkunden. Für die Technik-Affinen sind hierbei die GPS-Wege, E-Bike-Touren oder der interaktive Teuto-Navigator besonders interessant. Wie wäre es mit den Iburg-Ruinen oder dem Kaiser-Karls-Turm als Ausflugsziel? Oder natürlich die namensgebende mittelalterliche Driburg selbst!

Fitness-Parcour und Nordic Walking in Bad Driburg

Und es warten Golf und ein Fitness-Parcour, ein über 70 Km langes ausgeschildertes Netz von Nordic-Walking-Strecken, Fitnesstudios, Schwimmbäder, Tennis – was das Sportlerherz begehrt.

Doch im Zentrum des Interesses steht natürlich das Heilbad selbst: Verschiedene Mineralquellen, Schwefelmoor und eine Thermalquelle bieten gute Rahmenbedingungen. In der Salzgrotte, deren Wände und Boden vollständig bedeckt sind mit Salz, u.a. vom Toten Meer lässt es sich in salzgesättigter Luft frei durchatmen.

10 Hotels und viele Pensionen und Ferienwohnungen verwöhnen die Gäste gerne – bei Kur und beim Shopping. Im wiedereröffneten Erste-Klasse-Hotel Gräflicher Park Hotel & Spa wartet ein besonderes Konzept aus Erholung und Medical Wellness, prämiert mit dem Spa Diamond 2012.

Sommernachtsshopping & Blogger-Shopping-Event

Unbenannt

Beim Late-Night-Shopping sind Eva von Maegs Beauty Diary,  Melanie von Pinkpetzie und Jenny von Shadownlight mit dabei, die ich kürzlich erst bei der Product-Blogger Lounge in Paderborn und PureGlamTV-Event in Frankfurt getroffen habe. Wir werden live von unserer Tour berichten! Natürlich haben wir auch Hashtag #baddribung und #werberingdriburg, damit ihr uns auf den sozialen Netzwerken “live” begeleiten könnt.

Vielen Dank an die Teilnehmenden Geschäfte, die beim Sommernachtsshopping an der Bloggeraktion teilnehmen: Ambiente Reimer, Augenoptik Cyrkel, Beauty and Care, Buchhandlung Saabel, City-Apotheke, Egeling Schreibwaren, Haus der Mode Göke, Manaifattura, Ihr LandMarkt Cerny,  LEONARDO Factory Outlet, Modehaus Maas, Natürlich der Bioladen, Radsport-Shop Elsheimer, Rewe, Schuh & Sport Huneke, Schuhaus Thiele, Schürmann Brille und Linse, SiG feine Wäsche für Sie und Ihn, Villa Lieblingstück und vh von Haaren Mode/ Wohnaccessoires!

Ob Mode, Beauty, Unterwäsche, Wohnaccessoires oder Gesundheits-Artikel. Wenn ich kompetente Beratung suche, wende ich mich gerne an die Fachberater. Es ist leider heutzutage zu sehr verbreitet falsche Erfahrungen im Internet zu verbreiten und einen Kunden zum Kauf anzuregen! Für mich ist der persönliche Kontakt sehr wichtig und ich weiß, ich kann immer gerne zurückkommen, wenn mir etwas nicht gefällt.

Impressionen vom Food Blog Day 2016 in Düsseldorf

By Posted on 23 2 m read

Man nehme einige Dutzend Food-Blogger (Handelsklasse A, handverlesen), werfe diese in ein wunderschönes Tagungszentrum, verrühre gut. Das ganze bei bestem Wetter stehen lassen, zwischendurch einige Male neu verrühren.

 Food Blog Day – Bloggerevent im Stilwerk Düsseldorf

food-blog-day-dusseldorf-weinkontor (3)

food-blog-day-stilwerk-dusseldorf

Was kommt heraus? Viel Gutes, haben wir am vergangenen Wochenende erleben dürfen. Die Food Blog Days 2016 haben nämlich in Düsseldorf Station gemacht – und wir waren dabei. Die Stimmung war wunderbar, die Workshops, zu denen wir uns im Voraus angemeldet hatten, sehr interessant und die Veranstaltung topp organisiert!

„Welches Messer ist das Richtige?“ – Impressionen vom Workshop mit Victorinox

food-blog-day-2016-victorinox-workshop (1)

food-blog-day-2016-victorinox-workshop (2)

Unser erster Workshop führte uns in die Welt der Messer: Urs von Victorinox erklärte uns, für welche Tätigkeiten wir welche Messer verwenden können, wir wir die scharfen Werkzeuge am besten behandeln können und welche Fehler wir vermeiden sollten. Haupt-Arbeitspferd ist ein groß Kochmesser, vorne leicht nach oben auslaufend und aufliegend mit Freiraum unter dem Griff, um es gut handhaben zu können. Dazu ein Gemüsemesser und ein Filetiermesser für alle Arbeiten, die Flexibilität erfordern, wie Entsehnen oder dünnes Schälen. Vermeiden sollten wir, Zutaten mit der Schneide vom Schneidebrett zu schieben (zerstört den Schliff – besser den Messerrücken verwenden), in Richtung der eigenen Hände zu arbeiten (bei Richtungswechsel das Schneidgut drehen, nicht aber das Messer) oder falsch zu schärfen, beispielsweise mit einem zu groben Stahl oder jedes Mal mit einem Stein.

food-blog-day-2016-victorinox-workshop (3)

food-blog-day-2016-victorinox-workshop (5)

food-blog-day-2016-victorinox-workshop (4)

food-blog-day-2016-victorinox-workshop (6)

food-blog-day-2016-victorinox-workshop (7)

food-blog-day-2016-victorinox-workshop (8)

food-blog-day-2016-victorinox-workshop (9)

Im Anschluss horchten wir beim Workshop von Alpro in unseren Bauch und konnten wechselseitig unser Vertrauen auf die Probe stellen, in dem wir paarweise jeweils einem von uns die Augen verbanden und ihn mit vorbereiteten Proben fütterten. Eine gute Erfahrung – und sehr erholsam für den weiteren Tag.

IMG_4025_lzn

IMG_4035_lzn

Als drittes ließen wir uns vom Team der UFOP (Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V.) zeigen, wie wir im Handumdrehen leckeres Pesto zaubern können. Das lest ihr hier Veganes Peso aus Goji-Beeren und Kapuzinerkresse. Das war eine sehr leckere Erfahrung, die uns durstig zurückgelassen hat und so waren wir über den letzten Tagesordnungspunkt, ein großes allgemeines Beisammensein voller leckerer Speisen und Weine, sehr erfreut.

Die Küchenparty zum Netzwerken am Abend

food-blog-day-dusseldorf-workshop-fotos (4)

food-blog-day-dusseldorf-workshop-fotos (5)

food-blog-day-dusseldorf-workshop-fotos (7)

food-blog-day-dusseldorf-workshop-fotos (2)

food-blog-day-all-you-need-freshAlles in Allem eine tolle Erfahrung – wir freuen uns schon auf die Food Blog Days 2017!

food-blog-day-dusseldorf-workshop-fotos (3)