Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Vegan genießen: Longue de Nice Kürbistaler [Rezept]

Longue de Nice – aus dem Französischen übersetzt der „Lange von Nizza“ – ist keulenförmig und die Frucht kann bis zu acht Kilogramm schwer werden. Wir haben die Tage zum ersten Mal einen halben Kürbis gekauft und wollten den Geschmack testen und eine neue Kürbissorte ausprobieren. Zubereitet habe ich ein veganes Kürbisrezept  aus ganzen Kürbistalern kombiniert mit Frucht, Gemüse und Salat – eine gesunde Mischung an Vitaminen!

Veganes Rezept: Longue de Nice Kürbistaler

Veganes Rezept: Longue de Nice Kürbistaler

Zutaten:

Longue de Nice Kürbis

Gewürzmischung (Pfeffer, Minze, auf Wunsch: Salz, Knoblauch, Curry)

Olivenöl

Veganer Quark (mit frischen Kräutern: Basilikum, Dill,, Minze, Pfeffer)

Apfel

Ruccola

Karotten

Cashews

Zubereitung:

      • Den Kürbis waschen und für ein paar Minuten in den Backofen schieben. Anschließend Kürbisspalten schneiden, die Haut abziehen und Fasern und Kerne herausschaben. Auf den Bildern seht ihr das leuchtend orange  und faserige Kürbisfleisch.
Longue de Nice Kürbis

Longue de Nice Kürbis

Longue de Nice Kürbis

Longue de Nice Kürbis

    • Die Kürbistaler in die Pfanne legen und kurz in Olivenöl und der Gewürzmischung anbraten.
    • Karotten schälen, in Julienne-Streifen schneiden und kurz in der Pfanne mit Wasser andünsten.
Julienne-Karotten-Schaeler von Rikon Kohn

Julienne-Karotten-Schaeler von Rikon Kohn

  • Apfel waschen, schälen und in Spalten schneiden.
  • Ruccola waschen und mit Zitronensaft und Olivenöl betäufeln.
  • Zum Abschluss auf einem Teller servieren, Cashews drüber streuen  und genießen!

Meinem Mann und mir hat unser Dinner sehr gemundet! Der Longue De Nice schmeckt leicht süßlich und ein wenig nussig. Das Salz ließen wir bewußt weg. Die Kombination aus den süßen Äpfeln, dem leicht bitter schmeckenden Ruccola und dem Kräuterquark macht’s.

Habt ihr auf den Bildern den Karottenschäler mit dem süßen Karotten-Griff entdeckt? Das ist mein mein neuer Gemüse- und Karottenschäler. Damit schneidet ihr perfekte Julienne-Streifen. Die Karotte an einem Ende festhalten und von der Hand weg schälen. Das Ende einem Vorkoster geben oder selbst knabbern. Die Klinge ist aus Karbonstahl und sehr scharf.

Julienne-Karotten-Schaeler von Rikon Kohn

Julienne-Karotten-Schaeler von Rikon Kohn

Longue de Nice

Ich wünsche euch guten Appetit,

Eure Alex.

 

Share this article

14 Comments
  • Anika
    Oktober 27, 2014

    Kürbis essen wir auch sehr gerne. Da gibt es so tolle Rezepte.

    • alexa
      Oktober 27, 2014

      Das kann ich verstehen! Er ist unheimlich lecker. 🙂

  • Katrin
    Oktober 27, 2014

    Alex, das liest sich super lecker.
    Bekomme ich gleich Hunger drauf. Vielen lieben Dank für das tolle Rezept! Ich werde mal nach diesem Kürbis Ausschau halten.

    • alexa
      Oktober 27, 2014

      Unbedingt! Den kannten wir vorher auch nicht – oder wir haben bewusst Hokkaido-Kürbis gekauft. Auf jeden Fall werde ich ihn die Tage wieder kaufen. Er lässt sich auch gut lagern.
      LG, Alex.

  • Petra
    Oktober 31, 2014

    Oh das klingt lecker und schaut auf deinen Fotos echt klasse aus, muss ich wohl unbedingt auch mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Petra

    • alexa
      März 9, 2015

      Im Herbst gibt es wieder diesen Kürbis! Unbedingt 🙂

      Liebe Grüße

      Alex.

  • Femi
    November 1, 2014

    Liebe Alex,

    das sieht köstlich aus 🙂 Ich sollte unbedingt mal mehr mit Kürbis kochen. Liebe Grüße, Femi

    • alexa
      November 1, 2014

      Danke schön Femi! Kürbis ist so lecker.

  • Annett Müller
    November 15, 2014

    Oh, das sieht echt lecker aus. Ich bin gerade dabei, meinen letzten riesigen Garten-Kürbis von meinen Eltern zu verarbeiten. Habe schon eine Suppe davon gemacht, einen Kürbiskuchen, gestern dann eine Kürbispfanne (Reis, Kürbis, Putenfleisch, abgerundet mit Kokosmilch, alles gewürzt mit Salz, Pfeffer und Curry) und morgen werde ich aus dem Rest dann noch eine Kürbissuppe und einen Kuchen machen. Puh ….
    Deine Kürbistaler sehen auch verdammt lecker aus. Ich speichere mir das Rezept auf jeden Fall ab und werde es auch mal versuchen nachzumachen.

    Ganz liebe Grüße
    Annett

  • Pinkpetzie
    Januar 5, 2015

    Ach, da sind sie ja die tollen Kürbisse. Wir bauen in unserem Garten ja auch immer welche an. Die schmecken zwar großartig, aber wollen leider nicht ausreichend wachsen. Wahrscheinlich kriegen sie einfach nicht genug Aufmerksamkeit 😉
    Liebste Grüße

  • alexa
    Januar 9, 2015

    Wie schön, du hast einen Garten! Wir haben leider keinen, sonst würden wir auch selbst anbauen Aber du weißt ja, wo man die leckeren Kürbisse bekommt. Leider gibt’s die leckeren Sorten erst im Herbst wieder…

    LG, Alex.

  • Marie's Testexemplar
    Januar 15, 2015

    Nom Nom, hört sich das gut an 🙂
    LG Marie

  • Romy
    Januar 19, 2015

    Ui,das sieht voll lecker aus.Ich mag Kürbis.

    Lg Romy

    • alexa
      Januar 22, 2015

      Danke sehr! Unseren letzten Kürbis haben wir gestern zubereitet. So köstlich!

      LG, Alex.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.