Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Travel

Reisetipps zum Bahnfahren in Japan in großen Städten

By Posted on 20 3 m read

Es gibt beim Bahnfahren in Japan mehrere Unternehmen, die jeweils ihre eigenen Strecken und Bahnen haben. Teilweise kooperieren sie miteinander und teilen sich Streckenabschnitte, aber es verlaufen auch Strecken verschiedener Firmen mehr oder weniger parallel zueinander und so hat man die Wahl, mit welchem Unternehmen man fahren möchte.

Wie teuer ist das Bahnfahren in Japan?

Reisetipps zum Bahn fahren in Tokyo Shinjuku

Die Preise sind abhängig davon, wie weit man fährt. Die Fahrkarte wird vor Fahrtantritt gekauft. Dazu schaut man sich auf einer Tafel einen Streckenplan an und sucht sich den Zielbahnhof aus — neben jedem Zielbahnhof wird ein Preis angegeben. Und genau das ist der Fahrpreis. Der Bahnhof, an dem man ist, ist übrigens markiert, meistens rot. Man kann ihn schnell finden, wenn man schaut, wo die Preise gering sind, denn Zielbahnhöfe mit den niedrigsten Preisen müssen ja die am nächsten liegenden sein. Man gibt also den Betrag in einen Fahrkartenautomaten und entweder erscheinen alle bis zu diesem Betrag verfügbaren Karten auf einem berührungsempfindlichen Bildschirm oder aber es leuchten Lämpchen auf Knöpfen auf. Wenn man also eine Fahrkarte für 350 YEN möchte, drückt man auf 350. Der Automat gibt einem dann die Fahrkarte und das Restgeld aus.

Wie funktioniert das Bahnverkehrssystem in Japanischen Städten?

Mit dieser Karte geht man zu Törchen, steckt dort die Karte ein, tritt hindurch und nimmt auf der anderen Seite wieder seine Karte entgegen. Die Karte ist also erforderlich, damit man überhaupt zu den Bahnsteigen kommt. Sollte irgendetwas nicht OK sein, schließt das Törchen und gibt ein hör- und sichtbares Signal aus — der Zutritt wird verweigert. Nachdem man am Zielbahnhof angekommen ist, muss man durch ebensolche Törchen wieder hindurchtreten, um herauszukommen. Man steckt also die Karte rein und tritt hindurch. Die Karte allerdings wird daraufhin nicht
auf der anderen Seite ausgegeben, man braucht sie in den meisten Fällen ohnehin nicht mehr.

Verwirrend – so reist du beim Bahnfahren in Japan mit mehreren Bahnunternehmen

 

Wenn man beim Bahnfahren in Japan mit nur einem Bahnunternehmen unterwegs ist, ist das so wie beschrieben. Etwas anders ist es, wenn man mit mehreren Unternehmen unterwegs ist. Beim Fahrkartenkauf am Automaten muss man nach dem Geldeineinwerfen dann anwählen, mit welchem Unternehmen man weiterfährt, sonst werden die Fahrpreise für die Zielbahnhöfe anderer Unternehmen nicht angezeigt. Beispiel: Jemand fährt an einem Bahnhof der Osaka-U-Bahn los, der Zielbahnhof gehört aber dem Unternehmen HANKYU. Also muss man nach dem Geldeinwerfen HANKYU auswählen, dann werden die Preise für die HANKYU-Bahnhöfe angezeigt und man kann auf den entsprechenden Betrag drücken. Manchmal werden die Fahrpreise für die Bahnhöfe anderer Unternehmen nicht oder nicht deutlich auf der Tafel in der Gegend der Fahrkartenautomaten angezeigt. Oder aber die Bahnhöfe sind weit weg und liegen sogar außerhalb des Bereiches, den die Tafel anzeigt. Oder aber man kann die japanische Schrift nicht lesen, denn zwar sind manchmal die Zielbahnhöfe mit römischen Schriftzeichen beschrieben, oft aber nicht.

Kein Durchblick, welches Ticket das Richtige ist? So kommst du trotzdem günstig zum Ziel

Reisetipps Bahn fahren in Japan Tokyo Metro

Dafür gibt es einen Tipp: Man kauft sich beim Bahnfahren in Japan einfach die allergünstigste Fahrkarte und fährt mit dieser zu seinem Ziel. Am Zielbahnhof käme man nun mit dieser Karte nicht aus dem Bahnhof heraus. Aber es gibt in der Nähe der Törchen immer Automaten zum Anpassen des Preises (Fare Adjustment). An diesen Automaten führt man die Fahrkarte ein und auf einem Bildschirm erscheint der Preis, den man zuzahlen muss. Diesen Betrag gibt man dem Automaten und dieser gibt daraufhin eine neue Karte und Restgeld aus. Mit der neuen Karte kann man durch die Törchen treten. Das kann man übrigens immer machen, wenn man sich nicht sicher sein sollte, für welchen Betrag man im Voraus eine Karte kaufen sollte. Hätte man umgekehrt eine zu teure Karte gekauft, hätten einen die Törchen auch herausgelassen — wirtschaftlich ist das aber nicht. Wenn man aber weiß, dass man eine zu teure Karte hat, würden die Bahnmitarbeiter einem das überschüssige Geld erstatten — im Bereich der Törchen gibt es immer mindestens einen Mitarbeiter in einem kleinen Büro.

No tags

Share this article

The best insider tips in Lübeck

By Posted on 11 2 m read

On a short trip to the beautiful medival German city of Lübeck, you will probably want to have some insider tips and get to know some of the little treats offered to their customers by the small shops of Lübeck. Or you would like to just hang out and stay at a nice little coffee house. Today I would like to show you some gems of the shops of Lübeck.

The best insider tips in Lubeck

Insider tips in Lübeck: Amaro in the Glockengießerstraße

Amaro in Lübeck

At Amaro, you plunge into the world of coffee and chocolate. Here you will find chocolates of selected European chocolatiers (chocolate makers) from Italy, Spain, France, Belgium, as well as Germany and Austria. If you are looking for just the right taste of chocolate, you will get the best advice here. You will also find fine coffees, selected spirits. The latter are from the world of coffee and chocolate, too. So, if you’d like to know how a chocolate spirite might taste like – this is the place to go. (Glockengießerstraße 67)

Premium cooking oil in the Berkentien Building

The Berkentienhaus (Berkentien Building) is a former glas manufactory, the products of which have been used in the stained-glass windows of the Cologne cathedral, among others. Here you will find a charming little coffee house present varying artistic events as lectures, concerts and the like. The proprietors, family Pörschke, offers the produce of their own olive plantation, branded ULIVETO. These are various delicious oils you can also taste here – nobody has to buy a pig in a poke. you will also find several product based on olives and oil, like cutting boards made of wood of the olive tree or small oil cans used for serving unfiltered oil. (Mengstraße 31)

pimenta-piripiri – the hottest place in Lübeck

Care for some chili-apricose-garlic-grappa-honey-paste? To you spiced food out there, I recommend pimenta-piripiri. Show-owner Angelika Fernandes Costa has made her dream come true with this manufactury of culinary spicy delicacies. Here you can find pastes, vinaigrettes, chutneys, and oils from the spicy variety up to the outright hot one. (Langer Lohberg 9)

Are you hungry yet? If you’d like to immerse yourself into a world of little culinary highlights during your next stay in Lübeck, try and look up the Kultouren of Christoph Rode. Himself a local from a long standing Lübeck family, he offers a humorous-informative-tasty pleasant walk through streets, passages, yards, and shops. He points out all the little details you’d surely overlook on your own, while sparing you too much tedious historic and architectural details. Instead of dry facts you get youcy treats and a glimpse into the precious little shops of the old hanseatic town.

Lubeck, Altstadt

Share this article

Das Chrysler Building in New York

By Posted on 28 2 m read

Das Chrysler Building – einst höchstes Gebäude der Welt

Chrysler Building New York

Das Chrysler Building in New York

Als das Chrysler Building 1930 fertiggestellt wurde, war es das höchste Gebäude der Welt. Und übertraf zugleich gut 40 Jahren nach dessen Fertigstellung als erstes Bauwerk auch den Eiffelturm. Hierbei half ein Trick: Zur selben Zeit, allerdings wenige Wochen früher fertig, wurde nämlich 40 Wall Street gebaut; die beiden Bautrupps lieferten sich einen Wettstreit. Der Architekt des Chrysler Buildings hatte absichtlich in offiziellen Unterlagen und allem, was nach außen drang, die 56 Meter hohe Stahlspitze des Gebäudes verschwiegen. Im Heizungsschacht des Gebäudes, im Inneren unterhalb der Spitze, ließ er sie fertig montieren und innerhalb von nur Stunden nach außen ziehen und montieren. So gewann das Chrysler Building letztlich deutlich gegenüber der Konkurrenz. Obwohl die eigentliche Gebäudekonstruktion mit 282 einen Meter kleiner ist als 40 Wall Street, ist die Höhe über alles mit 319 Metern dann doch deutlich größer. (Die Stahlspitze muss natürlich im Gebäude verankert werden, daher ist die Gesamthöhe geringer als die Summe aus Höhe bis zum Dach und Spitzenlänge.) Lange konnte sich das Chrysler Building aber nicht auf dem Rekord ausruhen: Schon ein Jahr später wurde es vom 381 Meter hohen Empire State Building deutlich übertroffen, blieb dann allerdings 38 Jahre lang das zweithöchste Haus der Welt.

Chrysler Building – Wahrzeichen New Yorks

Chrysler Building New York bei Nacht

1928 wurde mit dem Bau begonnen. Es wurde von Walter Percy Chrysler für die Chrysler Corporation beauftragt. Sein Art-Déco Stil und insbesondere der markante Turmhelm sind unverwechselbar und machen es zu einem klaren Wahrzeichen der Stadt New York. Nachts ist der Turmhelm erleuchtet: In den Fensterrahmen des Daches sitzen einfache Leuchtröhren und sorgen für den markanten Punkt am New Yorker Himmel.

Auf diesem Bild in der Lobby der Daily News ist die Spitze des Chrysler Buildings besonders schön portraitiert. Im Gegensatz zum Empire State Building mit Anlegestelle und Antenne auf seinem Dach, hat die Spitze dieses Gebäudes also keine praktische Funktion, sondern ist als reines Zierelement und Mittel zum Erreichen des Weltrekords zu sehen.

Das Chrysler Building wird vielfach als schönster Wolkenkratzer der Welt bezeichnet – besonders wegen seiner markanten Spitze. Was meint ihr?

Share this article

Lübeck Sunset – Abendstimmung in der Hansestadt II

By Posted on 3 2 m read
Schuppen 6

Der Schuppen 6 bei Sonnenuntergang

Viele Orte in Lübeck kommen in der Abendstimmung besonders schön zur Geltung. Hier sehen wir den Schuppen 6, einer von mehreren durchnummerierten ehemaligen Hafenschuppen am Traveufer. Früher wurde hier Ware umgeschlagen, heute dienen die Räumlichkeiten kulturellen Veranstaltungen. Links der Hafen mit den Media-Docks, im Hintergrund das Hanse-Museum.

Museumshafen

Blick auf den Museumshafen bei Abendstimmung

Auch der Museumshafen wirkt bei untergehender Sonne ganz besonders bezaubernd. Wer ihn richtig genießen möchte, setzt sich allerdings nicht dortselbst hin, sondern (wie auch hier der Fotograph) auf das gegenüberliegende Traveufer, nicht weit von der MuK. Hier fällt der Blick auf die hier befestigten alten Schiffe, und die schönen Giebel der Altstadt. Rotwein und Mückenspray bitte nicht vergessen!

Blick Marienkirche, Marzipanspeicher und Petrikirche

Marienkirche, Marzipanspeicher und Petrikirche im Abendrot

 

Holstentor

Das Holstentor bei Sonnenuntergang

Auch die Wiesen am Holstentor sind ein schöner Ort, um den hereinbrechenden Abend in Lübeck zu genießen. Zugegeben ist dies nicht gerade der ruhigste Punkt der Altstadt (links und rechts führen immerhin mittel stark befahrene Straßen, auf der einen Seite in die Stadt hinein, auf der anderen Seite heraus). Aber Hand auf’s Herz – dieser Blick auf das Holstentor, die Marienkirche, Petrikirche und die Salzspeicher macht das doch alles vergessen!

Trave in Dämmerung

Blick auf die Trave in der Dämmerung

Dom bei Dämmerung

Der Lübecker Dom bei Dämmerung

Malerwinkel

Der Malerwinkel bei Dämmerung

Hier, einen Steinwurf vom Malerwinkel, dem klassischen Postkartenmotiv Lübecks, entfernt chillt es sich sehr ruhig, oftmals fast schon einsam, mit einem der schönsten Blicke auf die Stadt. Und wenn die Sonne so wie auf diesem Bild eigentlich schon untergegangen ist, endet unser abendlicher Bummel durch die Stadt. Wir stecken die geleerte Weinflasche wieder ein, gehen gute hundert Meter weit über die Brücke hinüber in die Altstadt und schon sind wir wieder im Ausgehviertel mit guter Küche und leckeren Getränken. Der perfekte Start ins Lübecker Nachtleben.

Zum 1. Teil unseres abendlichen Spaziergangs durch Lübeck.

Share this article

Romantische Fundstücke – kleine Geheimtipps in Ulm

By Posted on 17 4 m read

An der schönen blauen Donau liegt die Baden-Württembergische Stadt Ulm mit ihrer bezaubernden Altstadt und bekannten Sehenswürdigkeiten – allen voran dem Ulmer Münster. Aber es gibt auch kleine Geheimtipps in Ulm, die es zu entdecken lohnt.


Geheimtipps in Ulm: Zwei kleine Schätze im Ulmer Münster

Im Münster zu Ulm finden sich zwei kleine Sehenswürdigkeiten, die ein Uneingeweihter ohne weiteres übersehen würde, die aber jeweils eine schöne Geschichte mit sich bringen: Der Ulmer Spatz ist in einer Vitrine ausgestellt. Er befand sich vorher lange auf dem Dach des Münsters, musste aufgrund fortwährender Witterungseinflüsse aber irgendwann einmal ausgetauscht werden. In der Vitrine in der Kirche steht jedoch das Original. Warum nun haben die Ulmer einen Spatz samt Strohhalm im Schnabel auf ihre Bürgerkirche gestellt? Hierzu wird sich folgende Geschichte erzählt: Während des Baus am Münster wurden aus den Wäldern der Umgegend mächtige Balken geholt. Ein Transport solcher Balken drohte nun am Stadttor zu stocken. Die quer verladenen Balken passten nämlich partout nicht durchs Tor, waren einfach zu lang (respektive zu breit). Niemand, auch der Bürgermeister nicht, wusste einen Rat. Schon wollten sie das Stadttor einreißen. Da beobachteten die Männer einen kleinen Spatz mit einem Strohhalm für sein Nest im Schnabel. Auch dieser passte nicht hinein. Da drehte der kleine Vogel ein wenig den Kopf – und schon passte der Halm hinein. Das freute die Männer. Sie mussten das Tor nun nicht einreißen, sondern lediglich den Wagen neu beladen.

In einem der Fenster des Münsters ist ein großer Sohn der Stadt verewigt: Wenige Meter vom Spatz entfernt, ganz versteckt in einer Ecke der Kirche, findet sich in einem Kirchenfenster die berühmte Formel zur Äquivalenz von Masse und Ruheenergie, E=mc², die Einstein formulierte. Wo sonst wird wohl der Wissenschaft in einer Kirche ein solch prominentes Denkmal gesetzt? Dies ist sicherlich einer der kaum bekannten Geheimtipps in Ulm. Auch sonst finden sich im Ulmer Münster übrigens unübersehbare Zeichen der Weltlichkeit in Religiösität dieser durch die Bürger der Stadt finanzierten Kirche. So schmücken Familienwappen großzügiger Spender unübersehbar die Wände. Am Ende eines Seitenschiffes finden sich Reichswappen als klares Zeichen des Status Ulms als Reichsstadt.

Geheimtipps in Ulm: Der fliegende Mensch

Weithin gilt Otto Lilienthal als der erste fliegende Mensch, der mit seinen Fluggeräten den Durchbruch zum Gleitfliegen schaffte. Fast einhundert Jahre früher gelangen dem „Schneider von Ulm“ Albrecht Ludwig Berblinger jedoch schon erste Gleitflüge. Entgegen Widerständen gegen sein Wirken außerhalb seiner (Schneider-) Zunft ging er seiner Leidenschaft des Fliegens nach und ersann einen flugfähigen Gleitapparat. Die geplante Vorführung vor dem Kaiser scheiterte jedoch und vor den Augen von dessen Bruder Heinrich stürtzte er in die Donau. Er wurde zum allgemeinen Gespött, lebte eine Weile als Einsiedler, Kunden seiner Schneiderkunst fand er kaum noch und verstarb schließlilch in Armut. Berblingers Absprungpunkt ist heute klar gekennzeichnet und liegt an der später nach ihm benannten Berblingerstraße. Einer weiteren Erfindung Berblingers war übrigens weit größerer Erfolg beschieden: Er entwickelte die erste Beinprothese mit Gelenk.

Am Ufer der Donau erinnert heute ein kleiner Aussichtspunkt mit Plakette an den Sprung Berblingers. Zwei Sitzmöbel laden zum Verweilen mit schöner Aussicht über die Donau ein.

Popperbrunnen

Popperbrunnen in Ulm am Rathaus

Am bekannten gotischen Rathaus liegt der eher nur den Einheimischen unter diesem Namen bekannte „Popperbrunnen“.  In diesem wurden früher während des Fischmarktes Fische ausgesetzt und so frisch gehalten. Heute kommt er zu seinem Namen, da sich hier vorgeblich nur die jungen Damen der Stadt aufhalten, die noch nicht „unter der Haube“ sind.

Marienbrunnen

Zu den Geheimtipps in Ulm gehört der ganz versteckt liegende und eigentlich nur bei gezieltem Aufsuchen zu findende Hildegardbrunnen ganz in der Nähe des Ulmer Münsters im Neuen Bau, der heute das Polizeipräsidium der Stadt beherbergt. Es ist der einzige der vielen figürlichen Brunnen der Stadt, der eine Frau darstellt – Hildegard, die dritte Frau Karls des Großen.

Marienbrunnen in Ulm

Geheimtipps in Ulm: Schiefes Hotel

Das schiefe Haus ist von den hier aufgeführten Tipps wohl noch der am ehesten bekannte und bei einem ausgedehnten Bummel durch die Altstadt auch kaum zu übersehen. Es lohnt einen Besuch, da es wirklich faszinierend ist, wie dieses Haus sich noch aufrecht halten kann. Es gilt als das schiefeste Hotel der Welt und wird nach äußerst kostspieliger Instandsetzung bis heute als solches genutzt. Im Inneren kommen speziell angefertigte Möbel zum Einsatz, wie beispielsweise Betten mit unterschiedlich langen Beinen.

Wem das schiefeste Hotel der Welt denn doch zu klein, zu schief, zu teuer ist, dem sei in Zentrumsnähe und direkt an der Donau gelegen das Maritim Hotel empfohlen. Es ist frisch renoviert. Wir hatten von unserem Zimmer einen wunderschönen Blick auf die Donau. Und vom Dachrestaurant aus konnte man dank direktem Blick auf das Münster fast bis auf den kleinen Spatzen gucken.

Der schönste Blick aus dem Maritim Ulm auf die Altstadt und das Münster

Share this article

Maritim Hotel Ulm: Schönster Donaublick im frisch renovierten Ambiente

By Posted on 33 3 m read

Dieses Wochenende waren wir im Maritim Hotel Ulm am Donauufer zu Gast. Wir konnten nicht nur eine spannende Entdeckungsreise durch Geschichte und Eigenarten der Stadt und ihrer Bewohner unternehmen, sondern uns auch an diesem schicken, frisch renovierten Hotel mit bestem Service erfreuen. Der glitzernde Turm am Donauufer machte schon in der Annäherung Lust auf mehr und wir wurden nicht enttäuscht.

Blick vom Balkon der Luxus Suite des Maritim Hotel Ulms auf den Münster und die Ulmer Altstadt

Abschluss der Renovierung des Maritim Hotel Ulm

Das Ulmer Hotel Maritim erstrahlt in neuem Glanz: Über ein Jahr hat die umfassende Renovierung des Hauses gedauert. Wie bei großen Hotels üblich, geschah die Renovierung im laufenden Betrieb: Zimmer für Zimmer, Flur für Flur werden die Arbeiten vorgenommen; die in allen Richtungen des Raumes angrenzenden Zimmer werden möglichst nicht belegt. So kann die große Kostenbelastung vermieden werden, die mit einer Komplettschließung einhergehen würde. Gewisse Beeinträchtigungen lassen sich dabei leider nie ganz vermeiden. Nun denn, die Arbeiten sind vorbei. Zeit also, das Resultat in Augenschein zu nehmen!

Ein Genuss: Maritim Ulm Frühstück und Brunch 

Ausstattung des Maritim Hotel Ulm

Maritim hat augenscheinlich einen Weg gesucht, der eine moderne Ausstattung mit dem gewohnt massiven Eindruck ihrer Hotels verbindet: Es herrschen Glas und helle Farben vor, die Ausführung ist aber durchweg schwer. Wer also den gewohnt wuchtigen Stil der Maritims mag, wird hier trotz umfassender Modernisierung nicht enttäuscht werden. Bei der Ausstattung fällt auch der Fokus auf Tagungen auf: Gleich im Foyer fällt die große Tafel mit einer Liste der 16 großen und kleinen à jour ausgestatteten Tagungssäle mit variabler Bestuhlung auf. Der größte Saal fasst bis zu über 1.000 Gäste. Es besteht direkter Übergang ins angrenzende Congress Center. Private Übernachtungsgäste nehmen in den letzten Jahren aber mehr und mehr an Bedeutung zu. Und die Annehmlichkeiten des Hotels sind natürlich für Privatkunden genauso relevant wie für Geschäftsreisende:

 

Welche Annehmlichkeiten bietet das Hotel Maritim Ulm?

Schwimmbad und Wellness-Bereich im Maritim Hotel Ulm

Fitness-Raum im Maritim Hotel Ulm

Wellnessbereich und Fitnessraum sind geräumig und gut ausgestattet. Die große Hotelbar mit abendlichem Pianisten zieht auch Gäste von Außerhalb an. Wie wir es schon vom Maritim Hotel Kiel mit seinem Blick direkt auf die Förde kennen, ist auch hier das Highlight die Aussicht: Aus den oberen Stockwerken bietet sich ein toller Blick über die Stadt und auf den Münster herab. Da das Hotel direkt an der Donau liegt, die hier Grenzfluss zwischen Bayern und Baden-Württhemmberg ist, erstreckt sich der Ausblick auf beide Länder. Besonders schön lässt sich diese Aussicht, je nach Blickrichtung auch direkt auf den Ulmer Münster mit dem höchsten Kirchturm der Welt, vom Panorama-Restaurant aus genießen. Das Frühstück ist großzügig und angemessen. Meinem Mann hat besonders das Weißwurst Frühstück gefallen: Ein regionaler Touch ist immer schön. Und „kann ein Tag besser anfangen, als mit Weißwurst?“ Hm, ich lasse das mal so stehen…

Blick auf den Münster und die Altstadt Ulm aus dem Maritim Hotel

Veranstaltungen im Hotel Maritim Ulm

Wir hatten ein wunderschönes Wochenende in Ulm. Zu den Highlights gehörte eine Open-Air-Aufführung von Verdis Aida auf der Wilhelmsburg und natürlich ausgiebige Rundgänge durch das Ulmer Stadtzentrum. Wart ihr schon mal in Ulm? Ich kann es euch wärmstens empfehlen!

Share this article