Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

All Posts By alexa

Wettstreit der Zivilisationen – 7 Wonders von Asmodee + Gewinnspiel

Wettstreit der Zivilisationen – 7 Wonders von Asmodee + Gewinnspiel

Anzeige

7 Wonders

7 Wonders

Etwa einmal im Monat treffen mein Mann und ich uns mit guten Freunden zu einem Spieleabend. Die Gruppe kennt sich ursprünglich vom Sport an der Uni. Viele sehen sich dort auch als Ehemalige weiterhin. Aber auch die anderen sind in Kontakt geblieben und wir sehen uns immer wieder gerne zu verschiedenen Anlässen. Tatsächlich trifft sich die Gruppe je nach Lust und Laune sogar etwas häufiger, aber leider sind wir so viel auf Reisen, dass wir auch öfter einmal absagen müssen. Doch wenn wir dabei sein können, freuen wir uns umso mehr.

Wir treffen uns bei einem Ehepaar zuhause. Er ist ein Riesengroßer Spielefan, besucht gerne Spielmessen, hat auch selber schon einige Spiele entworfen und hat daheim eine Sammlung von über 900 Stück. Da gehen uns die interessanten Spiele natürlich nie aus. Aber wer mag, bringt auch immer wieder mal andere Spiele mit und wir probieren etwas Neues aus. Dieses Mal 7 Wonders von Asmodee.

7 Wonders Asmodee Banner

Spielziel von 7 Wonders

Wie der Name schon sagt, geht es um die Sieben Weltwunder. Jeder der bis zu sieben Spieler hat nämlich seine eigene Stadt, in der er eines der Weltwunder errichten möchte. Gespielt wird über drei Zeitalter mit je sechs Runden. Alle Aktionen des Spiels finden durch Austausch von Karten statt, Punkte werden durch kleine Chips gezählt. In jeder Runde spielen alle Spieler zugleich, sodass nicht immer erst lange gewartet werden muss. Die Spieldauer ist dadurch ziemlich kurz, etwa eine gute halbe Stunde. Das kommt uns ganz gut entgegen, wir spielen nämlich immer mehrere Spiele pro Abend.

Meine Stadt

Meine Stadt bei 7 Wonders

7 Wonders – Der Spielablauf

Zu Beginn jedes Zeitalters erhält jeder Spieler 7 Karten aus einem gemischten Stapel. Eine behält er, dann werden die Karten an den Nachbarn weiter gegeben. Die gewählte Karte wird nun aufgedeckt. Hierauf ist ein Gebäude zu sehen, das der Spieler erbauen kann, wenn er selber die nötigen Rohstoffe zur Verfügung hat, oder sie durch Handel mit seinen Nachbarn bekommen kann. Es können verschiedene Bauwerke gebaut werden: Manufakturen geben Rohstoffe, durch Handelseinrichtung kann besser gehandelt werden. Militär- oder Prestigebauten geben Siegpunkte und Wissenschaftsbauten können auf unterschiedliche Weise nützen. Oder er baut stattdessen an seinem Weltwunder weiter, wenn er die hierfür nötigen Rohstoffe zusammenbekommt. Oder der Spieler legt die Karte einfach ab und bekommt dafür Punkte gutgeschrieben. Das passiert in der Regel, wenn er die nötigen Rohstoffe nicht zusammenbekommt. Am Ende jedes Zeitalters wird außerdem militärische Stärke verglichen; die Sieger erhalten auch hierfür Punkte. Am Ende gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten.

7 Wonders Spielregeln

Hübsch gestaltete Regeln geben den Rahmen für das Spiel

Zielgruppe von 7 Wonders: Spielekenner

Uns hat der sehr lebhafte Spielablauf gut gefallen. Das Spiel ist für Kinder eher nicht geeignet, aber Spieler die mit ähnlichen Spielen bereits Erfahrung sammeln konnten, sind hier sehr gut aufgehoben. Deswegen wurde das Spiel auch als Kennerspiel des Jahres 2011 ausgezeichnet – ein Preis, der nur an solche Spiele mit einer etwas erfahreneren Zielgruppe vergeben werden kann. Das Spiel bietet viele unterschiedliche Herangehensweisen an und macht auch nach einigen Wiederholungen immer wieder Spaß.

Geld bei 7 Wonders

Ich habe schon manche Schlacht geschlagen – die Wertungspunkte zeigen es

Gewinnt das Spiel  7 Wonders von Asmodee

Wie sieht es mit euch aus – kennt ihr dieses Spiel schon? Könntet ihr euch vorstellen, es zu eurem nächsten Spieleabend selber einmal mitzubringen?

Meine Stadt

Meine Stadt bei 7 Wonders

Teilnahmebedingungen:

  • Hinterlasse unter diesem Beitrag den Kommentar mit der o.g. Frage
  • Teilnahmefrist: Das Gewinnspiel beginnt sofort und endet am 19. 12. 2017
  • Termin für die Auslosung: 19. 12. 2017 um 20 Uhr
  • Teilnahme nur innerhalb Deutschlands möglich
  • Der Gewinn wird von mir persönlich versendet
  • Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht
  • Die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

No tags

Share this article

Ein metallisches Make-up zu Weihnachten mit Mary Kay

By Posted on 6 3 m read

Weihnachtliche Stimmung – und dazu das passende Make-up

Weihnachtszeit ist Glitzerzeit. Wer liebt zu dieser Jahreszeit nicht das Glitzern der Glasdeko, der Kerzenleuchter oder gar schon des Lamettas! Zu dieser Zeit trage ich besonders gerne einmal Glamour Make-up in einem angenehm warmen Metallic-Look. Ich freue mich das ganze Jahr schon auf die Weihnachtszeit und die schöne weihnachtliche Stimmung – da mag ich auch gerne selber gut zum Ambiente passen.

Ein metallisches Make-up zu Weihnachten

Auf diesem Foto könnt ihr meinen Look sehen. Die Mary Kay CC Cream SPF 15 dient mir als Basis. Sie gibt meiner Haut Feuchtigkeit und ich bekomme einen regelmäßigen Teint.LSF 15  bietet guten UV-Schutz und meine Haut kann weiter atmen. Warme Farbtöne gibt der Lidschatten, den ich mir auch in einer angenehm metallischen Variante suche. Die Mary Kay® Eye Color Lidschattenpalette gibt es in zwei Varianten, Rosé Nudes  und Simply Smoky (diese trage ich hier auf dem Bild). Jede von diesen hat einen Mix aus vier glänzenden und einem matten Finish in der Mitte.

Weihnachtliche Nägel mit Glitzereffekt

Ich trage Weihnachten am liebsten leichtes Make-Up mit Lipgloss als nz und leicht betonter Augenpartie. Die Nägel trage ich dazu gerne verführerisch rot. Nagellack und leuchtender Effekt passt wunderbar zu Weihnachten: Glitzer-Partikel sorgen dafür, dass die Nägel selbst schon wie ein Weihnachtsbaum strahlen. Wer ein besonderes Highlight möchte, lackiert seine Nägel zunächst ganz normal und gibt dann den Glitzer-Lack zum Schluss nur auf die Nagelspitze. Der Mary Kay NouriShine Plus Lip Gloss im fruchtigen Ton Fancy Nancy gibt einen natürlichen Nude Look. Das ist wichtig, damit das aufwändige Make-up gemeinsam mit dem schicken Kleid nicht insgesamt einfach zu viel wird. Und wenn es unter dem Weihnachtsbaum einmal zu warm wird, lässt eine handliche Packung mit 75 Beauty Blotters Oil-Absorbing Tüchern unerwünschten Glanz schnell wieder verschwinden, das Mary Kay Indulge Soothing Eye Gel regt die Durchblutung um die Augenherum an – Augenringe adé!

Der gute Duft unter dem Baum

 

Für den guten Duft zum Fest sorgt das neue Mary Kay Live Fearlessly Eau de Parfum: Mit Bergamotte, Ingwer und Blüten ist es frisch im Kopf, mit Rose Maiglöckchen und Orchidee blumig im Herz und mit weichen Hölzern und Moschus warm und kraftvoll in der Basis. Das Parfum ist erst dieses Jahr auf den Markt gekommen und gefällt mir auf Anhieb sehr gut. Die Mary Kay Gründerin, Mary Kay As, möchte mit dem Namen ausdrücken, dass alle Frauen furchtlos leben sollen. Sie wurde dabei inspiriert von Frauen wie Lynsey Dyer, Extrem-Skifahrerin, Filmproduzenten, Fotografin, Künstlerin und Weltreisende. Mit ihrer Organisation SheJumps unterstützt sie Frauen und Mädchen jedes Alters, Skills, Selbstvertrauen und Mut zu finden. Eine schöne Inspiration finde ich – und ein toller Duft.

Wie gefällt euch mein Make-up? Habt ihr ein festliches Make-up das ihr gerne tragt?

Eure Alex.

*PR Samples: Die Produkte wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zugeschickt. Meine Meinung bleibt davon unberührt.

Share this article

Black & White ASA X-Mas Dekoration und No Bake Rumkugeln mit Kokos [Rezept]

Werbung. Weihnachtszeit – Knabberzeit. Und was passt da besser als meine veganen No Bake Rumkugeln mit Kokos. Lecker? Sehr!  Ich finde ja Geschenke aus der Küche unheimlich schön und freue mich, wenn ich kleine Leckereien an meine Liebsten verschenke. Ist es nicht einfach das perfekte Geschenk zu finden? Und so gelingen sie euch im Handumdrehen, ohne zu backen:

No Bake Rumkugeln mit Kokos

Asa Selection & No Bake Rumkugeln mit Kokos [Rezept]

Asa X-Mas Selection Black & White

Zutaten

Ihr benötigt für die veganen Rumkugeln:

  • 200 g dunkle vegane Schokolade
  • 150 g Margarine
  • 60 g Xylit oder Zucker
  • 120 g Mandelmehl
  • Rum
  • Kokosflocken

Rezept: No Bake Rumkugeln mit Kokos

Die No Bake Rumkugeln bereitet ihr so zu:

Zunächst die Schokolade langsam und schonend auf ganz niedriger Flamme schmelzen lassen. Nun gebt ihr Margarine, Xucker und Mandelmehl hinzu. Und auch einen ordentlichen Schluck Rum. Die Zutaten ordentlich im Topf verrühren. Die Masse vollständig erkalten lassen (über Nacht oder im Kühlschrank). Nun könnt ihr ganz nach Geschmack kleine oder größere Mengen nehmen und zwischen der Hand und der Arbeitsfläche zu kleinen Kugeln aufrollen. Zum Schluss in Kokosflocken wälzen. Diese No Bake Rumkugeln müssen nicht in den Backofen – alle Zutaten sind sofort verzehrfertig. Die Kugeln sollten innerhalb einiger Tage verzehrt werden – aber das wird euch nicht schwer fallen!

 

Die schwarz-weißen Rumkugeln passen sehr gut zu meiner neuen Einrichtungs-Entdeckung. Weihnachten hat seine traditionellen Farben. Allüberall findet sich weihnachtliche Dekoration in warmen Tönen: viel braunes Holz, rote Kerzen, grüne Zweige und warmgelbe Sterne. Aber warum nicht mal etwas anderes ausprobieren? Ich habe bei mir zuhaus gerne und viel Black & White Flächen: Weiße Schränke, eine schwarze Tischplatte und auch weiße und schwarze Kissen. Schwarz und Weiß sind tief in uns verwurzelt – schon lange bevor die einfacheren Vorfahren des Menschen Farben sehen konnten, konnten sie Hell und Dunkel unterscheiden. Schwarz und Weiß sind einfach klassisch elegante Farben. Gegenstände in Schwarz oder Weiß sehen von Vornherein hochwertiger aus. Nicht umsonst werden diese Farben gerne bei Handys oder Laptops verwendet, bei Autos, Küchenausstattungen – und natürlich auch bei Klavieren und Flügeln. Oder habt ihr schon mal einen braun lackierten Flügel gesehen?

Black & White ASA X-Mas Dekoration

Ich probiere dieses Jahr mal Black & White in der Weihnachtsdeko aus – und ich muss sagen, es gefällt mir ganz gut.

Dies sind meine neuen Kaffeebecher und vor allen Dingen die schönen Christbaumkugeln von ASA Selection. ASA Selection steht durchweg für klare Formen und Farben. Und das finde ich einen sehr schönen Ansatz, der Ruhe in die Reizüberflutung um uns her gibt und unsere Augen auch mal zur Ruhe kommen lässt. Ich finde, ein ganzer Weihnachtsbaum mit diesen Kugeln kann doch sehr hübsch aussehen, nicht wahr? Aber auch als Einzelstücke machen die eleganten Porzellankugeln eine gute Figur! Das zarte Glänzen ist sehr angenehm und dank Keramik-Look setzt sich die Kaffeetafel gleichsam nach oben fort. Auch die Becher machen sich sehr hübsch auf der Kaffeetafel – besonders natürlich mit weißem oder schwarzem Geschirr und einer Tischdecke in der entsprechend anderen Farbe. Schaut doch einmal bei ASA vorbei und guckt, was ihr dort an Weihnachtsprodukten entdecken könnt!

Black & White Christmas Dekoration by Asa Selection

Gewinnspiel ASA Selection Weihnachtsteller

 

An diesem schönen Porzellan möchte ich euch natürlich teilhaben lassen. Und das gibt es zu gewinnen:

Ein Weihnachtsteller, ganz in schwarz mit drei festen Tannenbäumen. Wunderbar geeignet für weihnachtliches Gebäck, Stollen oder vielleicht Dessertschälchen an Heiligabend. Das gibt einen modernen und zugleich wunderbar weihnachtlichen Schmuck des festlich gedeckte Tisches.

Schreibt mir einen weihnachtlichen Kommentar und seid Leser meines Blogs (FB, G+, Instagram)

Vergesst nicht anzugeben wie ihr mir folgt 🙂

Für das Teilen auf Facebook, Google+ sowie E-Mail-Abonnenten gibt’s ein Extralos!

Ein Extra-Los sicher ihr euch unter dem Facebook-Beitrag!

Teilnahmebedinungen:

Ihr seid mindestens 18 Jahre alt oder habt das Einverständnis eurer Eltern.
Ihr habt einen Wohnsitz in Deutschland. Teilnahmeende ist der 17. November 2017.

Der Gewinner wird in einem Blog-Beitrag bekannt gegeben und hat eine Woche Zeit sich zu melden. Ich freue mich auf eure Teilnahme!

Weiter Gewinnspiele findet ihr hier: Gewinnspiele.

#asaselection #asa # asaxmas #design #channelbuzz #sponsored

Share this article

Weihnachtlicher Wintersalat mit Granatapfel, Kaki und Nüssen [Vegan]

By Posted on 2 2 m read

Weihnachten ist die Zeit der Familie und der Genüsse. Wer kennt es nicht: Die Tage werden kürzer, die nachmittäglichen Teestunden ziehen sich bis in den Abend. Wir sitzen gemeinsam mit Freunden oder mit unserem Partner daheim an der Tafel und gönnen uns köstlichen Kuchen (natürlich selbstgebacken!) mit viel Sahne, dazu Kakao, Kaffee oder Ingwertee. Oder wir genießen es, gemütlich auf der Couch zu sitzen und das leckere Weihnachtliche Gebäck zu verzehren. So oder so gehört Gemütlichkeit, Behaglichkeit und Ruhe dazu. So lassen sich die langen Wintermonate wohlig hinter dem Ofen verleben, ohne viel Aktivität, aber mit viiiiiiel Gemütlichkeit.

Gesunder Wintersalat mit Granatapfel

Und so starten wir mit kugelrunder Hummeltaille ins nächste Jahr. An Silvester werden fleißig gute Vorsätze gefasst, das halbe Frühjahr vor sich her geschoben und kurz vor der Bikinisaison entweder mit einer Radikaldiät umgesetzt oder aber schlichtweg schlechten Gewissens völlig verworfen und der neue Bikini einfach eine Nummer größer gekauft. Und im Winter geht der Kreislauf wieder von vorne los. Aber warum eigentlich nicht auch im Winter mal etwas für die gute Ernährung tun? Ich persönlich liebe es übrigens auch, an dunklen Abenden in der Laufgruppe mit Stirnlampen durch die Nacht zu laufen und am Wochenende lange Läufe durch die einsame Natur zu unternehmen. Aber auch wer nicht so viel Lust auf sportliche Aktivität hat, kann sich etwas Gutes tun. Warum nicht einfach ab und an mal etwas Gesünderes essen, vielleicht das eine oder andere Stück Kuchen weniger oder das Gebäck einfach mal beiseite lassen? Wer sich daran gewöhnt, wird nichts vermissen, es geht euch genause gut und ihr fühlt euch fit einfach besser.

Weihnachtlicher Wintersalat mit Granatapfel, Kaki und Nüssen [Rezept]

Zutaten für den Wintersalat mit Granatapfel

  • Tofu
  • Grüner Salat (zum Beispiel Feldsalat)
  • Granatapfel
  • Kaki
  • Cashew-Nüsse

BALSAMICO ORANGEN DRESSING

  • 1/3 Tasse Olivenöl
  • 1/4 Tasse Balsamicoessig
  • 1/4 Tasse frisch gepressten Orangensaft
  • 1 TL geriebene Orangenschale
  • 1 TL frische Kräuter
  • Salz und Pfeffer

Die Zubereitung ist so simpel wie es klingt! Tofu würfeln und in Olivenöl leicht anbraten. Die anderen Zutaten waschen und vermischen. Für das Dressing alle Zutaten vermengen und kurz vor dem  Servieren über den Salat geben.

Noch besser ist es natürlich, wenn wir auf gar nichts verzichten müssen, sondern uns zugleich lecker UND gesund ernähren können. Das finde ich sowieso immer am Besten. Denn wer verzichten muss, geht widerwillig durch den Tag und hält dies über kurz oder lang ja doch nicht durch. Dann sich doch lieber mit Genuss Gutes tun. So wie mit diesem wunderbar lecker-fruchtigen Wintersalat mit Granatapfel. Schmeckt wunderbar. Und mit seinen Nüssen und der Orange passt er super in die Weihnachtszeit, finde ich.

Share this article

Weihnachtsmarkt auf dem Siggi & die Töpferei im Werkhaus

By Posted on 5 2 m read

Und schon ist es soweit: Die Weihnachtsmärkte haben geöffnet. Zeit, Glühwein zu trinken, gebrannte Mandeln zu futtern und sich schön durch die Gänge treiben zu lassen und weihnachtlichen Zierrat zu kaufen! Leider ist nicht nur der Glühwein von oft äußerst niedriger Qualität, sondern auch die feilgebotenen Figuren und Spielereien. So fragen wir uns Jahr für Jahr, ob es sich überhaupt lohnt, die hässlichen Bielefelder Weihnachtsmärkte zu besuchen. Die Stadt ist ja nicht für ihre optischen Vorzüge berühmt. Und wenn das Ambiente nicht lohnt, die Kulinarik nicht stimmt und es dann auch nichts Schönes zu kaufen gibt, ist es doch nicht die Mühe und das Ausharren in der Kälte wert, um auf den Weihnachtsmarkt zu gehen!? Aber es gibt auch immer wieder schöne Ausnahmen.

Weihnachtsmarkt auf dem Siggi – einer der schönsten Weihnachtsmärkte Bielefelds

Ich liebe den Siggi. Er ist einer der schönsten Plätze der Stadt. Im Sommer tobt hier das Leben. So werden aus einem alten Stadtbahnwagen Getränke verkauft, wer mag setzt sich vor das alte, gerade wieder restaurierte Gebäude der Bürgerwache oder chillt gemütlich auf einer Decke mitten auf dem Platz. An warmen Sommerabenden kommen so gerne mal geschätzt mehrere Hundert Menschen friedlich auf diesem Platz zusammen. Und auch im Winter treffe ich mich hier gerne mit Freunden und genehmige mir den einen oder anderen Glühwein. Das Ambiente ist grad so schön wie auf dem Alten Markt – aber das Gedränge längst nicht so schlimm. Und es gibt schönes Kunsthandwerk zu kaufen. Leider hat der Weihnachtsmarkt nur an einem Tag im Jahr geöffnet.

Mein Highlight auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Siggi: Töpferei im Werkhaus

Highlight auf dem Weihnachtsmarkt Siggi: Die Töpferei im Werkhaus

Vom jährlichen Kunsthandwerkermarkt im Lübecker Heiligen Geist, auf dem es hochwertiges Kunsthandwerk in wunderbarem Ambiente gibt, haben wir Euch ja schon geschrieben. Und auch in Bielefeld hat es wunderschöne Ecken, wie den Weihnachtsmarkt auf dem Alten Markt, neben Theater und Altstädter Nicolaikirche oder auch den Weihnachtsmarkt auf dem Siegfriedsplatz. Wir finden ihn gerade wegen seiner überschaubaren Größe und der Innenstadt-Randlage im begehrten Bielefelder Westen sehr lohnend.

Töpferei im Werkhaus

Hier findet sich auch ein Stand der ältesten Töpferei im Bielefelder Westen. Ok, mittelalterlich ist sie nicht, aber in zwei Jahren wird die freischaffende Künstlerin Andrea Wilser 40-jähriges Jubiläum im kleinen Kunsthandwerker-Zentrum im Werkhaus in der Weststraße 4 feiern. Sie stellt ihrer eigenen Hände und Füße Werke in Galerien, auf Töpfermärkten in ganz Deutschland und auch in der eigenen Werkstatt aus. Kommt vorbei und schaut Euch um – es lohnt sich!

Wann findet der Weihnachtsmarkt auf dem Siggi statt?!

Diesen Beitrag habe ich für den Christmas-Blogging Adventskalender geschrieben!


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24

Bildrechte: Andreas W. – vielen Dank an dieser Stelle! Einen schönen zweiten Dezember wünsche ich dir! LG, Alexandra.

Share this article

Deutscher Weihnachtsmarkt am Tokyo Sky Tree: Dream Christmas & Illumination

By Posted on 17 2 m read

Tokyo Sky Tree – Der höchste Weihnachtsbaum der Welt

Tokyo Sky Tree: Dream Christmas & Illumination

Unter dem Motto „Stadt von leuchtenden Sternen erleuchtet“ ist dieses Jahr der Tokyo Sky Tree von 16:30 bis Mitternacht so beleuchtet, dass er wie ein Weihnachtsbaum strahlt. Nun ist der Tokyo Sky Tree mit 634 Metern das zweithöchste Bauwerk der Erde – das ergibt den weltweit höchsten Weihnachtsbaum. Auch das blumengeschmückte Areal unterhalb des Turms und rings um einen 6,34 Meter hohen Weihnachtsbaum aus Blumen ist bunt beleuchtet. Hier tummeln sich zahllose Zwerge, die für „1.000 Days to go“ viele der Sportarten bei den Olympischen Spielen in Tokyo 2020 repräsentieren. Sind sie nicht süß? Hier eine Auswahl meiner „1000 Days to go dwarfs“:

1000 Days To Go Dwarfs – Tokyo 2020 Olympic Games

Germen Christmas Market at Tokyo Sky Tree: 1000 Days To Go Dwarfs – Tokyo 2020 Olympic Games

Germen Christmas Market at Tokyo Sky Tree: 1000 Days To Go Dwarfs – Tokyo 2020 Olympic Games

Germen Christmas Market at Tokyo Sky Tree: 1000 Days To Go Dwarfs Figures

Weihnachtsmarkt am Tokyo Sky Tree

Neben dem Eingang zum Toky Sky Tree liegt ein Weihnachtsmarkt. Hier gibt es wundervoll kitschige Weihnachtsdinge inmitten weihnachtlicher Beleuchtung. Dieser Weihnachtsmarkt wird auch Soramachi (Himmelsstadt) Weihnachtsmarkt genannt. Der Markt ist noch einmal größer als im letzten Jahr. Klassisch deutsche Weihnachtsartikel sind hier zu finden – oder das, was man in Japan eben dafür hält: Schmuck, Kerzen, Glühwein, Stollen, Bier und Würste. Im Dezember gibt es ab halb sechs Uhr abends eine „Videomapping“, bei dem der untere Turmteil als Bildschirm der Projektjon dient.

Veranstaltungen am Tokyo Sky Tree

Am Tokyo Sky Tree gibt es viele Veranstaltungen – wie wäre es mit Schlittschuhlaufen oder Livekonzerten? Und wem das zu anstrengend ist, der ist einfach entspannt auf 350 Metern Höhe im Restaurant des Tokyo Sky Tree zu Abend.

Weihnachtsmarkt am Tokyo Sky Tree – Öffnungszeiten

Wer den Weihnachtsmarkt besuchen möchte, der braucht sich nicht zu beeilen: Vom 9. November bis zum 25. Dezember hat er geöffnet – und damit deutlich länger, als wohl fast alle deutschen Weihnachtsmärkte. Er hat von 11 Uhr morgens bis 10 Uhr abends geöffnet.

Fun Fact

Die 634 Meter des Tokyo Sky Tree sind nicht zufällig gewählt: sechs – vier – drei lautet nämlich auf Japanisch mu – sa – shi. Musashi war früher der Name der Provinz, in der Tokyo liegt.

Die offizielle Webseite:  Tokyo Skytree Dream Christmas 2017 (Japanese)

Gewinnt exclusive Schokolade aus Japan!

Schreibt mir einen weihnachtlichen Kommentar und seid Leser meines Blogs (FB, G+, Instagram)

Vergesst nicht anzugeben wie ihr mir folgt 🙂

Für das Teilen auf Facebook, Google+ sowie E-Mail-Abonnenten gibt’s ein Extralos!

Teilnahmebedinungen:

Ihr seid mindestens 18 Jahre alt oder habt das Einverständnis eurer Eltern
Ihr habt einen Wohnsitz in Deutschland

Der Gewinner wird in einem Blog-Beitrag bekannt gegeben und hat eine Woche Zeit sich zu melden. Ich freue mich auf eure Teilnahme!

Weiter Gewinnspiele findet ihr hier: Gewinnspiele.

Den Beitrag habe ich für den Blogger-Adventskalender 25 bells are ringing geschrieben! Schaut jeden Tag bei meinen Blogger-Freunden vorbei und lasst euch überraschen!
Morgen am 2. Dezember öffnet sich das zweite Türchen bei Carmen von Chamy!

 

Blogger Adventskalender 2017 Verlosung 24 bells are ringing

 

Eine wunderbare Adventszeit wünsche ich euch!

Eure Alex.

Share this article

Die Top 5 leckersten Kyoto Sweets im Herbst, die du probieren musst

By Posted on 14 3 m read

Die Japaner lieben den Herbst und auch ihre vielen eigenen Ausdrucksformen des Herbstes – Herbstkunst, Herbstsport und vieles mehr. Da dürfen natürlich spezielle Herbst-Süßigkeiten nicht fehlen! Und so wie der Herbst ganz besondere Dinge hervorbringt wie Herbstobst, die Ernte und Herbstlaub, so evozieren auch ganz spezielle Kyoto Sweets den Herbst, indem sie seine Motive aufgreifen und verstärken.

Es gibt kaum einen besseren Zeitpunkt, nach Kyoto zu fahren, als den Herbst. Im Herbst ist Kyoto aufgrund der wunderbaren Laubfärbung eine der beliebtesten Städte in Japan. Und ich verspreche euch, im Herbst habt ihr auch die einzige Chance die Autumn-Sweets in Kyoto zu probieren, die ihr nur zu dieser Jahreszeit bekommt. Sie eignen sich auch hervorragend als Mitbringsel und sind sehr populär. Hier sind meine Top 5 Kyoto Sweets im Herbst.

Besondere Herbst-Süßigkeiten in Kyoto – Herbst einmal ganz neu erleben

Ich war zur schönsten Zeit im herbstlichen Kyoto und durfte mich an der Schönheit des Goldenen Tempels inmitten prächtigen Herbstlaubs erfreuen. Doch damit nicht genug – ich wollte den Herbst ganz in mich aufnehmen, bzw. selbst im Herbst aufgehen: Und so habe ich mir einige der köstlichen, besonderen Kyoto Sweets Herbstleckereien gegönnt:

Tatsutagawa

Diese kleinen Naschereien von „Les Frères Moutaux“ (klingt sehr Japanisch, nicht wahr?!) rufen durch ihre herbstliche Blattgestalt ganz besonders die herbstliche Stimmung in mir hervor. Lecker!

Baumkuchen (Otabe) aus Kyoto

Ich liebe ja grünen Tee und die bekannteste Region mit meinem Lieblings-Tee ist Uji! Der Kyoto Baumkuchen aus verschiedenen Schichten Tofu und Tee ist ein Genuss für die Sinne. Außen ist er umhüllt von einer Zuckershicht. Die großen Baumkuchen habe ich zwar nicht vor die Linse bekommen – ich hatte bestimmt Zucker an den Fingern, doch die kleinen aus einem Souvenir-Shop im Kyoto Tower habe ich hier für euch:

Yatsuhashi

Nama yatsuhashi sind eines der beliebtesten Kyoto-Souvenirs und wird von vielen Touristen gekauft. Sie bestehen aus sehr süßer japanischer Bonencreme in weichem Teig und als Dreieck geformt. Insgesamt ein sehr einfacher Geschmack, aber sehr lecker. Außerdem gibt es verschiedene Sorten, wie grüner Tee, Schokolade, Erdbere, Banane und Blaubeere.

Yakiguri

Yakiguri steht im Japanischen für Maronen. Und genau so schmecken diese kleinen Leckereien auch.

Hannari

Diese Kugeln sind eine Süßigkeit aus Reismehl mit grünem Tee. Klingt komisch – ist aber umwerfend lecker!

…noch mehr Kyoto Sweets, die ihr in Cafes und Konfisserien bekommt!

Honwaka Maru

Dies ist mein heimlicher Favorit dieser Sammlung von Köstlichkeiten: Eingehüllt in zwei Hälften aus Pfannkuchenteig ist hier ein leckerer Kern von Kastanie und süßer Dorayaki Paste. Die Süße der Paste passt besonders gut zu dem herben Kastanien-Aroma. Ausprobieren!

Momiji Kasane

In dieser Süßigkeit aus durchsichtigem Bohnen-Gelee schweben durchsichtige Herbstblätter Schicht um Schicht die Farbe wechselnd, als würden sie in einem Fluss treiben – zu schön, um wahr zu sein!

Tankuro

Diese kleinen Trüffel sind eine japanische Spezialität. Sie sehen ein bissche aus wie unsere hiesigen, aber ich finde den Geschmack viel feiner. Wenn ihr im Herbst vor Ort seid – probiert sie einmal!

Das war meine kulinarische Reise durch das süße Schatzkästchen Kyotos. Zum Reinsetzen, fand ich. Aber das hätten mir die Japaner wohl übel genommen. Na, hättet ihr auch Lust, einmal zu probieren?

Share this article

Ist eine Stoffwechselkur gesund? HCG-Diät im Test

By Posted on 10 3 m read

Ich habe drei Wochen lang die Stoffwechselkur von VitaCare ausprobiert. Was steckt dahinter? Bringt die Kur etwas? Und ist das eigentlich gesund?

Die 3 Phasen der VitaCare Stoffwechselkur

Phase 1 – Ladetage (2 Tage)

So lasse ich mir das Abnehmen gefallen: Die Stoffwechselkur beginnt mit zwei Tagen der Völlerei. Hier soll der Schlankheitswillige noch einmal richtig reinhauen und so viel essen und trinken wie er kann. Wisst ihr was? Danach war ich richtig froh, dass ich eine Weile lang fasten durfte.

Phase 2 – Diätphase (mindestens 3 Wochen)

Jetzt wird es ernst: Mindestens drei Wochen lang wird streng Diät gehalten:

  • Kein Fett, kein Öl, keine Butter
  • Keine Kohlenhydrate
  • Keine Süßstoffe
  • Kein Alkohol
  • Keine Milch
  • 500 bis 700 Kalorien sind das Maximum
  • Kaffee, Tee und stilles Wasser sind erlaubt
  • Mindestens 1,5 – 2 Liter trinken pro Tag (Empfehlung: 1/30 Liter je Kg Körpergewicht)
  • Gewichtsverlust i.d.R. bei 8-10%
  • Es dürfen nur bestimmte, tendentiell zuckerarme Gemüse und Obstsorten gegessen werden

Der Tag bginnt mit einem Proteinshake und verschiedenen Ergänzungspräparaten. Mittags gibt es ein Fleisch- oder Fischgericht mit Gemüse oder Salat. Abends gibt es nur Omega-3-Fettsäure-Kapseln. Dazu kommen vier Mal am Tag HCG-Globuli.

Phase 3 – (3 Wochen)

In der dritten Phase soll langsam wieder ein normales Essverhalten eingegangen werden. Öl, Milchprodukte und beliebige Obst und Gemüsesorten sind wieder erlaubt und auch gelegentlicher Alkoholgenuss. Kalorien werden nicht mehr gezählt, nur bei gewisser Gewichtszunahme muss noch einmal korrigiert werden. Da ich sowieso normalerweise auf meine Ernährung achte, war ich hier eigentlich schon wieder bei meiner normalen Ernährung. Es bleibt ein gesteigertes Bewusstsein für Kohlenhydratarme und Gemüse- und Fischreiche Ernährung.

So wirkt die 21 Tage Stoffwechselkur

Im Grunde ist die VitaCare Stoffwechselkur eine spezielle Variante einer Low Carb Diät: Kohlenhydrate werden vermieden und durch vermehrte Fett- oder wie hier Protein-Zufuhr ersetzt. Low-Carb-Diäten werden teilweise kritisiert. Wer sich allerdings die verwendeten Lebensmittel bei dieser Diät (mageres Fleisch, Fisch, magere Milchprodukte, Obst und Gemüse) anschaut, wird hier kaum Kritikpunkte finden. Hinzu kommen Präparate mit Antioxidantien, Omega-3-Fettsäuren und Vitaminen. Studien konnten Kritik an Low-Carb im Grunde nicht bestätigen, es wird eher ein gesundheitlicher Vorteil festgestellt. Das Mangelernährungs-Restrisiko wird bei dieser Diät durch die zahlreichen Nahrungsergänzungen minimiert. Eine Besonderheit dieser Diät sind die HCG-Globuli. Die Globuli dienen dazu, den Stoffwechsel anzukurbeln (daher der Name Stoffwechselkur). Das in der Schwangerschaft gebildete Hormon wird in Diäten insgesamt kritisch diskutiert. Aber die hier verwendeten Globuli enthalten HCG in homöopathischen Dosen – Nebenwirkungen sind hier ausgeschlossen.

Meine Erfahrung mit der Stoffwechselkur

 

Mir fiel die Kur nicht leicht, durchzuhalten. Aber ich habe die Vorgaben während der drei Wochen streng befolgt. Und da bei der kurzen Zeit das Ende stets absehbar war, konnte ich mich auch ganz gut im Griff behalten. Hier die 21 Tage in Bildern:

9,1 Kilogramm sind immerhin knapp zwei Konfektionsgrößen! Dafür habe ich mir jetzt wieder ein neues Sportoutfit gegönnt – klasse, oder?

Insgesamt hat mir die Stoffwechselkur gut gefallen und ich bin mit dem Resultat zufrieden – was meint ihr? Übrigens sind es meine Bilder vom Instagram-Account! Ich poste regelmässig die Sporteinheiten, die ich zusätzlich zur Ernährung einhalte und manchmal gönne ich mir auch etwas!

Share this article

Thanksgiving Food „American“ Vegan Pecan Pie [Rezept]

By Posted on 7 2 m read

Der Pecan Pie gehört zu Thanksgiving wie der Kamm auf die Butter. Wenn ihr Lust habt, die amerikanische Tradition mal nach Deutschland zu holen, sollte auf eurer Thanksgiving-Tafel der Pecan Pie genau wie Turkey, mashed Potatoes, Brussels Sprouts, Cornbread und Cranberry Sauce nicht fehlen. Bis auf den Turkey lässt sich das alles auch sehr gut vegan zaubern. Hier ein veganes Rezept für Pecan Pie – den Vegan Pecan Pie.

Zutaten für den American Vegan Pecan Pie zu Thanksgiving

Für einen schönen Mürbeteig

  • 200 g Mehl
  • 120 g Margarine
  • 1/4 Tasse Wasser
  • 2 EL Zucker
  • 2 Prisen Salz

Wasser, Mehl, Margarine, Zucker und Salz vermengt ihr mit den Rührstäben. Nicht wundern, wenn der Teig dabei krümelig und wenig homogen wird. Den Teig auf einer zuvor mit Mehl bestreuten Oberfläche zu einer Kugel rollen und anschließend mit dem Nudelholz rund ausrollen. Er sollte einen Durchmesser haben, der dem eurer Tarteform (berechnet bitte mit ein, dass er den Rand bedecken soll) oder dem eurer Springform entspricht.

Den Teig mitsamt Form in den Kühlschrank geben, den Ofen schon einmal auf 170° (150° Umluft) vorheizen.

Für die nussig-leckere Füllung

  • 180 ml Ahornsirup
  • 150 g gehackte Pekanüsse
  • 100 g halbe Pekanüsse
  • 100 g Seidentofu
  • 100 g Xucker
  • 50 g Kokosblütenzucker
  • 3 EL geschmolzene vegane Butter
  • eine Prise Salz

So gelingt der Vegan Pecan Pie

Alle Zutaten bis auf die Pekanüsse verquirlen. Nun den leicht gekühlten Teig aus dem Kühlschrank holen und die Füllung hierüber geben. Das Ganze mit den halben Pekanüssen belegen und ab dafür eine knappe Stunde lang in den Ofen. Sollte die Masse zu flüssig sein, lasst die Nüsse zunächst beiseite, gebt den Pie schon einmal ein Viertelstündchen in den Ofen, belegt ihn dann und backt ihn fertig. Zwischendurch bitte ab und an schauen, ob der Vegan Pecan Pie gar zu dunkel wird (er wird allerdings schon wegen des Sirups generell sehr dunkel) und ggf. mit Alufolie abdecken. Die Backzeit könnt ihr getrost etwas variieren – wer den Pie etwas cremiger mag, nimmt ihn halt früher aus dem Ofen. Wer eine Springform verwendet, sollte aber schon eher an die Stunde herangehen. Nicht, dass der Vegan Pecan Pie am Ende „überschwappt“.

Montag: Svenja von Freiveganlife backt veganen Applepie

Dienstag:  Isas KitchenIsa von mit einem leckeren Quinoa Salat mit Süßkartoffeln.

Mittwoch: Es gibt leckeren Apfel-Birnen Crumble bei La Katy Fox

Donnerstag: Lasst euch von Alexandra auf Orangediamond mit einem American Pecan Pie überraschen.

Freitag: Karo von Kardiaserena feiert mal wieder eine ihrer legendären Partys und serviert zum Abschluss ihres Thanksgiving-Menü einen leckeren Pumphin Pie.

Samstag: Katja bereitet auf Katja kocht eine kleine Umami-Bombe zu und überbäckt die selbstgeernteten Kartoffeln mit Miso, Butter und Parmesan.

Sonntag: Den Abschluss macht wie immer Jasmin auf Jasmins Little Lifestyle Blog mit einem Stuffed Butternut!

Ich wünsche euch eine wunderbare Thanksgiving-Woche! <3

Eure Alex.

Share this article

Ein Meerestraum – Hotel Tresanton Cornwall

By Posted on 11 5 m read

Ziel und Höhepunkt unseres Englandurlaubs ist ein Aufenthalt in Hotel Tresanton in St. Mawes. Das malerische Fischerdorf liegt an der Spitze der sehr ruhigen Halbinsel Roseland an Cornwalls malerischer Küste im  äußersten Südwesten Englands. Das Hotel erstreckt sich – auch aufgrund örtlicher Bauvorschriften, die höheren Bauten entgegenstehen – über fünf Teilgebäude. Das Hauptgebäude, ehemals ein Yachtclub aus den 40er Jahren, erstrahlt in weiß und thront am Eingang des kleinen Küstenortes direkt oberhalb des Meers auf den Klippen. Der Valet übernimmt vor dem Hotel unser Gepäck und parkt auch den Wagen. So sparen wir uns die lange Treppe zum oberhalb liegenden Teil der in Serpentinen in den Ort hinein verlaufenden Straße, wo sich der Hotelparkplatz befindet. Derweil können wir nur leicht bepackt erleben, wie sich das Hotel um uns herum entfaltet. Aufgrund der Hanglage nähern wir uns nämlich von unten.  Wir betreten Hotel Tresanton durch einen Gang, der mich an Urlaube meiner Kindheit am Mittelmeer erinnert. Das Design des Hotels als griechische Villa ist nämlich geeignet, genau diesen Eindruck hervorzurufen und den Gast sich an die Küsten der Kykladen versetzt wähnen zu lassen – Palmenbestand und mediterranes Klima tun ihr übriges. Der Gang windet sich rauh-weißgetüncht um zwei Kurven und entlässt uns an der gemütlichen – zu unserer Ankunftszeit noch geschlossenen – Hotelbar vorbei eine Treppe hinauf auf einen kleinen Vorhof mit Zuwegung zur Terrasse, die uns später noch so viel Begeisterung entlocken soll.

Mediterrane Atmosphäre

Doch zunächst begeben wir uns durch die kleine Hotellobby hindurch und vorbei am Kaminzimmer mit seinem gemütlich knisternden Feuer bei geöffnetem Fenster und dem sich hintanschließenden privaten Kinosaal zu unserem Zimmer im ersten Stock. Wir erkennen an vielen kleinen Details die Handschrift der Eigentümerin und Hoteldesignerin Olga Polizzi wieder – der Naturfaserteppich des Hotel Endsleigh schmeichelt auch hier unsere Füße, die sanitären Einrichtungen entstammen dort wie hier derselben Manufaktur. Alles ist von höchster Qualität und aus ausgesuchten Materialien. Alle 30 Zimmer des Hotels verfügen über Seeblick und so schweift auch unser Auge als erstes durch die geöffneten Fenster hinüber zu St. Anthony’s Leuchtturm, der bei unseren Abenden hier ein steter willkommener leuchtender Fokuspunkt in der Ferne sein wird. Unser Zimmer verfügte über keine eigene Terrasse, aber die meisten der anderen Gäste können bei sich auf geräumiger Fläche das Küstenflair genießen. Zwei der Häuser, die das Hotel bilden, das „Rock Cottage“ und das „The Nook“ werden übrigens einzeln komplett, durch das sehr familienfreundliche Hotel besonders gerne an Familien vermietet.

Küstenerlebnis pur

Nach Besichtigung des Zimmers schauen wir uns unten im Hotel Tresanton um. Die Krönung der Anlage ist fraglos der luftig-maritim eingerichtete Speiseraum. mit seinen muschelförmigen Leuchtern. Hier wird abends edel diniert, während morgens ein leckeres Frühstück gereicht wird. Durch große Flügeltüren schreiten wir hinaus auf die herrliche Terrasse. Wer hier sitzt, blickt direkt hinunter aufs Meer. Gefühlt könnten wir direkt vom Ende der Terrasse hineinspringen. Aber von einem solchen Versuch würde ich doch abraten – unterhalb der Terrasse verläuft noch die nur sporadisch einmal in Schritttempo befahrene Straße, sowie zwei tiefere, ebenfalls zum Hotel gehörende Terrassen, bevor sich am Fuße der tiefer liegenden Klippen das Meer anschließt. Alles in allem mögen wir uns hier wohl 30 Meter oberhalb und ebenso viele seitwärts des Meeres befinden, der Unmittelbarkeit des Gefühls tut dies aber keinen Abbruch. Die beiden unteren Terrassen bilden übrigens eine Erweiterung, die erst dieses Jahr zu Hotel Tresanton hinzukam. Auf diesen beiden schmalen Terrassen kann sich der Gast im Sommer gemütlich sonnen und sich leckere Cocktails direkt an der Liege reichen lassen.

Dank des milden Wetters in Cornwall können wir an einem der beiden Morgen Mitte Oktober, die wir hier verbringen, ein herrliches Frühstück auf der Terrasse genießen. Eine kleine elektrische Heizung unterstützt die Sonne, obwohl dies eigentlich gar nicht nötig ist. Wenn sich nicht gerade eine der sporadischen Wolken vor die Sonne schiebt, lässt es sich sogar im Shirt sehr gut aushalten. Das Frühstück ist hier etwas internationaler ausgerichtet als vorher im Hotel Endsleigh: Während dort der Fokus noch stärker auf typisch englischen Speisen lag, finden sich hier auf der Karte beispielsweise Pancakes und somit ein unbestreitbarer (leichter) amerikanischer Einschlag. Im Großen und Ganzen lässt das Frühstücksmenü jedoch keinen Zweifel daran, wo wir uns befinden: Wir genießen vorzügliches Full English Breakfast, geräucherte Bücklinge, Lachs und traumhafte pochierte Eier. Wir genießen übrigens auch den Umgang mit aufgeschlossenen Hotelgästen, die von ihren teils mehrmals im Jahr geplanten, mittlerweile wohl 20-maligen Aufenthalten in Hotel Tresanton berichten und uns schöne Tipps für Erkundungen der Umgebung geben. Und den Umgang mit dem Personal des Hauses, das keine Wünsche offen lässt.

Das leichte Mittagsmenü, das auf der Terrasse oder im Speisesall serviert wird, lassen wir aus. Als wir bei einem Besuch im Ort einer Verkäuferin gegenüber das bevorstehende Abendessen erwähnen, sagt sie nur mit Kennermine und Blick auf unsere geliehenen Hotelschirme: „Ich sehe, Sie übernachten in Hotel Tresanton – da bin ich ja sicher, dass das Abendessen vorzüglich sein wird.“ Sie soll Recht behalten. Die Küche ist für unseren Geschmack noch mal eine Stufe besser als in Hotel Endsleigh. Es werden hier viele lokale Produkte verwendet, auch gerne Fangfrisch.

Entdeckungen in der Umgebung von Hotel Tresanton

Wer nach Freizeitbeschäftigung sucht, wird schnell in der hoteleigenen, 15 Meter messenden Yacht Pinuccia fündig, die inklusive Crew, gechartert werden kann. So steht das Ende der Neunzigerjahre zum Hotel umgewandelte Tresanton zu seiner Tradition als Yachtclub. Ganz in der Nähe liegt St. Ivy und der berühmte St. Michael’s Mount. Wir entscheiden uns aufgrund der Kürze unseres nur zwei Nächte umfassenden Aufenthalts, den Tag vor Ort zu einem ausgedehnten Küstenspaziergang zu nutzen. Wenige hundert Meter von Hotel Tresanton entfernt liegt St. Mawes Castle aus der Zeit Heinrichs VIII., von dem wir dank der Halbinsellage einen atemberaubenden Blick gleichsam zwei Küsten entlang und auch hinüber auf die malerisch liegende Festung Pendennis Castle mit der quirligen Hafenstadt Falmouth haben, die vom Hotel selbst nicht sichtbar ist – von dort geht der Blick hinaus aufs Meer und auf die grüne Halbinsel St. Anthony mit ihrem Leuchtturm. Von St. Mawes Castle führt uns unser Spaziergang im spätsommerlichen Oktoberwetter (der Palmenwuchs in Cornwall kommt nicht von ungefähr) zum etwa drei Meilen entfernten St. Just in Roseland mit seiner bezaubernden Kirche. Wie kann man einen Tag im quasi-mediterranen Cornwall besser verbringen?!

Share this article